Haustiere zum Sprechen bringen – mit unserer App des Tages geht das ganz einfach

My_Talking_Pet_IconMit der gerade kostenlosen iPhone- und iPad-App My Talking Pet kannst Du Dein Haustier, Dein Auto oder beliebige Gegenstände zum Sprechen bringen. Das funktioniert ganz einfach, wenn Du ein gutes Foto als Grundlage verwendest. Die App macht aus Deinem Bild ein kleines, vertontes Video.

Ich erklär das mal am Beispiel des Haustieres: Zuerst wählst Du ein gutes Bild aus, dann definierst Du im Gesicht des Tieres die Position von Augen, Maul und Kinn und sprichst einen kleinen Text auf. Die App baut dann daraus den Kurzfilm, bei dem Du noch die Sprachausgabe bearbeiten kannst. Tief steht für den Hund, die hohe Stimme soll sich für Katzen, Hamster und Schoßhündchen eignen. Fertig.

Insgesamt eine App, mit der man jede Menge Spaß haben kann, gerade, wenn man die Filme Freunden oder dem oder der Partner(in) zeigt.

My Talking Pet bietet mehrere In-App-Käufe zu jeweils 99 Cent, mit der man die Basisfunktionalität erweitern und das Wasserzeichen entfernen kann. Die fertigen Videos kannst Du speichern und natürlich auch auf facebook posten oder per Email versenden.

Schau Dir einfach mal das Video an – da sieht man gut die Möglichkeiten. Hier ist auch das Beispiel mit dem Auto drin.

My Talking Pet läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0. Die App braucht 50,6 MB und ist in deutscher Sprache. My Talking Pet kostet normal 1,99 Euro.

Niedliche App: Mit wenigen Fingertipps und einer kleinen Ansage kannst Du Dein Haustier zum Sprechen bringen.

Niedliche App: Mit wenigen Fingertipps und einer kleinen Ansage kannst Du Dein Haustier zum Sprechen bringen.

Stichwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Foto und Video, Unterhaltung

Information zum Autor des Beitrages ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bad Behavior has blocked 2128 access attempts in the last 7 days.