Endlos-Laufspiel Boson X gerade kostenlos – merkwürdig und anders

| 7. November 2014 | Noch kein Kommentar

Boson X IconDer Endless-Runner Boson X ist gerade kostenlos im Download. Normal werden für das Spiel 2,69 Euro verlangt – dafür kommt es ohne Werbung und In-App-Käufe aus. Ein Ansatz, der durchaus lobenswert ist und allein schon eine Vorstellung rechtfertigen würde.

Im Spiel läufst Du in einem Teilchenbeschleuniger und springst von Planke zu Planke, während die Geschwindigkeit immer weiter zunimmt. Die Planken rotieren in dem Beschleuniger, was einen gewissen Tunnel-Effekt erzeugt. Manche Stellen sind hellblau unterlegt, damit füllst Du beim Rüberlaufen Deine Energie auf.Wenn Du 100% Energie geschafft hast, ist der Level bestanden und Du kannst mit dem nächsten Level starten.

Die Steuerung ist recht einfach: Links tippen, um links zu springen, rechts tippen, um rechts zu springen. Tippen und Halten, um einen längeren Sprung zu machen. Wenn Du geradeaus springen willst, hälst Du links und rechts einen Moment die Finger auf dem Display.

Die Grafik des Spiels wirkt auf den ersten Blick recht simpel und wenig einladend, das Spiel selbst schafft es dann aber doch, dass man es wieder und wieder versucht. Sicher auch, weil die Grafik den Eindruck erweckt, dass das Spiel eigentlich ganz einfach sein sollte. Ist es aber nicht und deshalb versucht man wieder und wieder.

Gratis ist das Spiel ein guter Download für Zwischendurch.

Boson X läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 4.3 oder neuer. Die App belegt 11 MB und ist in englischer Sprache. Normalpreis: 2,69 Euro.

Wie gesagt, die Grafik der App kann nicht so recht mit dem üblichen Standard mithalten - das Spiel selbst überzeugt mit Schnelligkeit und einigen Überraschungen.

Wie gesagt, die Grafik der App kann nicht so recht mit dem üblichen Standard mithalten – das Spiel selbst überzeugt mit Schnelligkeit und einigen Überraschungen.

Stichwörter: , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Spiele

Information zum Autor des Beitrages ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bad Behavior has blocked 1690 access attempts in the last 7 days.