Nicht laden – Pyramid Run für iPhone, iPod Touch und iPad ist eine ganz schlechte Kopie von Temple Run

| 12. Juli 2012 | 6 Kommentare

Die vielen Apps, die wir nicht empfehlen können, schaffen es normal auch nicht auf die Seite. Recht selten machen wir eine Ausnahme – und zwar dann, wenn es besonders übel kommt. Dass Temple Run ein großer Erfolg ist, sieht man nicht zuletzt an den vielen Nachahmern. Einer davon ist Pyramid Run, heute von 1,59 Euro auf kostenlos reduzierte App, die international mit guten Bewertungen glänzt. In Deutschland sind die Bewertungen dagegen vernichtend.

Das Spiel ist komplett von Temple Run abgekupfert, allerdings dabei auch noch so gemacht, dass es kaum spielbar ist. Da ruckelt es so stark, dass der Läufer schon fast von alleine stürzt, wenn er versucht, den Mumien zu entkommen. Die ganze Programmierung und Gestaltung der chinesischen Kopie macht einen unfertigen Eindruck – da kann man dann auch mal über flüssige Lava laufen, ohne dass etwas passiert – aber der Oberhammer ist, dass mitten im Spiel – also beim Laufen – plötzlich großformatige Werbung eingeblendet wird. Natürlich genau da, wo man konzentiert hinguckt. Zu blöd nur, dass damit auch das Spiel beendet wird, denn das nächste Hindernis sieht man nicht.  Besonders nett auch, wenn ein horizontaler Banner in weiß eingeblendet wird, den man nicht mal schließen kann.

Hier die offiziellen Screenshots:

Pyramid Run Screenshots Offiziell

Das sind die Screenshots aus dem App Store – da denkt man noch, dass es zwar eine Kopie von Temple Run ist, aber vielleicht hat man ja hier und da etwas Besonders neu hinzugefügt.

Und hier die Screenshots im laufenden Spiel, die ich gerade gemacht habe:

Pyramid Run Screenshots mit Werbung

Diese beiden Screenshots habe ich während des Spiels gemacht – hier sieht man gut, wie man mit der Platzierung von Werbung das Spiel komplett unspielbar machen kann.

Da bleibt dann nur eins: App schließen und löschen – bzw. besser garnicht erst laden.

Stichworte:: , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Appzocke

Über den Autor des Beitrages: ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (6)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. WobIntosh sagt:

    Warum berichtet ihr überhaupt darüber? So probieren sicher wieder einige die App aus…

  2. Hallo Fabian,

    das ist genau die Frage, die wir uns bei solchen Apps öfter stellen. Sollen wir darüber berichten oder lassen wir es lieber bleiben. In diesem Fall war es so dreist, dass wir nicht widerstehen konnten…

    Grüße von Markus

  3. Allerdings – wenn ich sehe, dass die App nun auf Platz 1 im App Store ist, dann hätten wir wohl besser nicht darüber berichtet, denn offenbar lesen zu wenige, was wir schreiben und laden alles runter, ohne die Bewertung zu lesen. (Passiert übrigens öfter im App Store und ist ein interessantes Phänomen)…

  4. mac sagt:

    Natürlich müssen schlechte Apps bewertet und erwähnt werden, alles andere wäre eine Zäsur, die wir im Netz nicht haben wollen. Leider gibt es keine Statistik wieviele ein App gelöscht haben.
    Man sollte schon die Chance haben, die Apps selber bewerten zu dürfen. Wie wäre es mit ener Rubrik “die schlechtesten Apps”? :-)

  5. irina sagt:

    die app gibts nich mehr im app store oder?

  6. Nein, ist wohl nicht mehr da. Offenbar wurde sie gelöscht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bad Behavior has blocked 6203 access attempts in the last 7 days.

banner