iPhone 5 wird von iPhone 5C und iPhone 5S abgelöst und iOS7 kommt nächste Woche Mittwoch

| 10. September 2013 | Keine Kommentare

Die große Überraschung blieb bei dieser Apple-Keynote dieses Mal aus, zu viel war bereits vorher bekannt geworden. Das iPhone 5 wird erwartungsgemäß von zwei neuen Geräten abgelöst: Dem iPhone 5C und dem iPhone 5S. Das iPhone 4S bleibt als Einsteigergerät erhalten.

Die erwartete Einführung des neuen Betriebssystems iOS7 wird nun am 18. September stattfinden und betrifft alle Geräte ab iPhone 4, iPod Touch der 5. Generation und iPad 2 sowie iPad Mini. iOS 7 bietet über 200 neue Funktionen, darunter auch neue Klingeltöne und iTunes Radio. Die Kamera wird nun um Filter ergänzt und Siri wird schlauer.

Nun aber zum iPhone 5 S und dem offiziellen Vorstellungsclip:


Das iPhone 5S ist das erste Smartphone mit einem 64-bit-Prozessor und damit doppelt so schnell wie das iPhone 5. Ein weiterer Prozessor wird beim iPhone 5S für die Bewegungssensoren zuständig sein. Verbesserungen gibt es auch bei der Kamera. Hier sollen vor Allem Aufnahmen bei Dunkelheit deutlich besser werden, denn das iPhone 5S hat jetzt zwei Blitz-LEDs, eine vergrößerte f2.2-Linse und einen größeren Bildsensor. Auch bei den Filmaufnahmen tut sich was: Das iPhone 5S soll nun Videos mit bis zu 120 Bilder/Sekunde aufnehmen können, damit sind dann auch Zeitlupenaufnahmen möglich.

Trotz der höheren Leistung soll die Akkulaufzeit verlängert werden. Apple spricht von bis zu 240 Stunden Standby-Zeit.

Ein weiteres Highlight ist der Home-Button, denn dieser erhält eine wichtige Zusatzfunktion. Er wird jetzt zum Fingerabdrucksensor und schützt so das iPhone 5 S vor der Benutzung durch andere. Wenn das Gerät neu ist, lernt es zunächst Deinen individuellen Fingerabdruck. Hat es genug gelernt, kannst Du per Fingerdruck das Gerät entsperren, Dich bei Apps anmelden und auch in iTunes Apps, Sings und Filme kaufen.

Ich finde gerade diese Innovation sehr wichtig, denn damit werden die vielen privaten und vielleicht auch beruflichen Infos, die man heute auf dem iPhone speichert, besser gesichert. Die Fingerabdrücke verbleiben auf dem Gerät und werden nicht an Apple übermittelt. Auch das ist eine wichtige und richtige Entscheidung.

Das neue iPhone 5 S wird es in schwarz-grau, gold und silber geben.

Links das iPhone 5C in seinen Farbvarianten, rechts das iPhone 5S in den drei Farbausführungen. (Fotobasis: Apple)

Links das iPhone 5C in seinen Farbvarianten, rechts das iPhone 5S in den drei Farbausführungen. (Fotobasis: Apple)

 

Der Verkaufsstart für die ersten 10 Märkte ist der 20. September, auch Deutschland ist bei den ersten 10 Ländern dabei. Die Preise ohne Vertrag sind heftig: 699 Euro für die 16 GB-Version, 799 Euro für die 32 GB-Version und 899 Euro für das 64 GB-Spitzenmodell.

Der offizielle Vorstellungsfilm für das iPhone 5C:

 

Das iPhone 5C fällt zunächst durch die Farbvielfalt auf. Das Telefon kommt in durchgefärbtem Polycarbonat, welches auf der Innenseite mit Metall verstärkt wird. Es kommt in Weiß, Rosa, Gelb, Grün und Blau. Zum Schutz gibt es jetzt von Apple auch Schutzhüllen aus gefärbtem Silikon. Das Design ist vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, das iPhone 5C dürfte damit aber gut in der Hand liegen.

Technisch ist das iPhone 5C ein iPhone 5 mit einigen Detailverbesserungen. So ist die Facetime-Kamera verbessert worden und liefert jetzt HD-Qualität, das iPhone 5C kann sich nach Angaben von Apple mit mehr LTE-Netzen verbinden. Der Clip bringt es auf den Punkt: Mit dem iPhone 5C hast Du das Gefühl, alles bereits zu kennen, obwohl vieles neu ist. Das wird natürlich durch das iOS 7 Betriebssystem auch unterstützt, denn trotz der vielen neuen Funktionen und Ergänzungen ist der Sprung nicht zu groß.

Das iPhone 5C kann bereits ab 13. September vorbestellt und ab 20. September in Empfang genommen werden. Der Preis ohne Vertrag liegt mit 599 Euro für die 16 GB-Version und 699 Euro für die 32 GB-Version deutlich über unseren Erwartungen.

Wer es nochmal ganz genau wissen möchte, findet die Videoaufzeichnung der Keynote hier: http://www.apple.com/apple-events/september-2013/

 

 

 

 

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Nachrichten

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 3520 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen