Foto- und Film-App ProShot bis Sonntag kostenlos – klare Empfehlung für neuere Geräte

ProShot_IconMit ProShot bewirbt sich heute eine ambitionierte Foto-App für den Job als neue Lieblings-App zum Fotografieren: ProShot für iPhone, iPod Touch und iPad ist bis Sonntag kostenlos erhältlich (normalerweise kostet die App 2,69 Euro).

Diese App hat das Zeug, Eure Fotos und Filme mit iPhone und iPad nachhaltig zu verbessern. Ihr bekommt nämlich die volle Kontrolle über Belichtung, Fokus, ISO (Lichtempfindlichkeit), Verschlusszeit, Weißabgleich und den Blitz. Natürlich unterstützt die App auch verschiedene Bildformate und Aufnahmearten. Sie kommt auch mit einem eingebauten Belichtungsmesser

Das erinnert mich daran, dass ich am Silvesterabend hektisch nach der Anleitung meiner digitalen Spiegelreflexkamera gesucht habe, weil ich unbedingt das Feuerwerk fotografieren wollte und dabei schöne Langzeitbelichtungen mit Stativ machen wollte. Ich habe dann das dicke Handbuch gefunden – aber es gab keinen Hinweis, welche Einstellungen ich vornehmen sollte und irgendwie fehlte bei den von mir vorgenommenen Einstellungen etwas. Schließlich habe ich mit der Kamera gefilmt und mit dem iPhone die Bilder gemacht. So kann es auch gehen…

Das Besondere an der App ist die reduzierte Darstellung der Bedienelemente und dadurch leichte Bedienung. Oben rechts befindet sich ein Einstellrad, wo Du festlegen kannst, ob die App automatisch, halbautomatisch oder mit Deinen manuellen Einstellungen fotografiert. Unten ein weiteres Rad zur Einstellung der Lichtempfindlichkeit Deiner iPhone- oder iPad-Kamera. Und so geht es in dieser App tatsächlich darum, ganz einfach Einstellungen beim Fotografieren zu ändern.

Gut ist auch, dass die App ein eingebautes Lernprogramm hat, welches Dich in einigen Schritten mit der Bedienung vertraut macht – und das sogar in deutscher Sprache.

Ich habe Euch mal ein Video reingestellt. Das ist zwar für das Windows-Phone von Nokia erstellt worden, zeigt aber gut die Funktionalität der App.

ProShot läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 8.0 oder neuer. Die App ist in deutscher Sprache und braucht nur 4 MB Speicherplatz. Kostenlos bis Sonntag, 4. Januar 2015 – Normalpreis: 2,69 Euro.

Auf dem iPad muss man schon zweimal hinsehen, um die Bedienelemente ausmachen zu können. Es ist alles da, was man brauchen könnte - und so kannst Du mit der eingebauten Kamera auch mit manuellen Einstellungen Bilder und Filme machen.

Auf dem iPad muss man schon zweimal hinsehen, um die Bedienelemente ausmachen zu können. Es ist alles da, was man brauchen könnte – und so kannst Du mit der eingebauten Kamera auch mit manuellen Einstellungen Bilder und Filme machen.

 

 

 

 

 

Stichwörter: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Foto und Video

Information zum Autor des Beitrages ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bad Behavior has blocked 2165 access attempts in the last 7 days.