Das kostenlose Spiel Clash Royale für iPhone und iPad schafft Langzeitmotivation und ist sehr fair

| 22. April 2016 | 0 Comments

Clash Royale IconWenn neue Spiele auf den Markt kommen, warte ich mit meinem Bericht gerne etwas länger, um die Apps ausgiebig zu testen. So ist es auch mit Clash Royale, dem Duell-Spiel der Clash of Clans Herausgeber Supercell. Clash Royale ist eine sehr eigenständige Entwicklung mit einem neuen Spielprinzip.

In diesem Spiel treten jeweils zwei Spieler online gegeneinander an und versuchen, die drei Türme des Gegners in dessen Gebiet zu zerstören. Dafür stehen ihnen verschiedene Einheiten zur Verfügung, die jeweils unterschiedliche Eigenschaften haben. Die Einheiten bekommt man über Karten, die in Schatztruhen enthalten sind. Man kann die Einheiten auch mit diesen Karten verbessern und mit einem höheren Level stärker machen.

Das Besondere bei diesem Spiel ist die gute Tauglichkeit für die Pause. Man tippt auf “Kämpfen” und bekommt innerhalb weniger Sekunden einen Gegner. Nun heißt es richtig zu taktieren. Unten werden die verfügbaren Einheiten angezeigt und man muss haushalten, denn man kann nicht alle Einheiten zugleich losschicken. Jede Einheit hat einen Wert, der die Menge des benötigten Elixiers zur Aushebung bestimmt. Das Elixier baut sich immer wieder auf, aber man muss schon genau taktieren und überlegen, ob man besser angreift oder die heranstürmenden Truppen des Gegners zurückschlägt. Wer zuerst drei Türme des Gegners zerstört hat, gewinnt. Man gewinnt auch, wenn man bis Ablauf der Spielzeit mehr Türme als der Gegner zerstört hat. Läuft die Spielzeit ab, bevor einer der Spieler den Sieg geschafft hat, geht es in die Verlängerung und der Spieler gewinnt, der den nächsten Turm zerstört.

Es kommt nicht unbedingt darauf an, ob ein Gegner etwas stärkere Truppen hat, denn mit der richtigen Verteidigung kann man ihn trotzdem schlagen. Überhaupt ist die Vielfalt der Einheiten spannend, denn man kann sich sein “Kampfdeck” individuell zusammenstellen. Bestimmte Einheiten sind stärker gegen andere Einheiten – und so ist es auch etwas vom Zufall bestimmt, gegen welche Einheiten man antritt.

Es gibt auch ein Level-System, für das man Erfahrungspunkte sammelt und das mit der Zeit weitere Arenen freischaltet. Positiv fällt auf, dass die vom System ausgewählten Online-Gegner immer in etwa die eigene Stärke haben – so gewinnt man mal und verliert mal.

Alle drei Stunden gibt es eine Gratistruhe mit drei Karten und für jeden erledigten Turm der Gegner gibt es einen Punkt. Wer zehn Punkte zusammenhat, bekommt die Kronentruhe mit weiteren Karten. Für jeden Sieg gibt es eine Silber- oder Goldtruhe, die ebenfalls Geld- und Einheitenkarten enthalten.

Man kann auch einem Clan beitreten und dort Karten spenden und um Karten bitten. Innerhalb der Clans gibt es auch eine Möglichkeit, Testkämpfe zu machen, die nicht in die Wertung einfliessen.

Ich spiele das Spiel nun seit dem Veröffentlichungstag Anfang März und entgegen meinen Erwartungen bringt es noch immer Spaß. Ich hatte befürchtet, dass man bei diesem Spiel nach recht kurzer Zeit nur noch gegen zahlende Spieler verlieren würde, aber dem ist nicht so. Das Einzige, was auffällt, ist, dass man manchmal warten muss, bevor man das Geld zum Aufwerten der Einheiten zusammen hat. Aber wenn man nicht sehr ungeduldig ist, sollte das kein Problem darstellen. Und so kann man Supercell ein Kompliment für die sehr ordentliche Spielausgewogenheit machen.

Mein Tipp: Gib dem Spiel etwas Zeit, Dich von seiner Vielfältigkeit zu überzeugen. Probiere unterschiedliche Taktiken aus und sieh, welche erfolgreich funktionieren. Du kannst Dir auch Kämpfe anderer im Video ansehen und auch daraus Rückschlüsse ziehen.

Clash Royale läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Das deutschsprachige Spiel braucht 109 MB Speicherplatz und wird dauerhaft kostenlos zum Download angeboten.

Schnelle, kurze Kämpfe und unterschiedliche Taktiken machen Clash Royale zum idealen Spiel für die Pause.

Schnelle, kurze Kämpfe und unterschiedliche Taktiken machen Clash Royale zum idealen Spiel für die Pause.

Tags: , , , , , , ,

Category: Kostenlose Apps, Spiele kostenlos

About the Author ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bad Behavior has blocked 1868 access attempts in the last 7 days.