Wenn Kapitalismus so einfach wäre … Adventure Capitalist kennt nur eine Richtung

| 21. Februar 2015 | 0 Comments

Adventure Capitalist IconNoch ganz neu im App Store ist AdVenture Capitalist, ein humorvolles Spiel von Kongregate, welches eine wundervolle Kapitalismus Persiflage ist. Zunächst hatte ich ja noch die Hoffnung auf etwas Ähnliches wie das klassische Spiel Capitalism II. Das war ein PC-Spiel mit einer ganz ordentlichen Wirtschaftssimulation – so etwas würde ich mir für das iPad auch wünschen…

Hier geht es allein darum, möglichst viel Geld zu scheffeln und immer neue Rekorde zu schaffen. Die Spieltiefe entspricht nicht meinen Erwartungen, muss sie aber vielleicht auch nicht.

Das Spiel Adventure Capitalist lässt Dich mit dem Herstellen von Limonade starten. Das eingenommene Geld kannst Du sofort wieder in Saftpressen reinvestiert, was die Umsätze zum Sprudeln bringt. Nach kurzer Zeit kannst Du ins Zeitungsgeschäft einsteigen, dann eröffnest Du Autowaschanlagen und so steigst Du in immer größere Geschäfte ein. Um den Umsatz zu generieren, musst Du auf das jeweilige Geschäftsicon tippen. Da das nach einigen Versuchen schon lästig werden kann, darfst Du mit dem verdienten Geld dann Manager einstellen, die das Starten der Jobs für Dich übernehmen.

So wächst Dein Geld und Du steigst in immer mehr Geschäftsfelder ein, bis Du nach etwa einer Stunde sogar im Ölgeschäft bist. Du kannst auch Upgrades kaufen, die Deine Einnahmen in der jeweiligen Branche vervielfachen. Die Gewinne vermehren sich in Windeseile, ein Risiko oder Rückschläge gibt es zunächst nicht. Dafür werden die Zahlen immer irrwitziger: aus Millionen werden Milliarden, Billiarden usw.

Wenn man die erste Trillion geschaft hat, kann man mit Investoren spielen. Dazu muss man aber das ganze Geschäft verkaufen und komplett neu starten. Man verliert dann also alles, was man bisher aufgebaut hat und startet wieder bei 0. Dann kommt ein Investor an Bord, der die Einnahmen um ganze 2% anheben hilft. Wenn man aber zu früh den Neustart macht, ist noch kein Investor da, der Neustart bringt dann noch nichts. Mit der Zeit soll man immer mehr Investoren anlocken. Was zunächst wie blanker Unsinn klingt, macht dann doch Sinn: Man kann hier wirklich große Zahlen erreichen – und dass mit Umsätzen, Kosten und Investoren.

Und so kann das Spiel nur als Motivationsspaß angesehen werden, welches aber nach recht kurzer Spieldauer nichts wirklich Neues mehr bringt. Immerhin unterhält diese humorvolle Sicht auf den Kapitalismus ganz gut, bis es dann langweilig wird. Erstaunt war ich, als ich auf Youtube nach einem Trailer für das Spiel gesucht habe – da gibt es hunderte Strategieguides für das Spiel…

Ich habe die App nun mal 22 Stunden in Ruhe gelassen und zur Fertigstellung des Artikels wieder geöffnet, da hatte ich gleich ein paar hundert Billionen auf dem Konto…

AdVenture Capitalist läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 5.0 oder neuer. Das Spiel ist in englischer Sprache und belegt 51,9 MB Speicherplatz. Es wird kostenlos angeboten.

AdVenture Capitalist! Screens

Wer scheffelt das meiste Geld? Das Spiel läuft auch weiter, wenn Du es im Hintergrund laufen lässt, so kannst Du Dich schon bald über Trilliarden und Quadrilliarden Dollar freuen. Was sind da schon Milliardäre?

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Kostenlose Apps, Spiele kostenlos

About the Author ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bad Behavior has blocked 1616 access attempts in the last 7 days.