Verkehrsmanagementspiel im Arcade-Stil neu für iPhone und iPad erschienen

Road Story IconEin niedliches Verkehrsmanagement-Spiel ist vor ein paar Tagen neu erschienen und bewirbt sich heute per Mail um eine Vorstellung. Solche Mails kriegen wir in Massen und meist lohnt die Vorstellung aus unterschiedlichen Gründen nicht.

Das Spiel Road Story gefällt mit einfacher Steuerung und einer sinnvollen Weiterentwicklung der recht beliebten Ampelschaltungsspiele. Hier allerdings schaltet man nicht die Ampeln, sondern kann jedes Fahrzeug durch Antippen zum Halten bringen und mit einem Wisch auch beschleunigen lassen. Es gibt verschiedene Kreuzungen und ziemlich viele unterschiedliche Fahrzeuge. Da ist vom Sportwagen über den Lkw, das Motorrad und die Limousine alles dabei. Es gibt auch Einsatzfahrzeuge, Werttransporte und Trecker. Und die Trecker sind es, die einen am Anfang immer wieder ausbremsen. Überhaupt ist das Spiel ganz geschickt gemacht, denn es versucht immer wieder, Dich abzulenken. Und wenn die Ablenkung klappt, dann krachts.

Also versucht man es nochmal und nochmal und kommt so im Level Stufen hinauf und damit in den Genuß neuer Kreuzungen und neuer Spielmodi. Da gibt es zum Beispiel den Mayhem, wo man nun plötzlich jedes Auto crashen soll oder Coinfall, da fallen Münzen aus den Fahrzeugen und man soll diese antippen.

Diese Münzen braucht man, um Verbesserungen und neue Kreuzungen freizuschalten. Schon die zweite Kreuzung Vorort oder englisch Suburb genannt, hat es in sich, denn hier gibt es eine Art Umwegung, die weiteres Unfallpotenzial birgt. Gut, dass man pro Spiel zwei Chancen hat. So führt eine Unaufmerksamkeit noch nicht zum Ende, sondern man kann nach dem ersten Unfall noch weitermachen.

Mit den Münzen kann man nicht nur weitere Kreuzungen freischalten, es gibt auch Verbesserungen zu kaufen, wie man sie eigentlich von den Endlos-Laufspielen her kennt.

Es gibt auch Bonus-Fahrzeuge, die mehr Punkte bringen, wenn man sie auf der Kreuzung durchfahren lässt. Zuerst ist es ein Sportwagen, der achtfach punktet, dann kommt der Werttransporter, der die doppelte Anzahl Münzen ausspuckt. Dann kommt ein schnellerer

Insgesamt eine gute Weiterentwicklung der Kreuzungsspiele. Man braucht schnelle Reaktionen und ein gewisses Organisationstalent mit rascher Auffassungsgabe. Dass die App von Zeit zu Zeit mal einen Werbebanner einblendet, hat mich jetzt beim Spielen nicht gestört, da es im Vergleich zu anderen Apps sehr selten passiert.

Road Story  läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 5.0. Die App ist in englischer Sprache und belegt 65,6 MB Speicherplatz. Das Spiel wird dauerhaft kostenlos angeboten, finanziert sich durch Werbung und In-App-Käufe (die man nicht zum Spielen braucht).

Road Story Screens

In Road Story kannst Du jedes Auto steuern – wie lange schaffst Du es, keinen Unfall zu verursachen?

Stichwörter: , , , , , ,

Kategorie: Kostenlose Apps, Pay-to-win-Spiele, Spiele kostenlos

Information zum Autor des Beitrages ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bad Behavior has blocked 2617 access attempts in the last 7 days.