Kostenlose Universal-App für iPhone und iPad zeigt Ende der Werbepause bei Privatsendern an

| 7. Februar 2012 | Ein Kommentar

Da kann der Film noch so spannend, das Casting noch so spektakulär und das Serienfinale noch so mörderisch sein: Die privaten Fernsehsender kennen keine Gnade und unterbrechen ihre Sendungen immer wieder mit recht langen Werbeblöcken.

In dieser Zwangspause schalten viele Zuschauer gern um und zappen sich für ein paar Minuten durch die Programme, bevor wieder zurückgeschaltet wird. Da die Werbepausen aber oft unterschiedlich lang sind, funktioniert das mit dem Zurückschalten nicht immer so zuverlässig, wie man sich das eigentlich vorstellt. Oft hat die ursprüngliche Sendung in der Zwischenzeit schon wieder angefangen und wichtige Szenen sind verpasst. Wer dann eine Schlüsselszene verpasst hat, ärgert sich doch sehr.

Das Gegenmittel gegen verpasste TV-Highlights: Die iPhone-App z.app hilft allen Fernsehzuschauern mit iPhone, iPad oder iPod Touch dabei, keine wichtigen Momente mehr zu verpassen und rechtzeitig zum Spannungsprogramm zurückzuschalten.

z.app: 6 deutsche Privatsender genau im Blick

z.app überwacht die Werbepausen. Da dies bereits ein im wahrsten Sinn des Wortes abendfüllender Job ist, beschränkt sich der iPhone-Dienst auf die sechs meist gesehenen deutschen Privatsender ProSieben, Sat.1, RTL, kabeleins, VOX und RTL II. Überwacht wird die Primetime von 20:15 bis 1 Uhr nachts des Folgetages. Und das an jedem Tag in der Woche.

In der kostenlosen App selbst zeigen sechs leuchtende Ampeln den aktuellen Werbezustand der sechs Sender an. Grün bedeutet, dass gerade keine Werbung gezeigt wird. Rot weist auf eine aktive Werbeinsel hin.

Wer gerade einmal das Wohnzimmer verlassen hat, um sich in der Küche etwas zum Knabbern zu holen oder um die Fliesen an der Toilettenwand zu zählen, braucht nur die Ampel seines Senders im Auge zu behalten, um das Ende der Werbung genau abzupassen.

Die Universal-App mit ihrem Ampeldienst ist völlig kostenfrei. Noch komfortabler ist allerdings der optionale Push-Dienst. Er schickt passend zum gewünschten Sender vollautomatisch eine Push-Meldung aufs iPhone. Allein der Signalton zeigt dann schon an, dass es mit der Sendung weitergeht.

Der Nachrichten-Pushdienst von z.app kann in den ersten drei Tagen kostenlos getestet werden. Anschließend muss ein Monatsabonnement abgeschlossen werden. Der Dienst kostet 0,79 Euro für 30 Tage, das sind 2,6 Cent am Tag.

Z.app App für iPhone, iPod Touch und iPad - Screenshots

Links siehst Du die Ampeldarstellung, mit der Du auf einem Blick erfassen kannst, ob auf dem Privatsender, den Du bis zur Werbeunterbrechung geschaut hast, noch Werbung angezeigt. In der Mitte siehst Du die kostenpflichtige Push-Nachricht, die Dir gesandt wird, wenn Dein Film wieder anfängt. Rechts die Darstellung der Hilfe in der App.

Unsere Bewertung:


Die Idee für die App ist klasse, die grafische Gestaltung übersichtlich und edel.  Für mich reicht die Grundfunktion, die Ampelanzeige ist ausreichend. Wenn man das Gerät vor sich auf dem Tisch liegen hat und sich etwas daran gewöhnen konnte, wird schon das Umschalten der Ampel auffallen.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:


Downloadlink:

Download z.app


(3,6 MB)

Bemerkungen:

  • Läuft auf iPhone, iPod Touch, iPad ab iOS 4.0
  • Die App ist dauerhaft kostenlos, der Komfortdienst muss aber abonniert werden.

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Kostenlose Apps, Lifestyle-Apps kostenlos

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (1)

Trackback-URL | Kommentarfeed

  1. combichrist sagt:

    Meiner Meinunug nach ist der Dienst zu teuer. Für das Geld müssten schon alle Sender dabei sein.
    Die Idee ansich ist aber klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 5280 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen