Stackables für iPhone und iPad kurzzeitig kostenlos: Erstelle außergewöhnliche Bilder mit Texturen und Masken

| 19. November 2015 | Noch kein Kommentar

Stackables IconBis nächsten Donnerstag ist die Foto-Bearbeitungs-App Stackables – Überlagerte Texturen, Effekte und Masken (iPhone und iPod Touch / iPad) als App der Woche kostenlos im Download. Das Programm erschien im Februar 2014 und bietet Dir besonders viele Effekte für die Bildveränderung. Stackables wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Fotografen und Künstler Dirk Wüstenhagen entwickelt.

Zu den über 200 einzigartigen Effekten, mit denen Dirk die App fachmännisch vollgepackt hat, gehören geschmackvolle Grunge-Texturen, Lichtlecks und Bokeh-Texturen, Gemäldetexturen, Wetter- und Wolkentexturen, gekörnte Texturen, Vintage-Filter, Gradienten, geometrische Muster und vieles mehr – alles stapelbar, alles anpassbar und alles revidierbar. Durch die Ebenen kannst Du die Effekte und Texturen miteinander kombinieren und erhälst so nahezu unendlich viele Möglichkeiten.

Zusätzlich ist Stackables mit über 20 professionellen Verbesserungswerkzeugen ausgestattet, insbesondere Weißabgleich, Farbabgleich, Unschärfe, Vignette, Sepia, Tilt-Shift und Tiefenschärfe (Depth of Field); und zum ersten Mal überhaupt auf Mobilgeräten stehen diese Werkzeuge als Ebenen mit Transparenz- und Mischungssteuerung wie bei den Verbesserungsebenen von Photoshop zur Verfügung, sodass Du beispiellose Kontrolle über Farben und Schattierungen in Deiner Komposition hast.

Eher ungewöhnliuch ist der Bereich “Formeln”, den Du im Menue oben unter dem Reagenzglas aufrufen kannst: Verwandle Deine Fotos mit Hilfe von 30 dieser Formeln, die aus mehreren Effekten, Texturen und Ebenen zusammengesetzt sind, augenblicklich in Kunstwerke. Es gibt auch dutzende nutzererstellte Formeln, die aus Hunderten von Einsendungen ausgewählt wurden. Oder speichere Deine eigenen Bearbeitungen als Formeln, so kannst Du sie immer wieder anwenden. Und mit der Plattform für gemeinschaftliche Bearbeitung kannst Du Deine Formeln mit Freunden per E-Mail teilen oder sie zwischen verschiedenen Geräten übertragen.

Die App ist zwar in deutscher Sprache, wirkt aber ziemlich automatisch übersetzt. Die App unterstützt Bilder mit einer Auflösung von bis zu 16 MegaPixel (4000 x 4000) und kann JPEG, TIFF und PNG verarbeiten. Deine Ergebnisse kannst Du direkt aus Stackables an Facebook und Instagram übertragen oder per Mail versenden.

Insgesamt ist Stackables eine Anwendung, die zum Spielen mit Effekten und Texturen einlädt. Es fällt aber auch auf, dass in der Seitenleiste rund die Hälfte der Effekte mit einem Schloss versehen sind. Hier möchte der Herausgeber pro Paket 99 Cent  kassieren. Billiger wird es, wenn man das Gesamtpaket für 3,99 Euro kauft.

Stackables – Überlagerte Texturen, Effekte und Masken läuft auf iPhone und iPod Touch ab iOS 7.0 oder neuer. Die deutschsprachige App braucht 161 MB Speicherplatz und kostet normal 89 Cent.

Stackables for iPad – Überlagerte Texturen, Effekte und Masken läuft auf iPads ab iOS 7.0 oder neuer. Auf dem iPad belegt die App 153 MB, ist ebenfalls in deutscher Sprache und zum gleichen Preis erhältlich.

 

Durch die Kombinationsmöglichkeit der Effekte und Texturen stehen in Stackables quasi unendliche Varianten zur Verfügung.

Durch die Kombinationsmöglichkeit der Effekte und Texturen stehen in Stackables quasi unendliche Varianten zur Verfügung.

Stichwörter: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Foto und Video

Information zum Autor des Beitrages ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bad Behavior has blocked 2313 access attempts in the last 7 days.