AirPlayer bis morgen früh in der Vollversion kostenlos – Du sparst fünf Euro

| 26. Mai 2016 | 0 Comments

AirPlayer IconMit der Universal-App AirPlayer kannst Du mit etwas technischem Verständnis Filme, Musik und Fotos von einem UPnP/DLNA kompatiblen Medienserver auf Dein iPhone oder iPad streamen. Die App ist sehr nützlich, wenn Du einen Medienserver zuhause hast oder einen Medienserver einrichten möchtest.

Hier findest Du auch die Links zu Anbietern von Medienserver-Software, so dass Du direkt loslegen kannst. Achte darauf, welche Angebote wirklich Sinn machen, bevor Du einen Medienserver runterlädst.

Der Airplayer unterstützt Dich dabei, Dein eigenes Medien-Netzwerk einzurichten und ab sofort dann Videos, Fotos und Musik vom Medienserver auf Dein Mobilgerät zu streamen.

Ein Anwendungsbeispiel: Du hast eine große Musiksammlung auf Deinem PC und möchtest auf der Terrasse Musik hören, dann nimmst Du Dein iPhone oder iPad mit raus und streamst darauf die Titel, die Du hören möchtest. So umgehst Du die Speicherbeschränkungen des Mobilgerätes.

Ein zweites Beispiel: Du hast Dir einen Film auf den PC geladen und möchtest den gemütlich auf dem Sofa anschauen. Also streamst Du den Film auf Dein iPad und kannst ihn ganz in Ruhe ansehen.

Folgende Leistungen bietet AirPlayer:

  • Automatisches Auffinden eines Medienservers im lokalen Netzwerk (ein neues laden der Liste ist möglich)
  • Du kannst sehr viele Video- Formate (XVID, AVI, RMVB, MKV, MOV, MP4, M4V …) auf Dein iPhone ab Modell 3GS iPod (ab dritte Generation 32Gb/64GB) und iPad streamen.
  • Mit dem iPhone 3Gs oder dem iPod der dritten Generation (32G/64G) und neuer kannst Du fast jedes Audio-Format (Mp3, WMA, OGG, AAC,…) von Deinem Medienserver streamen.
  • Mit früheren Generationen des iPhone/iPod kannst Du das integrierte QuickTime – Plugin verwenden, um die vom Gerät unterstützen Medienformate anzuzeigen (MOV, MP4, MP3, WMA, AAC).
  • Ein Foto–Browser ist in diesem Programm enthalten
  • Es werden Thumbnails (kleine Vorschaubilder) der Fotos angezeigt

Folgende Medienserver wurden mit der App getestet:

– Mac OS: Majestic, TwonkyMediaServer, PS3 media server, EyeConnect
-Windows: XBMC, TVersity, TwonkyMediaServer, Wild Media Server, Asset UPnP, KooRaRoo
– Linux: Media Thomb
– NAS: Synology DS-207+

Hier kannst Du einen Medienserver herunterladen, sofern Du noch keinen hast:

– XBMC (Windows): http://kodi.tv/download

– Tersity (Windows): http://www.tversity.com/download

– TWonkyMedia Server (Mac OS, Windows): http://www.twonkymedia.com/installs.html (Mediaserver Tab, nicht den Media Manager)

– MediaTomb (Linux): http://mediatomb.cc

– Asset UPnP (Windows): https://www.dbpoweramp.com/asset-upnp-dlna.htm

– Wild Media Server (Windows): http://www.wildmediaserver.com

Die App wirkt etwas zusammengefrickelt, das liegt an der schlechten Übersetzung und dem etwas zu technisch geratenen Layout. Aber sie funktioniert – und das ist das Wichtigste. Gut ist außerdem, dass die App ohne In-App-Käufe oder Werbung auskommt.

Ein guter Tipp kommt von einem Nutzer: Du kannst beim Fritz Mediaserver auch das VPN benutzen.

AirPlayer läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Die 46,1 MB große Anwendung ist recht schlecht ins Deutsche übersetzt und kostet normal 4,99 Euro.

Hat man den Medienserver richtig eingebunden, ist das Video gucken oder Musik hören recht angenehm. Die vielen unterstützten Formate und Medienserver machen die App zu einem universellen Dienstprogramm für viele Ansprüche.

Hat man den Medienserver richtig eingebunden, ist das Video gucken oder Musik hören recht angenehm. Die vielen unterstützten Formate und Medienserver machen die App zu einem universellen Dienstprogramm für viele Ansprüche.

Tags: , , , , , , , ,

Category: Die App des Tages, Dienstprogramme

Mehr zum Verfasser des Artikels ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.