Mit der gerade kostenlosen App DataMan Next hast Du Deinen Datenverbrauch im Griff

| 27. Juni 2017 | 0 Comments

DataMan Next IconIch verzweifle ja schon an den Größen der aktuellen Apps und stoße auch immer wieder an die Speichergrenzen meiner Geräte. Dazu kommt aber noch, dass ja auch zunehmend mehr Apps eifrig Daten ins Internet schicken, oder downloaden. Die täglichen Aktualisierungen summieren sich manches Mal auf über 4 Gigabyte, da nervt es schon, wenn in der Update-Benachrichtigung dann von “kleinen Bugfixes” gesprochen wird.

Und die ganzen Online-Spiele müssen sich natürlich ständig mit ihren Servern austauschen. Da findet mittlerweile ein Dauerdatenverkehr statt, der sich ziemlich aufsummiert. Ist man im WLAN, merkt man das garnicht so, geht man aber raus und ist unterwegs, kann das schon interessant werden.

Ganz wichtig sind in diesem Zusammenhang auch die vielen Apps der Sozialen Netzwerke, Bilderdienste und Cloud-Anbieter. Gerade facebook zieht ziemlich konstant Daten, wenn man die App nutzt oder auch nur im Hintergrund offen hat.

Doch wie kann man das sehen? Wie messe ich die Datenströme? Das geht mit der heute kostenlosen App DataMan Next ganz einfach. Die grafisch sehr nett gemachte App im iOS 7 Design trackt Deinen Datenverbrauch mit – und dass nicht nur mobil, sondern auch im WLAN-Netz. Nach der Einrichtung beim ersten Start, wo Du Abrechnungsinterwall und Inklusivvolumen auswählst, zeigt Dir die App fortlaufend, wieviel Prozent Deines erlaubten Datenvolumens Du schon verbraucht hast. In den Einstellungen, die Du über den Wisch nach links aufrufst, kannst Du die Darstellung nach Deinen Wünschen anpassen.

Zusätzliche Funktionen:

  • Überwachung der Mobilfunk- (LTE/4G/3G) und WLAN-Daten
  • Aktivitätenüberwachung über das Stopwatch Widget
  • Unterstützung für Monats-, 30-Tage-, 28-Tage- und Wochentarife
  • Automatisches Zurücksetzen zu Beginn eines neuen Datenabrechnungszeitraums
  • Vier benutzerdefinierte Benachrichtigungsgrenzen
  • Funktioniert mit allen Netzbetreibern
  • Zugang zu Nutzungsdaten vergangener Datenabrechnungszeiträume
  • Sicherheit: kein VPN, keine Anmeldung
  • Datenschutz ok.

Die App bietet seit 2016 nun auch aufpreispflichtige Zusatzfunktionen: Stunden- und Tagesstatistik (2,29 Euro), Designpaket (1,09 Euro), Rollover Daten und benutzerdefinierter Datenplan (1,09 Euro) und eine Exportfunktion (2,29 Euro). Ich denke, dass die meisten Nutzer diese Zusatzfunktionen nicht unbedingt brauchen, aber wenn man sie doch haben möchte, dann gibt es sie. Man kann dann aber auch direkt die PRO-Version runterladen, in der diese Pakete schon enthalten sind:

Wenn Dir nämlich die Standard-Funktionalität von DataMan nicht ausreicht und Du noch viel genauer sehen willst, welche App wieviel Daten verbraucht und wo das geschehen ist, dann hilft Dir DataMan Pro bei der genaueren Analyse. Hier gibts auch Warnmeldungen per Push und eine Prozentanzeige im App-Icon. Der Hauptunterschied ist aber, dass Du die größten Datenfresser identifizieren kannst. Diese Pro-Version kostet als Sonderangebot derzeit als Universal-App nur 3,49 Euro, das ist weniger, als die Summe der In-App-Käufe.

DataMan Next läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 10.0 oder neuer, braucht nur 2,6 MB Speicherplatz und kostet normal 1,09 Euro. Die App ist in deutscher Sprache.

DataMan Next

Das Datenvolumen (mobil und WLAN) immer im Blick: Der DataMan notiert fleissig mit, was man so verbraucht und erstellt auch monatliche Auswertungen.

 

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Die App des Tages, Finanzen

Mehr zum Verfasser des Artikels ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.