Aus der Mülltonne: Dr. Rival mit seiner plastischen Chirugie-App

| 27. Juli 2010 | Ein Kommentar

In Toronto gibt es einen Schönheitschirurgen, der auf Gesichtsoperationen spezialisiert ist. Und ist der Zinken auch noch so schlimm, Dr. Rival bekommt ihn wieder hin. Da darf natürlich eine tolle App nicht fehlen. Angelockt durch die tolle Beschreibung und die Chance, mit Hilfe der App virtuelle Schönheitsoperationen durchführen zu können, laden wir die App.

Dr. Rival App Screenshot

Mit der App von Dr. Rival soll man digitale Schönheitsoperationen durchführen können. In der Praxis wischt man aber nur über das Bild...

Der erste Weg führt natürlich zur digitalen Schönheits-OP. Mit dem Beispielfoto lässt sich gut trainieren, aber irgendwie neigt man doch dazu, die Nase lang zu ziehen oder zu einer Art Blumenkohl wachsen zu lassen. Man hat halt nur Unsinn im Kopf. Wenig später merkt man, dass das nur ein einfaches Bildbearbeitungstool ist, mit dem man Bildteile durch ziehen mit dem Finger verändern kann. Das funktioniert mit dem gesamten Gesicht und so geht der Unsinn weiter. Leider gibt es keine vordefinierten Nasen, mit denen man probieren kann. Ok, dann war es das noch nicht, schauen wir doch in der App nochmal rum. Da gibt es angeblich Beschreibungen für die Operationen. Dumm nur, dass sich hinter jedem Menuepunkt nur die nicht für mobile Endgeräte optimierte Webseite aufmacht. Mikroskop holen und iPhone drunterlegen oder mit den zwei Fingern groß zoomen, um dann wieder einen zu kleinen Textausschnitt zu sehen. Setzen. Sechs!

Aber es gibt ja Gott sei Dank noch die vorher nachher Bilder. Bei einigen weiß man nicht sofort, was denn nun vorher und was nachher war, aber bei anderen fasst man sich vor Erstaunen an die Nase und freut sich, dass man nicht mit einem Penis im Gesicht aufgewachsen ist. Ja, sorry, solche Bilder sind auch dabei.

Und so erreicht die App dann doch noch einen gewissen Unterhaltungswert…

Stichworte: , , , , , , ,

Kategorie: Kostenlose Apps, Lifestyle-Apps kostenlos

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (1)

Trackback-URL | Kommentarfeed

  1. Arkus sagt:

    Herrlich kommentiert! Hab mich erstmal weggeworfen… Und mir gedacht, komm gib her den Quatsch…

    LG Arkus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 5148 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen