Warum Tiger Woods PGA Golf Tour 12 für iPhone und iPad gerade kostenlos ist

| 23. September 2011 | noch kein Kommentar

Bei vielen Spielen, die man über die Jahre liebgewonnen hat, sind mit den letzten Updates von den Publishern Veränderungen vorgenommen worden, die die Spielergemeinde kräftig verärgern. Wir hatten hier ja schon einige Beispiele, wie Spiele so umgebaut werden, dass man schnell keine Lust mehr hat. So zum Beispiel beim EA-Rivalen Gameloft, der Zwangspausen bei Let’s Golf 3 einbaute und dafür in den Bewertungen kräftig runterrasselte.

Bei Tiger Woods PGA Golf Tour 12 ist es eine recht ähnliche Geschichte. Hier muss man jetzt Geld verdienen, um seinen Spieler und seine Ausstattung zu verbessern. Allerdings ist das im Spiel verdiente Geld einfach zu wenig und so soll der ambitionierte und bislang erfolgverwöhnte Spieler der Golfspielreihe quasi gezwungen werden, mit echtem Geld Spielgeld nachzukaufen. Macht man das nicht, liegt man bei den Golfkursen und Turnieren, für die es auch ein Startgeld zu zahlen gilt, halt hinten. Da fast alle Spieler bislang nach dem Download schon aus Platzgründen die Vorgängerversion löschen, steht man auf einmal mit einem gekauften Spiel da, das die Erwartungen nicht erfüllt. Verständlich, dass es dann Negativbewertungen hagelt.

Und so muss sich auch Electronic Arts gefallen lassen, dass die aktuelle Version von Tiger Woods PGA Golf Tour 12 in der iPhone Version nur mit 1,5 Sternen Nutzerbewertung daherkommt (hat sich während des Beitrages bereits auf drei Sterne erhöht) und als Tiger Woods PGA Golf Tour 12 für das iPad mit immerhin noch mit 3,5 Sternen bewertet wird. Will man dann als Entwickler nicht Gefahr laufen, dass ein Spiel völlig abschmiert, verschenkt man es eine Weile, kommt dadurch in den Charts hoch und hofft, dass nicht jeder die Bewertungen der User liest.

Gleichzeitig rudert man über Spiele-Updates etwas zurück, gibt vielleicht – so wie bei diesem Spiel geschehen – etwas mehr virtuelle Währung raus, so dass der Trick nicht so schnell auffliegt.

Der Grund für die absolut am Kundeninteresse vorbeilaufende Entwicklung im App Store liegt in der Maximierung der Erträge für die Entwickler. Viele Entwickler haben verstanden, dass es ein guter Trick ist, Leute kostenlos oder zu einem sehr geringen Preis in ein Spiel oder eine App reinzuziehen – und dann, wenn das Spiel gefällt und der Ehrgeiz beim Spieler geweckt wurde, weitere Bezahlungen zu verlangen. Das funktioniert – wenn man sich mal umhört – nämlich hervorragend. Aber es ist auch sehr riskant, denn man kann damit auch sehr gut seine Stammspieler vergraulen.

Tiger Woods PGA Golf Tour 12 Screenshot iPad

Das Spiel Tiger Woods PGA Golf Tour 12 ist - insbesondere auf dem iPad - grundsätzlich hervorragend. Leider hat Electronic Arts zu massiv versucht, die Spieler zum Kauf der virtuellen Währung zu animieren, das bringt Frust und wirkt sich auf das Bewertungsprofil aus. Nun steuert man dagegen und verbessert das Geldverdienen im Spiel - und macht die App sogar kurzzeitig komplett kostenlos.

Grundsätzlich verdient dieses Spiel auch keine so schlechte Bewertung. Es gibt viele Golfkurse, die Bedienung ist gut und Grafik und Moderation passen. Deshalb kann man den Download, insbesondere für das iPad durchaus empfehlen. Mit dem letzten Update hat Electronic Arts das Näher am Loch-Spiel besser eingebunden. Darüber lässt sich leichter Geld verdienen, mit dem man dann den Spieler aufrüsten kann. Geduld braucht man aber immernoch, wenn man nicht zahlen möchte…

Unsere Bewertung:

 

 

Wie im Artikel bereits gesagt: Das Spiel an sich ist sehr gut. Es nervt aber, dass man bei gleicher Leistung wie früher nicht mehr so gut sein kann. Das Näher-am-Loch-Spiel begeistert aufgrund der facebook Anbindung auch nicht jeden.

Nutzerbewertung iPhone-/ iPod Touch-Version:

 

 

Während ich den Artikel schrieb, sprang die Bewertung aufgrund der Gratis-Aktion auf drei Sterne. Damit ist das Ziel von EA bereits fast erreicht.

Nutzerbewertung iPad Version:

 

 

Downloadlink iPhone- / iPod Touch-Version:

 

 

(289 MB)

Downloadlink iPad-Version:

 

 

(286 MB)

Bemerkungen:

  • Die iPad Version läuft auf allen iPads
  • Die iPhone- /iPod Touch Version läuft ab iOS Version 3.0 oder neuer
  • der reguläre Preis beträgt für das iPhone 3,99 Euro und für das iPad 5,49 Euro

Stichworte:: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Appzocke, Die App des Tages, Spiele

Über den Autor des Beitrages: ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bad Behavior has blocked 6078 access attempts in the last 7 days.

banner