Gut bewertete Apps zum Zeichnen und Malen in der Vollversion heute gratis

| 19. Juli 2015 | 0 Comments

Inspire IconDie sonst 4,99 und 9,99 Euro kostenden Mal- und Kreativ–Apps Inspire – Paint, Draw & Sketch für iPhone und iPod Touch und Inspire Pro – Paint, Draw & Sketch für das iPad  sind kurzzeitig kostenlos zu haben. Die Apps laufen nur auf den neueren Geräten, da sie iOS 8.0 oder neuer verlangen.

Mit Inspire kannst Du auf dem iPhone- und iPad-Display kreativ zeichnen und malen und dabei ganz einzigartige Kunstwerke erschaffen. Es gibt tatsächlich Nutzer, die mit einer solchen App tolle Bilder erstellen können, dafür gibt es zahlreiche Videobeweise. Nützlich ist die App sicher auch für Skizzen, also wenn man etwas sieht, was man festhalten möchte.

Das Werkzeug dafür ist sehr umfangreich: Allein 70 Zeichen- und Malgeräte stehen zur Auswahl, darunter Ölfarbenpinsel, Wachsmalstifte, Bleistifte und Kreide. Man kann diese Zeichenwerkzeuge nass und trocken verwenden und so unterschiedliche Striche erzeugen. Zudem reagieren die Zeichengeräte drucksensitiv. Jeden Pinsel oder Stift kann man natürlich noch einstellen: Größe, Deckkraft, Farbmenge und vieles mehr kannst Du festlegen.

Wer mit den 70 Zeichenwerkzeugen noch nicht zufrieden ist, kann jetzt auch weitere Pakete dazukaufen, da gibt es nochmal 60 Pinsel, Stifte und Spraymöglichkeiten.

Dann gibt es drei Leinwandgrößen und bis zu 1000 Schritte, die man rückgängig oder wiederherstellen kann. Die Leinwand kann bis zu 6400% vergrößert werden, so dass man auch kleinste Details zeichnen kann. Was es wohl nicht gibt, sind Ebenen, aber die gibt es beim Zeichnen und Malen auf Papier auch nicht. Insofern ist fraglich, ob man unbedingt Ebenen braucht.

Ein interessantes Feature ist, dass Dein Zeichnen automatisch im Hintergrund als Video aufgenommen wird und das Video dann von Dir gespeichert werden kann. So entstehen Videos von Deiner Kreativität, die Du auch in 1080p veröffentlichen kannst. Auch Deine Kunstwerke selbst kannst Du ganz einfach in sozialen Netzwerken veröffentlichen.

Die Apps verlangen iOS 8, weil die iPhone-Version neben 64 Bit-Support im Januar in der Version 4 komplett auf die Nutzung der iOS 8 Möglichkeiten und des quad-core Prozessors im iPhone 6 verbessert und aktualisiert wurde. Bereits vorher wurde die Bildanzeige auf 60 Bilder pro Sekunde erhöht, was sich beim Zoomen und Zeichnen durch bessere Übergänge bemerkbar macht. Mit der Mal-Engine Sorcery, die auf OpenGL basiert, erreicht KiwiPixel zudem eine besondere Grafikqualität. Im Juni folgte dann auch das Update für die iPad-Version, bei der nahezu die ganze App noch mal neu gestaltet wurde.

Am Besten kann man mit Inspire arbeiten, wenn man einen der folgenden Zeichenstifte nutzt: Wacom Intuos Creative 1 und Wacom Intous Creative 2, Adonit Jot Touch 4, Ten 1 Pogo Connect 1 oder Ten 1 Pogo Connect 2. (Ich habe die Links zu Amazon mal hinterlegt).

Ich habe Euch mal ein Video eingebettet, mit dem man gut sehen kann, wie mit Inspire Bilder entstehen können. Hier als Beispiel eine schottische Burg am Meer… Ähnliche Filme zeigt die App auch beim Start auf Eurem Gerät an.

Inspire – Paint, Draw & Sketch läuft auf iPhone und iPod Touch mit iOS 8.0 oder neuer. Die App belegt 237 MB Speicherplatz und ist in englischer Sprache. Der Normalpreis ist 4,99 Euro – voraussichtlich nur noch ein paar Stunden kostenlos. Wenn die kostenlos-Aktion für die Vollversion vorbei ist, kannst Du zum Testen Inspire Free runterladen, die hat dann nur 12 Pinsel und weitere Einschränkungen, reicht aber zum Testen.

Inspire Pro – Paint, Draw & Sketch läuft auf iPads mit iOS 8.0 oder neuer. Die App braucht 209 MB Platz, ist in englischer Sprache und kostet normal 9,99 Euro.  Auch für das iPad gibt es eine Gratis-Version: Inspire Pro Free kann man ausprobieren, wenn die Aktion vorbei ist und man erstmal sehen möchte, ob man grundsätzlich mit Inspire zurechtkommt.

Auf dem iPad profitiert der Nutzer natürlich von dem großen Display. Bis allerdings solche Bilder möglich werden, braucht es viel, viel Übung oder ein überragendes Talent.

Auf dem iPad profitiert der Nutzer natürlich von dem großen Display. Bis allerdings solche Bilder möglich werden, braucht es viel, viel Übung oder ein überragendes Talent.

Hohe Anforderungen für Höchstleistung: Inspire läuft nur auf den neueren Geräten.

Hohe Anforderungen für Höchstleistung: Inspire läuft nur auf den neueren Geräten, soll dafür aber auch professionellen Ansprüchen genügen.

 

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Die App des Tages, Unterhaltung

About the Author ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bad Behavior has blocked 1628 access attempts in the last 7 days.