Trainingsprogramm für Kniebeugen: Runtastic Squats Pro Trainer bis morgen früh kostenlos

| 22. März 2015 | 0 Comments

runtastic_Squats_Pro_IconDas Frühjahr ist da – und damit wollen auch viele ran an den Winterspeck. Straffe Oberschenkel und einen knackigen Po versprechen die guten alten Kniebeugen. Und dafür gibt es seit 2012 natürlich auch eine App.

Mit Runtastic Squats PRO Trainer + Übungen könnt Ihr Euch heute die Premiumversion kostenlos sichern. Im Rahmen der App des Tages-Aktionen ist die App bis morgen früh kostenlos erhältlich. Ihr spart 1,99 Euro.

Du willst wissen, wie viele Kniebeugen du schon gemacht hast und wie viele du bei deinen vorherigen Trainings geschafft hast? Dank der Runtastic Squats App musst du nicht einmal mitzählen, die App macht das für dich und versorgt dich mit übersichtlichen Infos (bisher war das Zählen der Kniebeugen beim Training wohl das kleinste Problem).

Mithilfe eines Überblicks über deine Fitnessaktivitäten siehst du gleich, welchen Fortschritt du bereits gemacht hast. Zusätzlich kannst du immer wieder neue Rekorde aufstellen und deine vorherigen Bestleistungen übertreffen – das zeigt Dir, wie schnell du beim Training besser wirst. So sollst Du – mit Hilfe der App – schon nach kurzer Zeit 150 Kniebeugen schaffen…

App-Funktionen:

  • Erfassung Deiner bereits geschafften Kniebeugen via Beschleunigungssensor
  • Drei Levels mit einem sportwissenschaftlichen Trainingsplan für 150 Kniebeugen
  • Automatische Pausenfunktion mit Sekundenzähler
  • Sprechender Trainer für höhere Motivation
  • Persönlicher Rekord & Statistiken (z.B. Monatsstatistik, Jahresstatistik…)
  • Leaderboard für Rekorde und gesamte Wiederholungen: vergleiche Deinen Rang mit anderen und Deinen Runtastic-Freunden
  • Die Aktivitäten kannst Du auf Runtastic.com hochladen, dazu muss man sich registrieren
  • Integration mit Apple Health
  • Übertrage Deine Runtastic Fitnessaktivitäten auf MyFitnessPal
  • Teile Deinen Trainingserfolg in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und via E-Mail
  • Motivierende Auszeichnungen für Deine Leistungen (registrierung erforderlich)

Ich habe es gerade mal probiert: Du beginnst in Level 1 mit vier Kniebeugen, dann hast Du eine Minute, 30 Sekunden Pause und machst dann nochmal drei Kniebeugen, dann wieder Pause, wieder drei, dann wieder Pause und zum Abschluss nochmal zwei Kniebeugen. Das sollte zu schaffen sein. (Ich habe die Pausen genutzt, um die Bilder zu integrieren). Wenn das “offizielle” Training beendet ist, kannst Du noch munter weitermachen und versuchen, Deinen Rekord vom Vortag zu brechen. Die App zählt so lange mit, bis Du ganz unten mit dem Finger nach rechts wischt, erst dann wird Dein Ergebnis gespeichert.

Nach dem ersten Training kannst Du den Erinnerungsservice aktivieren. Squats schickt Dir dann eine Aufforderung zum Training. Und da sieht man auch schon, dass die Zahl der Kniebeugen von 12 auf 15 steigt. Und so geht es immer weiter…

Natürlich – wie bei allen runtastic-Apps – will der Herausgeber auch hier, dass Du Dich registrierst oder über facebook anmeldest. Tust Du das nicht, fehlen die oben um den Hinweis ergänzten Funktionen der App.

Runtastic Squats ist eine App, die dabei hilft, den inneren Schweinehund zu besiegen und regelmäßig zumindest etwas für die eigene Fitness zu tun. Von daher ist der Download zu empfehlen. Technisch ist alles in Ordnung, die Gestaltung ist ordentlich und die Reaktion auf die Kniebeugen für die Zählung ist zuverlässig.

Runtastic Squats PRO Trainer + Übungen läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Die App braucht 38 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und bis morgen, etwa 9:00 Uhr, kostenlos. Normalpreis: 1,99 Euro.

Die App runtastic Squats Pro zählt Deine Kniebeugen mit, erstellt Statistiken und erinnert Dich auch an das sprachunterstütze Aufbautraining.

Die App runtastic Squats Pro zählt Deine Kniebeugen mit, erstellt Statistiken und erinnert Dich auch an das sprachunterstütze Aufbautraining.

 

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Die App des Tages, Gesundheit und Fitness

About the Author ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bad Behavior has blocked 1995 access attempts in the last 7 days.