SMS muss man nicht mehr tippen – man kann sie auch sprechen. Die App dafür ist gerade gratis.

| 23. August 2014 | 7 Kommentare

Voice SMS App IconIch oute mich jetzt mal: SMS schreiben war noch nie mein Ding. Und ich fand es auch fürchterlich, wenn ich von Freundinnen mit SMS zugeschüttet wurde. Denn irgendwie fühlt man sich ja schon verpflichtet, auf Nachrichten auch zu antworten. Und auf der anderen Seite war ich immer erstaunt, wie flink die Damenwelt SMS schreiben konnte – bei mir dauerte das immer etwas länger.

Heute aber sieht das etwas anders auds: Es gibt nämlich Apps, durch die man SMS einfach sprechen kann. Und das funktioniert sogar richtig gut. Gerade ist die App Voice SMS von 1,79 Euro auf kostenlos runtergesetzt worden. Da kann man ja mal probieren. Also habe ich mir Voice SMS runtergeladen, als Sprache aus den fünfunddreißig Sprachen Deutsch ausgewählt und meine ersten SMS gesprochen. Erstaunlich – das Programm liefert tatsächlich fehlerfreie Texte. Ich habe zum Beispiel gesagt, dass wir uns zu der Uhrzeit an einem bestimmten Ort treffen. Das funktioniert, auch wenn ich die Hausnummer beim Tippen eher nicht ausgeschrieben hätte. Aber viel wichtiger ist, dass man so SMS tatsächlich in Windeseile erstellen und über die App dann auch versenden kann.

Werbung oder In-App-Käufe gibt es nicht – das komplettiert den guten Gesamteindruck dieser nützlichen App.

Vom gleichen Herausgeber, TalirApps, ist auch gerade die App Voice Chat – Messenger für Facebook gratis. Die liest Dir Deine eingehenden Facebook-Nachrichten vor.

Voice SMS  läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 6.0. Die App braucht zum Funktionieren eine Internetverbindung und belegt 2,7 MB Speicherplatz.Der normale Preis beträgt 1,79 Euro

Voice SMS erlaubt Dir, Textnachrichten einfach ins Mikrophon zu sprechen. Deine Stimme wird erkannt und das Gesprochene wird als sendefertiger Text ausgegeben.

Voice SMS erlaubt Dir, Textnachrichten einfach ins Mikrophon zu sprechen. Deine Stimme wird erkannt und das Gesprochene wird als sendefertiger Text ausgegeben.

Stichwörter: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Produktivität

Information zum Autor des Beitrages ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (7)

Trackback URL | RSS Feed für Kommentare

  1. Lutz sagt:

    Und warum benutzt du nicht einfach Siri?

  2. Zumo sagt:

    Und wo ist nun der genaue Vorteil gegenüber
    a) Siri: sende eine Nachricht an…, oder
    b) in der Nachrichten App einfach auf das Mikrofon tippen?

  3. Ah ja, und was kann die App jetzt für mich tolles, was ich nicht einfach über Siri erledigen kann?

  4. Achim sagt:

    funktioniert das auch offline oder soll das jetzt ein Empfehlung für iPhone 4 und älter sein?

  5. Das war durchaus mal eine Empfehlung für die älteren Geräte. Da gibt es immer wieder Beschwerden wir würden die Eigner der älteren iPhones vergessen…

  6. 35 Sprachen erkennen zum Beispiel… (ohne die Systemsprache zu verstellen)

  7. Ehrlich gesagt nutze ich Siri bislang garnicht. Muss das wohl mal ändern… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bad Behavior has blocked 2670 access attempts in the last 7 days.