Optische Illusionen zum Zusammenbauen auf iPhone und iPad bietet die App des Tages kubic

| 14. November 2017 | 0 Comments

kubic App-IconDas heute noch einmal kostenlose Spiel kubic von Appsolute Games ist eine Abwandlung von M. C. Eschers Kunst. Das war der Künstler, der mit Treppen und Würfeln interessante optische Illusionen geschaffen hat, die in jedem Buch zum Thema aufgenommen werden. Objekte, die so eigentlich nicht gehen können, findet man auch in kubic und Deine Aufgabe ist es, diese Objekte aus vorgegebenen Teilen nachzubauen.

Die Levels unterteilen sich in sechs Gruppen:

  1. Ocean (blau) – “2D” Formen mit zweidimensionaler Anordnung
  2. Desert (orange) – “3D” Formen, die aber bei genauerem Hinsehen doch eher 2D sind.
  3. Mountain (lila) – “Konvex/Konkav” Diese optischen Illusionen basieren auf Eschers Lithographie.
  4. Sky (grün) – “Up/Down” Auch diese optischen Illusionen wurden von Eschers Kunst inspiriert, insbesondere dem Bild “Wasserfall”
  5. Escher (gemische Farben) – Hier geht es um Buchstaben, auch inspiriert von Escher.
  6. Print – Die letzte Gruppe basiert auf der Druckausgabe der Escher-Puzzle.

Wie so oft bei dieser Art Spiele sind die ersten Level sehr einfach, der Schwierigkeitsgrad steigert sich aber ordentlich.

Die App ist beliebt und von den Nutzern sehr gut bewertet. Kritik gibt es daran, dass manche der Aufgaben als zu schwer empfunden werden und das Premium-Spiel seit einem der letzten Updates nun Lösungsvorschläge verkauft. Immerhin sind die ersten 10 Tipps kostenlos. Bereits ab Level 6 muss man etwas nachdenken und ausprobieren. Es gibt hier aber keine Punktabzüge oder Strafen, wenn es nicht beim ersten Mal klappt – man hat alle Zeit der Welt und wird beim Nachdenken von sphärischer und beruhigender Musik begleitet.

Wer hier länger mitliest, weiß, dass man die Lösungen auch kostenlos über Youtube finden kann. Das sollte man aber nur in dem Fall einsetzen, wenn man wirklich trotz intensivem Probieren und neu konstruieren nicht weiter kommt.

Seit der letzten Vorstellung haben die Entwickler dem Spiel eine Zoom-Funktion spendiert. Mit zwei Fingern auf dem Display kann man nun ein- oder auszoomen. Auch das Platzieren der Teile wurde verbessert. Nun unterstützt die App auch das iPhone X und soll weniger Speicherplatz belegen. Zumindest die letzte Aussage stimmt nicht, denn der Speicherbedarf ist um 2 MB gestiegen.

Mir gefällt das Spiel gut, auch wenn ich nicht sagen kann, ob ich die Geduld aufbringe, es wirklich komplett zu lösen. Aber möglich ist das.

kubic läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Das Spiel braucht 254 MB, ist in deutscher Sprache und kostet normal 1,99 Euro.

Objekte mit optischen Illusionen, die man in echt nicht bauen könnte, setzt Du in kubic aus einzelnen Bauteilen zusammen. 69 Level warten auf Deine Lösung.

Objekte mit optischen Illusionen, die man in echt nicht bauen könnte, setzt Du in kubic aus einzelnen Bauteilen zusammen. 69 Level warten auf Deine Lösung.

Tags: , , , , , ,

Category: Die App des Tages, Spiele

Mehr zum Verfasser des Artikels ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 5162 access attempts in the last 7 days.

Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen