Längere Belichtungszeiten für iPhone- und iPad Kamera mit den heute kostenlosen Apps

| 13. Juni 2012 | 0 Comments

Wer gerne mit dem iPhone und iPad fotografiert, kennt einen Schwachpunkt der eingebauten Kamera ganz genau. Die Belichtungszeit lässt sich manuell nicht einstellen – und zum Beispiel Aufnahmen in der Nacht werden nicht immer so gut, wie man sich das wünscht. Längere Belichtungszeiten würden helfen, insbesondere, wenn man einen festen Untergrund hat, auf dem man das iPhone platzieren kann.Heute sind gleich zwei Apps kostenlos, die Dir erlauben, längere Verschlußzeiten zu nutzen.

Slow Shutter Cam IconDie bekanntere der beiden Apps ist Slow Shutter Cam. Die App bietet längere Belichtungszeiten von bis zu 30 Sekunden für Fotoaufnahmen mit dem iPhone oder iPod Touch neuester Generation. Zudem erlaubt die App das Speichern von Fotos in voller Auflösung, wenn man ein iPhone 4 oder 4S besitzt. Slow Shutter Cam bietet drei Voreinstellungen zum Aufnehmen von Bildern mit längerer Verschlußzeit: Automatisch, Manuell und Light Trail. Die automatische Einstellung ist vergleichbar mit der von digitalen Kameras, im manuellen Modus kann man die Belichtungszeit selbst einstellen. Im Light Trail-Modus kann man Lichtquellen, die sich bewegen, besonders gut einfangen. Diese Einstellung eignet sich für das Fotografieren von Feuerwerk oder von belebten Straßen bei Nacht.

Das macht aber nur Sinn, wenn man das iPhone für das Bild auch fixieren kann. So gelingen dann bessere Nachtaufnahmen oder Bilder von Bächen oder bestimmten Sportarten. Die App hat auch einen Selbstauslöser und eine Möglichkeit, die Bildgröße einzustellen. Gut ist, dass die App eine richtige Anleitung mitbringt. Wer etwas Zeit erübrigen kann, erfährt in den Kapiteln mehr darüber, wie man die App sinnvoll einsetzen kann.

Slow Shutter Cam Screenshots

Im Vergleich zu Slow Shutter Plus (Vorstellung weiter unten auf der Seite) macht die App Slow Shutter Cam insgesamt den besseren Eindruck

Unsere Bewertung:

Die App bietet das, was man von einer Spezial-App erwartet. Für die neueren iPhone Modelle ohne Einschränkungen in der Auflösung, leichte Bedienung und eine ausführliche Hilfe.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

 

Downloadlink:

 …

Download Slow Shutter Cam

(5,3 MB)

 

 

 


Bemerkungen:

  • Kompatibel mit iPhone, iPod touch (4. Generation), iPad 2 Wi-Fi, iPad 2 Wi-Fi + 3G, iPad (3rd generation) und iPad Wi-Fi + 4G.Erfordert iOS 7.0 oder neuer
  • Die App ist in englischer Sprache
  • Normalpreis: 89 Cent

Slow Shutter Plus IconAuch die gerade kostenlos angebotene App Slow Shutter Plus bietet die Möglichkeit, längere Belichtungen vorzunehmen. Die App kommt sehr reduziert daher, das ist im Vergleich zu Slow Shutter Cam sicher ein Nachteil.

Dafür gibt es drei Voreinstellungen:

Mit Auto Blur belichtet die Kamera nach Wunsch 0,5 bis 4 Sekunden. Das kann zum Beispiel beim Fotografieren von Wasserfällen gut aussehen. Das Wasser verschwimmt, während die Felsen scharf bleiben.

Night Scene belichtet einstellbar von einer Sekunde bis zu acht Sekunden. Damit säuft das Bild nicht ab, wenn der größte Teil des Bildes dunkel ist. Diese Einstellung eignet sich besonders für Nachtaufnahmen.

Light Trails bietet sogar ein größeres Spektrum und erlaubt die Belichtungszeit im Rahmen von 2 Sekunden bis zu 3 Minuten. Diese Voreinstellung eignet sich für Feuerwerksfotografie, Straßen bei Nacht und für künstlerische Bildgestaltungen.

Voraussetzung dafür, dass das iPhone gute Ergebnisse bringt, wird aber immer sein, dass man es verwacklungsfrei positionieren kann, denn aus der Hand geschossen, werden die längeren Belichtungszeiten eher kontraproduktiv wirken.

Slow Shutter plus Screenshots

Auch mit dem iPhone oder iPad kann man solche Bilder machen – die App Slow Shutter plus hilft dabei.

Unsere Bewertung:


Die App löst ein Problem, das viele Nutzer haben, die gerne fotografieren. Bevor man allerdings gute Ergebnisse erzielt, muss man etwas üben. Leider gibt es in der App keinerlei Erklärungen und so muss man einfach selber ausprobieren, bis man die Einstellung findet, die ein gutes Ergebnis bringt. Die Bildauflösung hängt vom verwendeten Gerät ab: Mit dem iPhone 4 gibt es nur eine Bildgröße von 640 x 480 Pixeln. Auf dem iPhone 4S und iPad 2 bietet Slow Shutter Plus eine Bildgröße von 852×640 Pixel.  Mit dem neuen iPad sind es immerhin 1280×960.

Mir ist das insbesondere beim noch weit verbreiteten  iPhone 4 zu wenig. Und deshalb habe ich in der Einleitung geschrieben, dass die App das Belichtungszeitenproblem nur teilweise behebt.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

noch keine

 

Downloadlink:

 …

Download Slow Shutter Plus für iPhone und iPad

(5,6 MB)

 

Bemerkungen:

  • Kompatibel mit iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPod touch (4. Generation), iPad 2 Wi-Fi, iPad 2 Wi-Fi + 3G, iPad (3rd generation) und iPad Wi-Fi + 4G. Erfordert iOS 5.1 oder neuer.
  • Der Normalpreis beträgt 89 Cent
  • Beitrag aktualisiert am 31. Dezember 2014

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Die App des Tages, Tools

Mehr zum Verfasser des Artikels ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 4775 access attempts in the last 7 days.

Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen