Gut bewerteter Passwort-Manager heute als Premium-App kostenlos

| 9. März 2016 | 0 Comments

OneSafe IconWer viel im Internet unterwegs ist, sammelt heute eine Menge Passwörter und Nutzernamen. Mittlerweile weiß man ja, dass man auf keinen Fall überall das gleiche Passwort verwenden sollte. Wir haben zum Beispiel für jede unserer Internetseiten ein eigenes Passwort, welches auch so kompliziert ist, dass man es sich unmöglich noch merken kann. Dazu kommt, dass Passwörter auch regelmäßig geändert werden sollten, so dass der Merkfaktor noch geringer wird.

Da ist es gut, wenn man an einer zentralen Stelle alle Passwörter, Nutzernamen und sonstigen privaten und persönlichen Daten sicher aufbewahren kann. Die gerade kostenlose Datentresor-App OneSafe – Premium password manager übernimmt diese Aufgabe.

OneSafe bietet alles, was man von einer App zum Speichern privater Informationen erwartet. Den Zugang kann man per PIN, Touch-ID (Fingerabdruck), Kennwort, Muster oder TRI-PIN sichern. Alle eingegebenen Daten werden mit AES-256 verschlüsselt und so kann man sicher sein, dass niemand auf die Daten zugreifen kann.

Du kannst in der App neben Passwörtern und Nutzernamen auch Dokumente ablegen, Vielfliegernummern, Sicherheitscodes, Karten-PINS von EC-Karten und Kreditkarten speichern. Wenn Du möchtest, kannst Du sogar noch eine zweite Sicherheitsebene einbauen, so dass beim Aufruf einer von Dir bestimmten Kategorie nochmal nach einem anderen Passwort gefragt wird.

Wer es etwas unsicherer mag, kann seine Passwörter über die App auch in die Cloud stellen, das sollte man aber nur machen, wenn man sich der Gefahren auch bewusst ist. OneSafe bietet auch eine manuelle Synchronisation an, die sollte man nutzen, wenn man nicht über die Cloud gehen möchte.

Die App bietet auch eine Passworterstellungshilfe an und kann sogar überwachen, ob jemand auf Deinem Gerät versucht hat, die App zu öffnen. Es gibt auch einen Honigtopf für die Neugierigen, da wird ein zweiter Safe angelegt, in dem man irgendwelche Quatschdaten anlegen kann. Das ist für den Fall gedacht, dass zum Beispiel Dein Partner oder Deine Eltern ultimativ den Zugang verlangen. Dafür gibt es dann ein zweites Passwort.

Wer mag, kann auch einen Selbstzerstörungsmodus aktivieren. Hier löscht die App nach drei erfolglosen Kennworteingaben und/oder falsch beantworteten Sicherheitsfragen den gesamten Inhalt der App. Das kann nicht rückgängig gemacht werden. All diese Einstellungen findet man unter den drei Punkten links unten.

Insgesamt eine sehr ordentlich gemachte App mit allen Funktionen, die man brauchen könnte. Dennoch angenehm leicht in der Bedienung.

Wichtig: Nutzt die vom Programm angebotene Back-Up-Funktion und speichert Euch einen aktuellen Stand auch auf einem USB-Stick, den Ihr an einem sicheren Ort aufbewahrt.

OneSafe – Premium password manager läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 9.0 oder neuer. Die deutschsprachige App braucht 87,4 MB Speicherplatz und kostet normal 4,99 Euro.

Die App OneSafe speichert alle sensiblen Daten und sieht dabei noch gut aus.

Die App OneSafe speichert alle sensiblen Daten und sieht dabei noch gut aus.

Tags: , , , , , ,

Category: Die App des Tages, Produktivität

About the Author ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bad Behavior has blocked 2267 access attempts in the last 7 days.