JotNot Scanner ist heute kostenlos für iPhone und iPad

| 7. Dezember 2015 | Noch kein Kommentar

JotNot Scanner IconDie Scanner-App JotNot Scanner I Dokumente, Belege, Faxe, Spesen und Weißwandtafeln als PDF scannen hilft beim Digitalisieren von Dokumenten. So kann man ihn gut für Reisekostenabrechnungen einsetzen, da er im Bereich der Schnittstellen zu Clouddiensten und der Übertragung von Scans auf den PC sehr gut aufgestellt ist.

Die erstellten Scans sind von ordentlicher Qualität, wenn etwas nicht passt (wie zum Beispiel Ränder bei Parkhausquittungen) kann man das leicht manuell korrigieren. Auch mehrseitige Dokumente kann man mit JotNot Scanner einfach erfassen. Man kann jeden Beleg mit Tags versehen und findet dann bei intensiver Nutzung die Einzelbelege leichter. Zudem ist es möglich, die Scans mit Passwort zu versehen, so dass man diese auch schützen kann.

Insgesamt ein ordentlicher Scanner, der aber leider nicht mit OCR scannt, sondern tatsächlich die Belege nur abfotografiert und in PDF- oder JPEG-Dokumente umwandelt. Das reicht für Belegerfassung, aber nicht für die Bearbeitung der erfassten Texte. Dafür muss man die OCR-Texterkennung im Scanner haben (die App scan me bietet OCR).

Die integrierte auf aufpreispflichtige Faxfunktion geht übrigens in Deutschland nicht, dieser Service ist auf die USA beschränkt.

Der Vorteil dieser App liegt in den Möglichkeiten des Austauschs der Dateien: Man kann sie per Mail senden, auf iCloud, Evernote, Dropbox und Google Docs speichern oder einfach im WLAN per Webbrowser übertragen. Die Einstellungen für die Zusammenarbeit mit den Cloud-Diensten nimmst Du vor, indem Du auf das Zahnrad oben links tippst und Deine Accountdaten eingibst.

JotNot Scanner läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Die App braucht ohne Scans 16,1 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und kostet normal 4,99 Euro. Kostenlos bis morgen früh, etwa 9:00 Uhr.

Die Gestaltung der App wirkt etwas antiquiert, die Funktion ist aber für die Belegerfassung ordentlich. Insbesondere die Schnittstellen machen die App wertvoll.

Die Gestaltung der App wirkt etwas antiquiert, die Funktion ist aber für die Belegerfassung ordentlich. Insbesondere die Schnittstellen machen die App wertvoll.

Stichwörter: , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Produktivität

Information zum Autor des Beitrages ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bad Behavior has blocked 2419 access attempts in the last 7 days.