PlayboyBreaker für iPhone und iPod Touch lockt mit Playmates für erfolgreiches Spielen

| 19. November 2011 | Keine Kommentare

Da guckt man schon mal zweimal hin. Im Brickbreaker Spiel PlayboyBreakerwerden erfolgreiche Spieler mit Playmates belohnt, die sich im Spielverlauf in einer Galerie ansammeln. Hört sich interessant an… Das erst am 25. Oktober neu erschienene Spiel könnte mit diesen Aussichten so was wie ein Lieblingsspiel vieler Männer werden, wenn da nicht das Spiel selber wäre. Das wirkt nämlich leider nicht so richtig aktuell und kann auch nicht von einem Retro-Bonus profitieren. Ein Brickbreaker, wie es ihn seit Jahrzehnten in tausendfachen Minimalvariationen gibt. Nichts, aber auch wirklich nichts zeichnet das Spiel aus – nur die vage Aussicht auf ein paar Bikini-Schönheiten, denn auch die Erwartungshaltung, die sich mit der Marke Playboy verbindet, wird hier wohl eher enttäuscht.

Das Spiel kostet normal 1,59 Euro – die man sich denn auch locker sparen kann.

PlayboyBreaker Screenshot

Das Brickbreaker Spiel mit Lizenz von Plasyboy überzeugt nicht wirklich - es ist zu sehr Standard und wird so der Marke nicht gerecht.

Unsere Bewertung: Der Brickbreaker funktioniert immerhin – aber besonders auf das kleine Display ist er nicht optimiert. So erinnert das Spiel etwas an ein Mäusekino. Ok, bleiben noch die Bilder, mit denen man(n) belohnt werden soll. Statt diese nach jedem Level als Spielfeldhintergrund einzublenden und erst danach in die Galerie zu verschieben, muss man das Spiel verlassen, um nachzusehen, ob in der Galerie ein neues Playmate angekommen ist. Nutzerbewertung im deutschen App store: noch keine Bewertungen Downloadlink: Download PlayboyBreaker     (14,2 MB) Bemerkungen:

  • Kostenlos bis mindestens heute Nacht, 2 Uhr
  • Normalpreis: 1,59 Euro
  • läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus ) ab iOS 4.0

Stichworte: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Spiele

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 4981 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen