Gefährliches Multiplayer Onlinegame für iPhone, iPod Touch und iPad entdeckt

| 22. Juli 2011 | Keine Kommentare

Bereits seit 30. Mai gibt es im App Store ein Spiel, das außergewöhnlich ist. In Shadow Cities jagt Ihr in Eurer Umgebung Geister, verbündet Euch mit anderen Spielern und kämpft gemeinsam für Euren Aufstieg. Das Besondere dabei ist die hervorragende Grafik, das recht tiefe Spielgefühl und die Darstellung der Gegend, in der Ihr Euch beim Spielen aufhaltet. Als ich das Spiel das erste Mal startete, wollte ich es gleich wieder löschen, doch dann habe ich mich entschieden, ihm eine Chance zu geben.

Ihr startet also an Eurem tatsächlichen Standort, nachdem Ihr Euch für eine Akademie von Magiern entschieden habt. Das sind dann Eure Freunde und die Vertreter der anderen Akademie sind natürlich Eure Feinde. Wenn Ihr dann startet, werdet Ihr immer wieder schön gezeichnete Geister sehen, die relativ zufällig in Dein Gebiet kommen.  Die kannst Du bekämpfen. Solange Du nichts machst, sind die auch ruhig. Wenn Du aber angreifst, dann schlagen sie zurück. Es gibt verschiedene Geisterfamilien und drei Grundtypen: Erdgeister, Feuergeister und Wassergeister. Die Unterscheidung ist deshalb wichtig, weil Du in späteren Aufgaben bestimmte Geister bekämpfen musst, um Belohnungen zu bekommen.

Es gibt Gateways, Dominatoren, die diese Gateways bewachen und so genannte Realms. Das ist am Anfang etwas verwirrend. Ein Realm ist ein Gebiet, das man mit einem Gateway und den Dominatoren besitzen kann. Wenn man ein Gateway besitzt, wird man zum Schattenkönig des Gebietes und ist damit öffentlich. Ein Gateway zu besitzen, lohnt sich, weil dann die Domainatoren mehr Mana produzieren. Mana ist die Zauberkraft – und von der kann man nicht genug haben. Deshalb gibt es dann auch Kämpfe um die Gateways. Hier kannst Du Deine Freunde zu Hilfe rufen und ihnen mit einem Beacon den Schnellzugang in Dein Gebiet ermöglichen. Springst Du in so einen umkämpften Bereich, ist sofort die Hölle los. Da wird gekämpft, gezaubert und vernichtet.

Allerdings ist es nicht so schlimm, wenn es Dich erwischt, da Du durch Daumenauflegen Dich selbst heilen kannst. Dazu drückst Du eine vorgegebene Zeit lang auf das Display – und landest dann wieder lebend an Deinem Standort. Jede Kampfaktion, die Du ausführst, gibt Erfahrung, die Du brauchst, um im Level aufzusteigen. Mit Attributpunkten kannst Du die Kenntnisse Deines Magiers ausbauen und Dich spezialisieren.

Insgesamt übt das Spiel einen erheblichen Reiz aus. Leider ist es nur in Englisch, aber ich kann es jedem nur empfehlen. Ich spiele es auf dem iPad (die Grafik reicht dafür locker aus) und bin nach drei Tagen nun im Level 9 angekommen.

Shadow Cities Screenshot

LInks siehst Du die Übersichtskarte, in der Mitte einen Zauberspruch (den zeichnet man mit dem Finger auf dem Display) und rechts die normale Ansicht des Spiels.

Unsere Bewertung:

 

 

Ziemlicher hoher Suchtfaktor, weil eigentlich immer etwas passiert. Hervorragende Grafik mit tollen Effekten.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

 

 

Downloadlink:

 

 

(16,8 MB)

Bemerkungen:

  • Kompatibel mit iPhone, iPod touch und iPad. Erfordert iOS 4.0 oder neuer.
  • Die App ist dauerhaft kostenlos

Stichworte: , , , , , , ,

Kategorie: Kostenlose Apps, Spiele kostenlos

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 4753 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen