Wenn Du ein Tagebuch schreibst, brauchst Du diese App für iPhone und iPad

| 15. September 2014 | Noch kein Kommentar

Dailybook IconUnsere Tagesempfehlung für alle, die ein Tagebuch schreiben möchten, zum Beispiel während einer Reise, heißt Dailybook (Journal / Diary). Die sonst 2,69 Euro teure App gibt es für kurze Zeit kostenlos – und das sollte man sich nicht entgehen lassen.

Hier haben wir nämlich eine App, die Dir insbesondere unterwegs einige Dinge abnehmen kann und Deine Aufzeichnungen in einer sehr aufgeräumten und angenehm anzusehenden Art präsentiert. Als Mash-Up-App kopmbiniert die App viele Funktionen, die wir aus anderen Apps kennen. Du kannst Deine Einträge mit dem aktuellen Wetter, Deinem Standort, Kartenausschnitten und Bildern kombinieren.

Du kannst hier auch mehrere Tagebücher anlegen, diese mit Passwort schützen und per Mail als HTML-, PDF- oder Textdatei verschicken. Wenn Du die erstellten Aufzeichnungen per PDF verschickst, enthalten die Dateien auch Bilder, Töne und sogar Deine Stichworte bleiben erhalten.

Über Dropbox und iTunes kannst Du die App auch synchronisieren und sichern, so dass Du sogar mehrere Geräte für ein Tagebuch verwenden kannst. Schrift und Farben lassen sich anpassen, die Platzierung der Einzelelemente ist festgelegt.

Aber es gibt auch Nachteile: Die App ist in englischer Sprache, die deutsche Lokalisierung leider nicht vorhanden. 24 Stunden-Zeitsystem ist nicht vorhanden, aber mit 6:39 nachm. weiß man auch, was gemeint ist.

In der Gesamtbewertung eine klare Empfehlung für alle, die sich mal mit einem Tagebuch befassen möchten, oder zumindest ein paar Highlights dokumentieren möchten.

Dailybook (Journal / Diary) läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 7.0 oder neuer. Die App belegt 48,5 MB Speicherplatz und ist in englischer Sprache. Der Normalpreis beträgt 2,69 Euro.

Schöne Darstellung des Tagebuchs oder der kalendarischen Aufzeichnungen auf dem iPad mit DailyBook

Schöne Darstellung des Tagebuchs oder der kalendarischen Aufzeichnungen auf dem iPad mit DailyBook

Auch auf dem iPhone sieht die Darstellung gut aus - ich würde die App aber trotzdem eher für das iPad empfehlen.

Auch auf dem iPhone sieht die Darstellung gut aus – ich würde die App aber trotzdem eher für das iPad empfehlen.

 

Stichwörter: , , , , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Lifestyle und Sport

Information zum Autor des Beitrages ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bad Behavior has blocked 2038 access attempts in the last 7 days.