Die App für über 300 Millionen Blogs

| 7. Dezember 2016 | 0 Comments

tumblr App-IconDas ist schon ein Phänomen: Auf der zu Yahoo gehörenden Plattform und Universal-App Tumblr gibt es rund 325 Millionen Blogs. Die kann man unmöglich alle lesen. Aber das Tumblr-Prinzip verführt schon dazu, die Blogs zu finden und zu lesen, die die eigenen Interessengebiete abdecken. Denn bei der Blog-Anzahl wird wirklich jedes Hobby und jedes Interessensgebiet bedient.

Tatsächlich kannst Du Dir in der Tumblr-App ganz leicht ein eigenes Blog bauen, dabei hilft die Repost-Funktion, mit der Du auch Beiträge anderer Tumblr-Nutzer in Dein Blog übernehmen kannst. Natürlich kannst Du auch eigene Beiträge posten, die dann vielleicht von anderen Nutzern übernommen werden und sich so verbreiten. Du kannst Blogs anderer Nutzer folgen und bekommst dann beim Öffnen der App angezeigt, was diese gerade neu gepostet haben. So ist dann für jeden Nutzer Tumblr ein individuell mit Texten, Bildern, Gifs und Videos ausgestattetes Erlebnis.

Natürlich sind wir mit App-kostenlos auch auf Tumblr vertreten, um uns da zu finden, einfach “App kostenlos” in die Suche eingeben. Unser Blog dort sieht nur etwas gestrippt aus, weil Tumblr unsere Bilder nicht übernimmt. Aber Ihr könnt uns dort auch als Favoriten festlegen und unsere Posts rebloggen, also in Euren Blog übernehmen.

Beim Reposten wäre ich allerdings vorsichtig: Auch wenn Tumblr fast wie eine rechtsfreie Zone wirkt, ist es das natürlich nicht. Wer fremde Inhalte übernimmt, könnte dafür in Deutschland abgemahnt werden – und da ist es dann auch egal, dass bei Tumblr jeder von jedem übernimmt. Das ist das Prinzip von Tumbr, aber wenn man als Deutscher das auch macht, setzt man sich einer erheblichen Abmahngefahr aus. Schließlich steckt hinter jedem Bild ein Fotograf, hinter jedem Video jemand, der die Rechte daran hat und selbst bei Grafiken gilt es, vorsichtig zu sein. Aber man muss ja nichts übernehmen, die Anzeige der gefolgten Blogs auf der Startseite reicht schon.

Man kann sich bei Tumblr auch mit Kommentaren beteiligen und manchmal ergeben sich durchaus gute Gespräche mit anderen Nutzern. Insgesamt ist die Bedienung sehr einfach. Man meldet sich mit einer Mailadresse an, vergibt ein Passwort und hat so sein Konto erstellt. Dann noch einen Benutzernamen wählen (bei der Anzahl vergebener Namen schon schwieriger) und man kann seinen ersten Blogbeitrag veröffentlichen.

Tumblr läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 9.0 oder neuer. Die App braucht 9 MB und steht in deutscher Sprache zur Verfügung. Tumblr ist kostenlos.

Mit der Tumblr-App betrittst Du ein eigenes Universum aus Milliarden Posts und Millionen Blogs. Gut für einen entspannten Abend auf dem Sofa.

Mit der Tumblr-App betrittst Du ein eigenes Universum aus Milliarden Posts und Millionen Blogs. Gut für einen entspannten Abend auf dem Sofa.

Tags: , , , , ,

Category: Kostenlose Apps, Soziale Netze

Mehr zum Verfasser des Artikels ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 5044 access attempts in the last 7 days.

Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen