Feiertag für Musiker und DJs: Yamaha verschenkt sonst eher teure Apps für iPhone und iPad

| 23. Januar 2015 | 1 Comment

Mobile Music Sequencer IconGestern fiel mir auf, dass Yamaha in USA einige Apps für Musiker verschenkte, heute ist die Aktion auch in Deutschland angekommen und ich kann jedem, der mit seinem iPhone oder iPad mal einen Synthesizer ausprobieren möchte oder seine Synthesizer-Sammlung vervollständigen will, das heute zu tun. Die Yamaha Synthesizer-Geschichte startete mit dem SY-1 in 1974, offenbar feiert man nun den Geburtstag nach.

Wichtig: Mit diesen Apps muss man sich schon richtig beschäftigen, um gute Ergebnisse zu erzielen. Sie bieten sehr viele Möglichkeiten. Deshalb habe ich Euch zu jeder der reduzierten Apps ein Vorstellungsvideo eingebunden, die Videos zeigen Euch eine gute Übersicht zu den Möglichkeiten der vorgestellten Apps.

Da gibt es zum Beispiel die App Mobile Music Sequencer statt für 15,99 Euro gratis. Mit diesem Sequencer kann man mit acht Spuren Songs erstellen, die sehr professionell werden können. Dazu muss man sich natürlich etwas einarbeiten. Das voreingestellte Demo ist aber wirklich gut und zeigt hervorragend die Möglichkeiten, die der Sequencer bietet. In die App integriert ist ein Software Synthesizer mit 92 Klangfarben, davon neun Schlagzeugen, dazu gibt es Effekte, Timbre-Bearbeitung und die Export-Funktion für das universelle Dateiformat MIDI oder Yamaha Synthesizer.

Oben rechts kommt Ihr zur Bedienungsanleitung, die ist leider nur in englischer Sprache. Wer sich mit dem Mobile Music Sequencer beschäftigen möchte, sollte die 28 Seiten lesen, hier führt das natürlich zu weit.

Gut ist auch, dass Ihr Euch über Soundcloud unheimlich viele Musikstücke direkt in die App laden könnt – das geht ebenfalls über das Menue oben rechts. Tippt dann auf File und ganz unten auf Audio Library und dann noch links auf Global. Da habt Ihr dann den Zugriff auf Soundcloud.

Ich habe Euch mal das Vorstellungsvideo zum Mobile Music Sequencer eingebunden, da seht Ihr, was mit dieser App möglich ist. Und wenn Ihr Euch wundert, warum so viele Musikstücke sich so ähneln, dann bekommt Ihr in dem Video eine Antwort darauf. Mit dem eingebauten Audio Chord Assistant kannst Du aus auf dem Gerät gespeicherten Songs die Akkorde rausziehen und für eigene Songs verwenden. Das geht sehr einfach…

Mobile Music Sequencer läuft auf allen iPad ab Generation 2. Die App braucht 203 MB Speicherplatz und ist in englischer Sprache. Der Normalpreis liegt bei 15,99 Euro.

Mobile Music Sequencer Screens

Der Mobile Music Sequencer kann sehr viel, braucht aber auch intensive Einarbeitung.

Spannend ist auch die App Synth Arp & Drum Pad für das iPad, die sonst 7,99 Euro kostet und heute verschenkt wird. Ähnlich, aber mit Keyboard ist die App Keyboard Arp & Drum Pad für das iPad, die sonst 3,99 Euro kostet und zwei Jahre älter ist. Keyboard Arp ist eine MIDI-Anwendung, mit der Ihr Noten ausschließlich auf MIDI-Instrumenten wiedergeben könnt. Das bedeutet, dass die App ohne angeschlossenes MIDI-Gerät keinen Ton von sich gibt. Die App hat ein Keyboard, einen Arpeggiator (für die Begleitautomatik) und Drum Pads an Bord. Man kann diese App sehr gut zur Begleitung einsetzen.

Synth Arp & Drum Pad ist ein Programm, mit dem man Musik – durch Benutzung von Arpeggiator (Funktion, bei der Spielstrukturen, die durch Brechung von Akkorden entstehen und gespielt werden) und Drum-Pad – einfach mit einem innerhalb des Programms enthaltenen Synthesizer oder einem angeschlossenen MIDI-Gerät spielen kann. Hier kann man also auch ohne angeschlossenes MIDI-Gerät spielen. Die App bietet auch Musikbausteine unterschiedlichster Genres zum Erstellen von neuer Musik.

Mit den 366 Arpeggiator-Arten und 80 Klangfarben des Synthesizers werden in Echtzeit Klangfolgen verschiedenster Musikgenres – von Tanzmusik bis hin zu Hiphop, Rock und Pop – erzeugt und man kann so auf recht einfache Art Musik-Tracks erstellen.

Synth Arp & Drum Pad  ist  für Core-MIDI geeignet. Bei Yamaha MOTIF XF (ab der Version 1.2 dieses Geräts) ist eine WLAN-Kommunikation möglich. Außerdem ist es für alle MIDI-Geräte geeignet, wenn man ein i-MX1 Interface benutzt. Für die WLAN-Kommunikation ist ein getrennt im Handel erhältlicher USB Wi-Fi-Adapter notwendig.

Synth Arp & Drum Pad läuft auf iPad ab Generation 2. Die App braucht iOS 7.0 oder neuer und belegt 84,6 MB. Der Normalpreis liegt bei 7,99 Euro.

Keyboard Arp & Drum Pad läuft auf allen iPads ab iOS 5.1. Die App braucht nur 8,7 MB und kostet normal 3,99 Euro.

Vorstellungsvideo Synth Arp & Drum Pad:

Demovideo Musik machen mit der Synth Arp & Drum Pad:

Vorstellungsvideo Keyboard Arp & Drum Pad:

Yamaha bietet im App Store auch zahlreiche nützliche Apps für Anwender der Keyboards an, darunter eine App zum Umblättern der Notenseiten für das Keyboard EZ-220 mit dem Namen EZ-220 Page Turner. Das sind dann 100 Songs enthalten – und wenn man die mit dem Yamaha-Keyboard spielt, dann blättert die App die Seiten immer rechtzeitig um. Ohne das passende Keyboard sind nur 10 Songs enthalten. Eine Klasse Idee, wie ich finde. Die App ist sogar dauerhaft gratis.

Tags: , , , , , , , , ,

Category: App-Aktionen

About the Author ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Die Apps sind auch heute noch kostenlos…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bad Behavior has blocked 1680 access attempts in the last 7 days.