Durch die richtige Ernährung heilen oder sich besser fühlen – mit dieser App soll’s gehen

| 30. September 2017 | 1 Comment

Cook + Cure App-IconDie englischsprachige App Cook + Cure will dabei helfen, durch die richtige Ernährung Krankheiten zu heilen. Doch die erste Hürde ist die Sprache, denn Cook + Cure steht nur in englischer Sprache zur Verfügung. Wer sich davon nicht abhalten lässt, findet in der sonst für 5,49 Euro verkauften App zahlreiche Hinweise, Ratschläge, Vorstellungen guter Lebensmittel und sogar Rezepte für gesunde Gerichte.

Cook + Cure funktioniert so: Nach einer Registrierung (die man aber nicht unbedingt machen muss), gibt man seine Gesundheitsprobleme ein und teilt der App mit, was man Positives für sich erreichen möchte. Im dritten Schritt kann eingegeben werden, ob man gerade eine Diät macht oder einhalten muss. Dann zeigt die App, welche Lebensmittel, Genussmittel und Zutaten man vermeiden sollte, wenn man eine Besserung erreichen möchte. Da die Lebensmittel auch per Foto gezeigt werden, ist das sehr übersichtlich. Ich habe für mich gerade mal den Test gemacht – und dabei festgestellt, dass ich genau das vermeiden sollte, was ich gerne esse. Unter Rezepte finde ich nun die für mich empfohlenen Gerichte und unter Lifestyle einige Tipps, wie ich durch Veränderungen in meinem Leben das Gesundheitsziel besser erreichen kann. Gezeigt werden auch unterstützende Kräuter, Getränke und Mineralien und die Lebensmittel, die mir besonders empfohlen werden.

Insgesamt macht das alles einen sehr ordentlichen Eindruck und ich kann mir durchaus vorstellen, dass man durch die Befolgung der Tipps in der App und insbesondere der Ernährungshinweise das Ziel eines verbesserten Wohlbefindens tatsächlich erreicht werden kann.

Wer sich also von der englischen Sprache nicht abschrecken lässt, bekommt hier heute eine wirklich gute Ernährungs-App kostenlos.

Cook + Cure läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 9.0 oder neuer. Die App braucht 42,9 MB, ist in englischer Sprache und kostet normal 5,49 Euro.

Die App richtet sich nach den Benutzern: Man gibt ein, welche Gesundheitssorgen man hat, was man erreichen möchte und bekommt dann darauf abgestimmte Vorschläge angezeigt.

Die App richtet sich nach den Benutzern: Man gibt ein, welche Gesundheitssorgen man hat, was man erreichen möchte und bekommt dann darauf abgestimmte Vorschläge angezeigt.

 

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Die App des Tages, Essen und Trinken, Gesundheit und Fitness

Mehr zum Verfasser des Artikels ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. Pippi langstrump sagt:

    Das nächste mal kommt Ihr mit Chinesischer Sprache um die Ecke nur weil die App nix Koster ..Bekloppter gehts ja nicht Hey mann wir Sprechen Deutsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 5659 access attempts in the last 7 days.

Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen