Polarr Photo Editor neu erschienen – super Bearbeitungsmöglichkeiten für Fotos gratis

| 26. Juni 2015 | 0 Comments

Polarr Photo Editor IconIm App Store gibt es bereits tausende Photo-Editoren, also Programme, mit denen Du Deine Bilder bearbeiten kannst. Und doch gibt es immer mal wieder eine neue App, die zwar auch nur Bilder bearbeitet, dafür aber einen anderen Ansatz wählt oder vom Bedienkonzept neuartig ist. So wie Polarr Photo Editor. Diese App ist gestern veröffentlicht worden und richtig sich ausdrücklich an die Nutzer, die mehr mit Bildern machen möchten, als einfach nur einen Filter drüberzulegen oder die Belichtung zu ändern.

So ist Polarr quasi eine Lightroom-App für erfahrene Fotofreunde, die mit besonders vielen Einstellmöglichkeiten punktet, diese aber mit einer leichten Bedienbarkeit kombiniert. Dabei gibt es in Polarr auch Funktionen, die man in anderen Apps nicht findet – vielleicht liegt das daran, dass Polarr eigentlich mit dem Online-Programm Polar Photo Editor 2 als Desktop-Anwendung gestartet ist und jetzt nach und nach auch die mobile Szene für sich gewinnen möchte.

Ich habe Euch mal das Vorstellungsvideo der iPad-App eingestellt, da seht Ihr in aller Kürze das innovative Bedienkonzept. Gut ist zum Beispiel, dass Du hier Filter nur auf von Dir gewünschte Bildbereiche legen kannst, zudem nutzt die App kleine Bedienpads, man muss also nicht Menues öffnen, sondern kann die üblichen Aufgaben auch direkt auf der Seitenleiste durch Fingerbewegungen auf den Touchpads erledigen. Wer mag, kann auch das eingebaute Gyroscope nutzen und dann durch Bewegung des iPhones oder iPads den gewünschten Wert einstellen. So richtig zur Wirkung kommt das Bedienkonzept auf dem iPad.

Natürlich bietet die App auch ein schrittweises Zurücknehmen der letzten Befehle, bis hin zum Original und die Möglichkeit, Bilder zu speichern, zu exportieren oder auch gleich auf den sozialen Netzwerken zu posten.

Wer aber wirklich alle Funktionen des Programms nutzen möchte, muss einen In-App-Kauf zu 4,99 Euro tätigen. Erst dann gibt es wirklich die Möglichkeit, eigene Filter anzulegen, Teilbereiche des Bildes zu bearbeiten und Farbverläufe festzulegen. Das habe ich in der App Store-Beschreibung eindeutig vermisst. Schade.

Aber auch mit den kostenlosen Funktionen kann man mit Polarr einiges anfangen, deshalb ist trotz dieses In-App-Kaufes die App auch in der Grundversion eine Empfehlung. Ich persönlich finde diese Gyroscope-Feinwerteinstellung ganz witzig, da kann man sich dran gewöhnen.

Polarr Photo Editor läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.3 oder neuer. Die App braucht 3,6 MB, ist in englischer Sprache und wird dauerhaft kostenlos angeboten.

Polarr bietet eine zwar vielfältige, aber auch intuitive Bildbearbeitung. Die Einstellungen, die man für ein Bild vornimmt, können dann auch für weitere Bilder gespeichert und angewandt werden.

Polarr bietet eine zwar vielfältige, aber auch intuitive Bildbearbeitung. Die Einstellungen, die man für ein Bild vornimmt, können leider erst nach einem In-App-Kauf  dann auch für weitere Bilder gespeichert und angewandt werden.

 

 

Tags: , , ,

Category: Foto und Video, Kostenlose Apps

About the Author ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bad Behavior has blocked 2107 access attempts in the last 7 days.