Das Spiel aus dem Apple Event im September: Vainglory für iPad und iPhone kostenlos spielen

| 13. November 2014 | 0 Comments

Vainglory IconWenn Apple bei den Vorstellungsevents für neue iPhones und iPads ein Spiel zeigt, ist das eigentlich die höchste Form der Auszeichnung für die Entwickler. Denn Apple wird natürlich nur Anwendungen zeigen, die ihre Geräte besonders gut aussehen lassen. Diesen September hat Apple Vainglory gezeigt – und dieses Spiel ist jetzt auch für alle Nutzer neuerer Geräte zum kostenlosen Download freigegeben.

Vainglory (iPhone / iPad) ist ein Kampfspiel, das von ehemaligen Riot- und Blizzard-Entwicklern geschaffen wurde. Die nennen sich jetzt Super Evil Megacorp (heißer Name). Man nennt dieses Spielgenre MOBA, das steht für Multiplayer Online Battle Arena (Online-Mehrspieler Kampf-Areana). Das heißt, dass Du hier gegen andere Spieler antrittst – und zwar in 20 minütigen Kämpfen. Jeder Spieler wählt dazu einen von zehn Helden, den er auch noch aufrüsten und ausstatten kann. Du kannst alleine oder im Team mit zwei anderen Spielern kämpfen.

Du beginnst mit dem Training, nach dessen erfolgreichem Abschluss Du an den eigentlichen Kämpfen teilnehmen darfst. Für das Training stehen drei Helden zur Auswahl, später kannst Du neue und bessere Helden kaufen. Gut: Das Training wird von deutschen Anweisungen und Erklärungen begleitet. Schon hier fällt auf, wie hervorragend die Grafik ist und wie leicht man es mit der Bedienung gelöst hat.

Deine Aufgabe hier ist es, die gegnerischen Türme zu zerstören, strategische wichtige Orte zu finden und schließlich den gegnerischen Vain Crystal zu zerstören. Dein Gegner hat dieselben Aufgaben, also beeile Dich besser. Zwischendurch gehst Du immer mal wieder zurück zur Basis, wo Du Verbesserungen für Deinen Helden kaufen kannst und verlorene Gesundheitspunkte zurückgewinnst. Die strategisch wichtigen Punkte werden von Monstern bewacht, die schon etwas stärker sind. Wichtig ist, dass Du die strategischen Punkte behälst, denn sie geben Dir handfeste Vorteile in der Auseinandersetzung.

Die Ausbildung wird auch nach der Zeit bewertet. Wenn Du zu langsam bist, verlierst Du Punkte. Die erste Stufe ist nun abgeschlossen, mal schauen, wie es weiter geht.

Der erste Eindruck ist hervorragend und bestätigt die bisher von den Nutzern vergebene 4,5 Sterne Wertung voll. Die Spielsteuerung, die Grafik und der Sound fesseln und machen einen ganz gespannt auf die ersten “echten” Kämpfe.

Der Herausgeber verspricht, das Spiel noch kräftig weiter auszubauen und mehr und mehr Heldentypen einzuführen. Man nimmt das auch sehr ernst, so hat man zum Beispiel ein eigenes Video veröffentlich, welches die Besonderheiten des Helden Glaive erklärt und die Änderungen und Verbesserungen im ersten Update sind auch recht umfangreich.

Noch ein Tipp: Es macht Sinn, sich kurz zu registrieren. So kann man sich einen Spielernamen aussuchen und kann seinen Fortschritt auch auf einem anderen Gerät wiederherstellen.

Vainglory für iPhone läuft ab iPhone 5S mit iOS 8.0 oder neuer. Das Spiel braucht 285 MB Speicherplatz und ist entgegen der Angabe im App Store in deutscher Sprache. Nur die gesprochenen Kommentare Eures Helden sind in Englisch.

Vainglory für das iPad läuft ab iPad 2 und iOS 6.1. Das Spiel braucht 267 MB und ist ebenfalls in deutscher Sprache. Auf dem iPad 2 wurde aus Prozessorgründen die Bildrate auf 30 Bilder pro Sekunde herabgesetzt.

In Vainglory könnt Ihr mit zwei Teamkameraden gegen drei Gegner antreten. Das Hauptziel ist die Zerstörung des gegnerischen Kristalls, aber auch strategische Zwischenziele müssen eingenommen werden und Dein Held braucht immer wieder Verbesserungen, um im Kampf bestehen zu können.

In Vainglory könnt Ihr mit zwei Teamkameraden gegen drei Gegner antreten. Das Hauptziel ist die Zerstörung des gegnerischen Kristalls, aber auch strategische Zwischenziele müssen eingenommen werden und Dein Held braucht immer wieder Verbesserungen, um im Kampf bestehen zu können.

Tags: , , , , , , , ,

Category: Kostenlose Apps, Pay-to-win-Spiele, Spiele kostenlos

About the Author ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bad Behavior has blocked 1757 access attempts in the last 7 days.