Ein echtes Juwel für das iPad ist gerade zum ersten Mal kostenlos

| 16. Februar 2011 | 5 Kommentare

Ich freue mich besonders, euch heute The Rise of Atlantis HD für das iPad vorstellen zu dürfen. Dieses Spiel kostet normal zwischen 3,99 Euro und 5,49 Euro. Heute ist es kostenlos – und da rate ich jedem, der ein iPad hat, schnell zuzugreifen, denn diese Chance kommt so schnell nicht wieder. Finde einen Weg, den legendären Kontinent von Atlantis wieder an die Erdoberfläche zu bringen und seine Macht wiederherzustellen.

Dieses außergewöhnliche Rätsel- und Kombinationsspiel führt Dich auf eine Reise in die altertümlichen Landschaften von Griechenland, Troja, Phönizien, Babylon, Ägypten, Karthago und Rom, um dort die  sieben mächtigen Fähigkeiten Poseidons, dem Schutzgott der Atlantis-Bewohner, zu sammeln. In jedem Land gibt es mehrere Aufgaben zu lösen. Je weiter Du kommst, desto kniffliger wird es. Zuerst wirst Du froh sein, dass Du noch Power-Ups hast, aber die gehen schneller zur Neige, als einem lieb sein kann. Und dann wird es zum Ende hin wirklich schwer, insbesondere, weil die Teile, die Du einsammeln musst, durch Steine blockiert werden und partout nicht die richtigen Symbole kommen, damit Du die Teile verschieben kannst. Zusätzlich gibt es gesperrte Symbole, gefrorene Symbole und – ganz übel – neutrale Symbole, die einfach nur verhindern, dass Du neue Kombinationen bilden kannst. Dennoch: Es ist lösbar und ich habe es mehrfach komplett durchgespielt, dafür aber auch mehrere Wochen gebraucht.

Du reist in dem Spiel einmal um das Mittelmeer herum und lernst dabei die unterschiedlichen antiken Stätten kennen. Das ist aber nicht das wesentliche, das ist die Rahmenhandlung.

Rise of Atlantis HD Screenshot iPad App

Das ist das Spielfeld: Links oben siehst Du das zu vervollständigende Artifakt, links unten sind die Boni und die wertvolle Sonne, mit deren Kraft Du hin und wieder aus ausweglosen Situationen gerettet werden kannst. Rechts ist das Spielfeld mit den unterschiedlichen Symbolen, die man per Fingerwisch verschiebt und so gruppiert und auflöst.

So funktioniert es:

  • Bilde Dreiergruppen, indem Du benachbarte Steine austauscht
  • Wenn Du eine Gruppe von vier oder mehr gleichen Symbolen auflösen kannst, tankst Du damit Sonnenenergie.
  • Ist die Sonne voll aufgeladen, kannst Du ein Inferno entfesseln, bei dem viele Symbole zerstört werden, oft der einzige Weg aus auswegloser Situation.
  • Die Aufgabe jedes Levels lautet: Reiche die Teile des antiken Kunstwerks möglichst schnell nach unten durch, indem Du die Symbole darunter auflöst. Sobald Du alle Teile zum rausfallen gebracht hast, ist der Level beendet.
  • Verliere keine Zeit, denn die Punkte werden auch nach Restzeit vergeben. Bei manchen Levels ist die Zeit bewusst nur auf ganz kurz gestellt. Achte also auf den Balken unten.
  • Die gesperrten Symbole gibt es in unterschiedlichen Stärken: Mit Schloss löst sich das Symbol mit einem Dreier auf, wenn es aber auch gefrostet ist, dann musst Du schon zweimal einen Dreier damit komplettieren, damit das Symbol sich auflöst und den verursachten Stau zum Laufen bringt. Das kann nämlich ganz schön hinderlich sein, insbesondere, wenn die Sperren oben sind und dadurch keine Symbole mehr nachrücken.
  • Schön finde ich, dass jedes Land seine eigenen Symbole hat – und dass die Autoren bemüht sind, uns bei jeder Station noch etwas über das Altertum zu erzählen.
  • Sammle alle Boni ein, bevor das letzte Teil fällt. Sonst sind die Boni verloren (und Du brauchst sie später)
  • Denke vorausschauend, das ist kein Glücksspiel, es kommt allein auf Deine Handlungen an. Bei „gefangenen Teilen“ musst Du manchmal um die Ecke denken, um diese doch noch rauszubekommen.
  • Das Spiel speichert Deinen Fortschritt und Du kannst immer wieder dort einsteigen, wo Du zuletzt aufgehört hast.

Dieses Spiel wird dich aufgrund seiner 77 fesselnden Level, der fantastischen Spielgestaltung, einzigartiger, nie zuvor gesehener Wendungen und der Möglichkeit unbegrenzter Wiederholungsspiele wochenlang unterhalten.

Ich habe das Spiel tatsächlich schon mehrfach durchgespielt (auf dem iPhone heißt es Rise of Atlantis), die Level wiederholen sich zwar, aber die Anordnung der Symbole ist doch verschieden, so dass aus 77 Leveln dann unendlich viele werden. Das Spiel zählt auch die Punkte und Power-Ups weiter hoch, so dass ich bei OpenFeint dann regional und national ganz oben mitspielte.

Die iPad-Version wurde gegenüber der iPhone Version nochmal deutlich überarbeitet, ohne jedoch den Grundcharakter zu verlieren. Es gibt jetzt kleine Filmchen und auch das Spielfeld wurde etwas überarbeitet. Hauptsache ist, dass der Spielfluss der Gleiche geblieben ist.

Unsere Bewertung:

Ein fesselndes Spiel, wenn man sich etwas in die Spielsymbolik fallen lässt. Sehr entspannend, bis es kurz vor dem Ziel doch echt haarig wird. Komplett in Deutsch…

Nutzerbewertung im deutschen AppStore:


Downloadlink:

(50 MB)

Bemerkungen:

  • Aufgrund der Größe klappt der Download nur über den Rechner oder WIFI-Anbindung
  • Kompatibel mit iPad
  • Wenn die kostenlos-Aktion vorbei ist, kann man The Rise of Atlantis Lite ausprobieren.
  • Die Vollversion ist kostenlos bis mindestens morgen früh, 5:00 Uhr.

Stichworte: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Spiele

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (5)

Trackback-URL | Kommentarfeed

  1. phlek sagt:

    wo und wie finde ich das fürs iphone?

  2. Redaktion sagt:

    Die iPhone-App habe ich vergeblich gesucht. Ähnlich ist Call of Atlantis. Das gibt es auch als kostenlose Lite-Version: Call of Atlantis Lite. Das Spiel ist vom göleichen Herausgeber und recht ähnlich vom Aufbau und Spielprinzip her.

  3. phlek sagt:

    Danke 🙂 teste ich mal an.

  4. Spelli sagt:

    Icon Skins ist gerade kostenlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 7869 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen