Gibt es die verlorene Stadt, von der Großmutter immer wieder erzählt hat? Finde es heraus!

| 17. November 2015 | 0 Comments

Icon Die verlorene StadtDas gerade kostenlose Adventure-Spiel Die verlorene Stadt (Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad) kommt auf eine überdurchschnittliche Bewertung von den Nutzern.

Die Story: Großmutter hatte Dir von einer verschwundenen Stadt erzählt, deren Erbauer die Jahreszeiten kontrollieren konnten. Niemand glaubt an die Legende, doch die Stadt existiert tatsächlich und Deine Aufgabe wird es sein, in die Stadt reinzukommen und dort die große Frage zu beantworten: Kann man tatsächlich die Jahreszeiten beeinflussen?

Das Spiel ist im Stil der Point-und-Click Adventure-Games ausgeführt und enthält neben wunderschönen Grafiken auch durchaus kreative Rätsel, für deren Lösung man manchmal etwas Geduld braucht. Es werden also zum Beispiel kleine Gegenstände (wie Schlüssel) in Bildern versteckt, oft muss man auch verschiedene Gegenstände kombinieren und nach Lösungen für Verschlüsselungen suchen.

Mit dem Spiel kann man sich ein paar Stündchen beschäftigen. Es verfügt über einen guten Soundtrack, den man sich auch ohne zu spielen anhören kann.

Die verlorene Stadt belegt 92,1 MB auf Deinem iPhone, iPod Touch oder iPad und erwartet iOS 5.1 oder neuer. Das Spiel ist in deutscher Sprache und kostet normal 1,99 Euro.

….

Das Spiel bietet viele Schauplätze und auch einen kompletten Walkthrough, wenn man mal nicht weiterkommt.

Das Spiel bietet viele Schauplätze und auch einen kompletten Walkthrough, wenn man mal nicht weiterkommt.

Tags: , , , ,

Category: Die App des Tages, Spiele

Mehr zum Verfasser des Artikels ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.