iPhone, iPod Touch und iPad optimal auf das Update auf iOS7 vorbereiten

| 17. September 2013 | 4 Kommentare
Morgen erscheint iOS7 - der richtige Zeitpunkt, um das eigene iPhone, den iPod Touch oder das iPad aufzuräumen und auf das Update vorzubereiten.

Morgen erscheint iOS7 – der richtige Zeitpunkt, um das eigene iPhone, den iPod Touch oder das iPad aufzuräumen und auf das Update vorzubereiten. (Foto: Apple)

Morgen erscheint nun iOS7 – das neue Betriebssystem für iPhone, iPod Touch,  iPad und iPad mini. Ein guter Zeitpunkt, um die eigenen Geräte mal etwas aufzuräumen und längst überfällige Wartungs- und Sicherungsarbeiten durchzuführen.

Das Upgrade auf iOS7 geht nur für iPhone 4 oder neuer, iPad 2 oder neuer, iPad mini und iPod Touch ab der 5. Generation. Die Tipps sind aber auch für die Nutzer älterer Geräte nutzbar und sinnvoll.

Wenn man die folgenden Schritte durchführt, sollte man – selbst wenn beim Aufspielen von iOS7 etwas Unvorhergesehenes passiert – sicher sein.

Geräte aufräumen – ungenutzte Apps löschen

Geht mal Eure installierten Apps durch und überlegt, ob Ihr eigentlich bei allen Icons noch wisst, was sich dahinter verbirgt. Studien zeigen, dass die meisten Smartphone-Nutzer nur eine handvoll Apps tatsächlich regelmäßig nutzen. Oft werden Apps geladen und dann auch wieder vergessen. Heute ist ein guter Tag, um gnadenlos aufzuräumen.

Eine oft gehörte Angst, dass man dann die Apps neu kaufen müsse, ist unbegründet. Apple speichert alle Downloads, die Ihr mit Eurem Account in iTunes macht. Ihr könnt also die ungenutzten Apps zu einem späteren Zeitpunkt einfach erneut kostenfrei runterladen. Gerade zum Beispiel bei Reiseführern empfehlen wir das ja schon lange, denn die braucht man ja tatsächlich nur kurz vor der Reise an den Ort, den der Reiseführer beschreibt.

Wenn Du diesen Schritt durchführst, erhälst Du in der Regel ausreichend freien Speicherplatz, um das Update auf iOS7 ohne Probleme durchführen zu können.

Verbleibende Apps aktualisieren und damit für iOS7 fit machen

Die Apps, die auf Deinen Geräten verbleiben sollen, kannst Du jetzt auf die neueste Version aktualisieren. Dieser Schritt kommt erst als zweiter Schritt, denn durch die Aktualisierungen brauchen manche Apps nun mehr Speicherplatz. Zugleich verschwendest Du keine Zeit mit der Aktualisierung von Apps, die Du später ohnehin löschen würdest. Die vielen Aktualisierungen der letzten Tage sind notwendig, da die meisten Apps eine Anpassung für iOS7 brauchen, um auch weiterhin einwandfrei zu funktionieren.

Bilder und Videos auf den Rechner übertragen

Auch das ist so eine Aufgabe, die man gerne mal vergisst und gerade bei den 64 GB-Geräten hat man ja auch genug Platz. Ich habe mir angewöhnt, einmal im Monat die Bilder vom iPhone und iPad auf den Rechner zu überspielen und auf dem Mobilgerät zu löschen.

Das geht auch ganz einfach und ohne iTunes. iPhone, iPod oder iPad per USB-Kabel mit dem Rechner verbinden, einen neuen Ordner anlegen und die Bilder vom Mobilgerät dort hineinkopieren. Wenn der Kopiervorgang abgeschlossen ist, löscht Du die Bilder vom Mobilgerät. Das geht auch einfacher und schneller, wenn Du es direkt vom Rechner aus machst.

Vollständiges Backup Deines Mobilgerätes vor dem Download von iOS7

Zum Abschluss Deiner Arbeiten zur Vorbereitung auf das große iOS7 Update empfehlen wir Dir, via iTunes ein vollständiges Backup Deiner Geräte vorzunehmen. Das dauert zwar etwas, bietet Euch aber die Möglichkeit, im Falle eines Falles, Euer Gerät mit allen Kontakten und Einstellungen wiederherzustellen. Achte darauf, das Backup auf einem Rechner zu machen, der noch ausreichend Speicherplatz hat.

Wenn Du noch nie ein Backup erstellt hast, helfen Dir dabei die Support-Seiten von Apple, die das gut erklären.

Vor dem Download von iOS7 Dein Gerät möglichst gut aufladen

Entweder Du lädst iOS7 mit Deinem Gerät an der Steckdose oder Du musst vorher darauf achten, dass der Akku mindestens noch zu 50 Prozent aufgeladen ist.

Wir wünschen Dir ein reibungsloses Update und viel Freude dabei, die vielen neuen Funktionen von iOS7 auf Deinen Geräten zu entdecken.

 

 

 

 

Stichworte: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Ratgeber

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (4)

Trackback-URL | Kommentarfeed

  1. wolf-peter enke sagt:

    Danke!

  2. Skeeve sagt:

    Danke 🙁 Apple unterstützt mein Gerät – noch keine 3 Jahre alt – mal wieder nicht mehr.

  3. Hallo Skeeve, aber es wird möglich sein, dass Du ältere App-Versionen runterladen kannst, die auf Deinem Gerät noch laufen – und das finde ich wiederum ganz gut…

  4. Heinz Rath sagt:

    Hallo,habe gerade IOS7 auf mein IPad 4 geladen.Jetzt funktionieren die Eingaben sehr langsam,und die Letzte Ziffer oder Buchstabe wird beim Eingeben falsch angezeigt. Brauche für ein Wort mit 6 Buchstaben fast 2 minuten. Wer kann mir helfen . Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 4436 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen