Buchstaben lernen mit Montessori – die App dafür ist gerade kostenlos

| 11. August 2016 | Noch kein Kommentar

Welt der Buchstaben IconLerne die Buchstaben durch Lesen, Schreiben, Hören und das Aufnehmen von phonetischen Klängen der Buchstaben und der Buchstabennamen mit Hilfe der bewährten Montessori-Methode. 



”Einführung in die Buchstaben” wurde von einem Team von Montessori-Pädagogen und Eltern entwickelt und ist eine einzigartige, ästhetisch ansprechende Methode, um Ihr Kind in die Welt der Sprache einzuführen.

DEM KIND WIRD VERMITTELT:

• Wesentliche Grundlagen der Sprache
• Lesen, Schreiben und Verstehen der Buchstaben von a-z
• Kleinbuchstaben – Symbole und ihre phonetischen Klänge (Lautbildung)
• Großbuchstaben – Buchstabennamen, Schreiben und Aussprache
• Konsonanten und Vokale
• Ausbildung der Feinmotorik

“Einführung in die Buchstaben” hat einen besonderen Aufnahmebereich für den iPad-Benutzer. Hier kann das Kind seine eigene Stimme anhören und so die Artikulation und die Bezeichnung der Buchstaben des Alphabets üben.

“Einführung in die Buchstaben” bietet zwei Modi um die Formen, Namen und Klänge von Buchstaben zu lernen. Der “Zufallsmodus” macht sich die bewährte Montessori-Lernmethode für Sprachen zunutze: Kleine Buchstabengruppen werden isoliert, sodass sich Ihr Kind auf sie konzentrieren und sie in sein Gedächtnis übertragen kann. Möchten sie die Übung auf einen bestimmten Buchstaben fokussieren, dann wechseln Sie einfach in den “Übungsmodus”, denn hier kann das Kind aussuchen, auf welchen Buchstaben es sich konzentrieren möchte.

Wir empfehlen, dass Ihr Kind diese App verwendet, sobald es ein Interesse an Sprache zeigt.

“Einführung in die Buchstaben” beinhaltet die folgenden Bereiche:

• BUCHSTABENKLÄNGE .Das Ziel dieser Aktivität ist es, die Klänge der Buchstaben zu lernen und diese Klänge durch körperliches und bildliches Gedächtnis mit ihren Symbolen zu verbinden. Bei Montessori ist es wichtig, die Klänge der Buchstaben vor den Namen zu lernen. Dies gibt eine gut fundierte Grundlage sowohl für das Schreiben als auch für das Lesen. Hier schwächelt die App allerdings bei der Aussprache der Buchstaben. So hören sich manche Buchstaben etwas schräg an – und mitnichten so, wie man sie seinem Kleinkind beibringt. Die Vokale werden ausgesprochen, als ob ein Spanier das tut.

• LESELERNKARTEN 
Nachdem ein Verständnis für die Klänge der Buchstaben entwickelt wurde, geht Ihr Kind zu den Namen der Buchstaben über.
In der Monterssori-Methode folgt dem Abstrakten immer das Konkrete. Diese Aktivität beinhaltet eine Anzahl von Leserlernkarten, die die phonetischen Klänge des Alphabets mit den Namen der entsprechenden Großbuchstaben verbindet.

• BUCHSTABENNAMEN 
Das Ziel dieser Aktivität ist es, Kenntnis bezüglich der Namen und Symbole der Großbuchstaben zu erlangen. Sie werden recht bald feststellen, dass Ihr Kind auf dem Schulweg damit anfängt, Buchstaben auf Schildern zu erkennen!

• KLANGKARTEN
 Ein spezieller Aufnahmebereich, der Ihrem Kind dabei hilft, die Klänge und Namen der Buchstaben zu lernen. Die eigene Stimme zu hören
ist ein unvergleichbares Erlebnis. Gibt es eine bessere Art für positives Feedback? Dieser Abschnitt bietet Ihrem Kind die Möglichkeit, genau das zu erfahren: Die Artikulation von Buchstaben, bestätigt durch das Anhören der eigenen Stimme.

Zum spielenden Buchstaben-Kennenlernen ist die App sicher hilfreich. Allerdings sollten die Eltern dabei sein und die Aussprache der App etwas korrigieren.

Einführung in die Buchstabe, von Montessorium läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Die App braucht 140 MB, ist in vielen Sprachen und kostet normal 4,99 Euro.

Gute Gestaltung. Vor der ersten Nutzung kann man die Sprache umstellen, damit aus Englisch dann Deutsch wird.

Gute Gestaltung. Vor der ersten Nutzung kann man die Sprache umstellen, damit aus Englisch dann Deutsch wird.

Stichwörter: , , , , , ,

Kategorie: Bildung, Die App des Tages

Information zum Autor des Beitrages ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bad Behavior has blocked 2513 access attempts in the last 7 days.