Notability ist eine sehr universell nutzbare App – und bis Donnerstag gratis

Notability IconDie aktuelle App der Woche, Notability, ist eine Notizbuch-App, mit der man sehr viel machen kann. Du kannst Notizen per Handschrift erfassen, eintippen, aufnehmen, Fotos und Zeichnungen hinzufügen und Deine Notizen und Ideen dann auch leicht organisieren. So hast Du mit Notability auf iPhone und iPad ein Werkzeug zur Verfügung, dass Dir in Schule, Uni, Beruf und auch privat viele Möglichkeiten bietet.

Schön finde ich die Einführung, in der man durch die Möglichkeiten der App geführt wird und auch schon mal das Schreiben mit dem Finger und das Wegradieren ausprobieren kann. Für das Schreiben sollte man aber besser auf einen der Tablet-Stifte zurückgreifen – das ist präziser. Man erfährt hier auch, wie man Notizen vergrößert und die Bibliothek der Notizen nutzen kann.

Insgesamt eine sehr nützliche App für den Alltag, die ohne Werbung oder In-App-Käufe auskommt, mit der man sich aber etwas beschäftigen muss, um sie richtig einsetzen zu können. Gut ist auch, dass Notability PDF importieren kann und man so selbst längere Dokumente lesen kann. Das Markieren von Textstellen ist dabei ebenso möglich, wie Filtern und Suchen. Über Google Drive erlaubt die App auch den Import von Microsoft-Dateien aus PowerPoint, Word und Excel. iCloud stellt dabei sicher, dass Du auf verschiedenen Geräten stets den gleichen Stand der Dokumente hast.

Wofür kann man Notability nun nutzen?

  • Notizen jeglicher Art erfassen
  • Wohnungsübergabeprotokoll (mit Bildern) erstellen
  • Vorlesungen mitschreiben und/oder aufnehmen
  • Whiteboards abfotografieren und die Einträge kommentieren
  • Sitzungsprotokolle anfertigen
  • Gespräche aufzeichnen
  • Tagebuch schreiben
  • Reisetagebuch führen
  • kleine Anleitungen erstellen
  • Mit PDF- und Microsoft-Dateien arbeiten
  • Kleine Zeichnungen anfertigen
  • Ideen erfassen, bevor man sie wieder vergisst
  • Formulare ausfüllen
  • Aufträge und Zeitnachweise beim Kunden unterschreiben lassen
  • Bücher im PDF-Format unterwegs lesen und wichtige Stellen markieren
  • Dateien austauschen
  • Eine Wissens-Bibliothek anlegen

Klar, dass die App ihre Vorteile besonders auf dem iPad ausspielt, das größere Display vereinfacht die Erfassung von Nozizen, das Erstellen von Skizzen und auch das Tippen auf der Tastatur. Auf dem iPhone eignet sich die App meiner Meinung nach eher für kürzere Notizen, wie Einkaufszettel oder die Erfassung von Ideen.

Notability läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0, braucht 68,8 MB und ist in deutscher Sprache. Die App kostet normalerweise 2,69 Euro. Kostenlos bis Donnerstag, den 8. Mai 2014, etwa 19:00 Uhr.

Notability (hier die Screenshots vom iPad) ist eine sehr vielfältig einsetzbare Notizbuch-App für den Alltag, die Dir viele Funktionen bietet.

Notability (hier die Screenshots vom iPad) ist eine sehr vielfältig einsetzbare Notizbuch-App für den Alltag, die Dir viele Funktionen bietet.

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: App der Woche, Die App des Tages, Produktivität

Information zum Autor des Beitrages ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bad Behavior has blocked 1987 access attempts in the last 7 days.