Wichtig: iOS 11 ist da – Vorsicht ist geboten, denn viele Deiner Apps werden damit nicht mehr laufen

| 19. September 2017 | 11 Comments

App-kostenlos IconGerade wurde iOS 11 veröffentlicht. Eigentlich eine gute Nachricht, denn die neue Betriebssystemversion bringt tatsächlich ganz viele neue und spannende Funktionen für iPhone und iPad.

Aber sie hat auch einen großen Haken, den Apple natürlich in der Beschreibung nur am Rande und verklausuliert verrät: Viele Deiner Apps werden mit iOS 11 nicht mehr funktionieren. Das betrifft Spiele und Anwendungen anderer Art, die in den letzten Monaten nicht aktualisiert und für iOS 11 fit gemacht wurden. Insbesondere ältere Spiele werden davon betroffen sein, zum Beispiel viele Wimmelbildspiele.

Ich nutze zum Beispiel auf dem iPhone eine Fahrtenbuch-App von Florian Liefers, die App Driverslog Pro, mit der ich sehr zufrieden bin, denn sie macht, was sie soll. Die App wird unter iOS 11 plötzlich nicht mehr gehen. Meine Daten wären futsch, ein Problem mit dem Finanzamt vorprogrammiert.

Warum ist das so? Apple stellt mit iOS 11 auf 64-Bit Architektur um. Bislang lief iOS in 32-Bit – und damit auch alle Apps. Wenn nun ein Entwickler seine App nicht auch für 64-Bit optimiert, läuft die App einfach nicht mehr.

Deshalb meine Empfehlung: Überlege mal, wie oft Du in den letzten Wochen beim Öffnen von Apps angezeigt bekommen hast, dass die App unter iOS 11 nicht mehr funktionieren wird. Bei mir war das recht häufig und so werde ich mit der Aktualisierung noch warten.

Selbst Spiele und Anwendungen, die Du gekauft hast, oder die Du nur dank unserer Seite kostenlos “kaufen” konntest, werden davon betroffen sein. Mit iOS 11 räumt Apple nämlich auch kräftig im App-Store auf. Es gibt hunderttausende Apps, die einfach nicht mehr von den Herausgebern gepflegt werden, oft, weil es sich einfach nicht rechnet. Und wenn Du solche Apps auf Deinem Gerät hast, werden Sie mit dem Update auf iOS 11 nicht mehr laufen.

Die Leute sind immer ganz empört, wenn ich bei Apps von Wegwerf-Software spreche, aber genau eine solche Umstellung zeigt, dass Apps nicht nachhaltig sein können, wenn Sie dann nach einem Update des Betriebssystems nicht mehr laufen.

Tags: , , , , , , , ,

Category: Allgemein, Ratgeber

Mehr zum Verfasser des Artikels ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (11)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. Martin sagt:

    Vielen Dank für’s Teilen!

  2. Ole sagt:

    Vielen Dank für den Hinweis, eine Umstellung auf 64-Bit ist in der Tat ein Schritt, den nicht alle Apps überleben werden.

    An dieser Stelle fänd ich es auch toll, wenn ich Apps, die ich nicht mehr möchte, aus meiner Übersicht entfernen könnte. Gerade über diese Seite kommt es vor, dass ich eine App ausprobiere, aber mekre, dass sie mir nicht gefällt. Kennt da jemand einen Weg, sie wieder los zu werden (also aus der Übersicht der Käufe im App Store)?

  3. LM sagt:

    Ole in der Kaufübersicht bleiben sie immer. Es könnte sonst passieren, dass du eine App, die du gekauft hast durch das Löschen nochmal kaufen müsstest, falls du sie erneut installieren willst.

  4. Gunter sagt:

    Ist eine App fit für IOS 11, wenn beim Öffnen kein Hinweis auf eine notwendie Aktualisierung kommt? Oder ist ein Verbleib im App-Store ein sicheres Indiz für weiteres Funktionieren?

  5. D.Böse sagt:

    Unter IOS 11 kann man durch wischen die Apps verbergen!

    Übrigens bin seit 2009 IPhone User, habe bei mir aber auch schon lange keine 32 Bit Apps drauf!

    Denn entweder, die werden noch geupdatet, dementsprechend auch an Bildschirmgröße usw angepasst. Oder aber es gibt die schon in neuer und schöner

  6. Hannes sagt:

    Unter:Allgemein/Info/Apps
    Werden alle Apps aufgeführt die unter iOS 11 nicht mehr laufen.
    Wurde schon mal erwähnt

    Und Apps die ich kaufe oder umsonst geladen habe und lösche bleiben mir doch trotzdem erhalten. Appel iTunes merkt sich das. Nur bei spielen oder andere Einstellungen innerhalb der App gehn verloren.
    Wurde auch schon erwähnt.

  7. Gunter sagt:

    Danke Hannes, ich habe den Hinweis auf Allgemein/Info/Apps nicht gefunden, vielen Dank dafür.

  8. Edgar sagt:

    Meine alten Programme, die ich damals unter Windows 3.11 gekauft hatte, laufen unter Windows 10 auch nicht mehr 😉

  9. Gunter sagt:

    Sicher Edgar. Es hat sich ja auch niemand darüber beschwert, aber es gut zu wissen, ob eine App nach dem Update noch funktioniert oder nicht.

  10. Esther sagt:

    Das ist doch logisch, dass ein Software-Update nicht zwangsweise die Kompatibilität erhält.

    Das ist doch schon bei Windows so.

    Bei Apple ebenso, sonst könnte man locker alte Geräte updaten. Aber genau das verpflichtet einen ja zum Kauf – neue Geräte – neue Apps – ein Kreislauf.

    Daher versuche ich, die Apps die ich bezahle überschaubar zu halten. Mich nicht abhängig zu machen von Apps und dem Smartphone. Das Fahrtenbuch führe ich persönlich NUR offline auf Papier. Das ist für mich a) die sicherste Methode und b) die einfachste. Vor allem binde ich mich nicht ans Smartphone. Ich bin auch gerne mal _ohne_ unterwegs und gebe damit meine Bewegungsprofile nicht uneingeschränkt preis. Schlichtes Ausschalten hilft bei den neuen Geräten ja nichtmehr. Intern wurde schon bei den großen Chipherstellern dafür gesorgt, aber auch das ist hinreichend bekannt, wer sich dafür interessiert weiß dies.

    Was für mich ärgerlicher ist ist die Tatsache, dass (wie ich gehört habe) Backups NUR noch in der iCloud bei Apple gespeichert werden (sollen). Meine Backups speichere ich immer lokal & auch offline. NIEMALS in der Cloud – keine sensiblen Daten.

    Außerdem fällt der AppStore bei iTunes weg. Auch dies ist für mich hinderlich, weil ich einfach lieber am PC nach Apps schaue, als auf dem Smartphone und auch meistens am PC die schnellere Datenverbindung habe (nix Breitband auf dem Land).

    Schade, die Schlinge zieht sich doch deutlich schneller zu als gedacht.

    Bei google habe ich übrigens die Erfahrung gemacht: Möchte man seine Daten löschen, wird mal eben der Account deaktiviert. Ich wollte meine Kontakte neu sortieren und beim Löschen wurde mir angezeigt “ungewöhnliche Aktivität” und das Konto wurde gesperrt. Die Wiederherstellung (mit Code an E-Mail) leitete mich zum Kundenservice der mir wiederum sagte, ich solle die Wiederherstellung versuchen, man könne vom Kundenservice nichts für mich machen. Das heißt, die Daten sind also dort eingefroren, für mich nicht mehr erreichbar. Was die Hersteller haben, das geben sie nicht mehr heraus.

    Und auch bei Apple werden wenigstens die Programmierer eine Hintertür haben und die Backup-Daten theoretisch entschlüsseln können.

    Das heißt für mich, das wird mein letztes iPhone sein, das ich aktuell besitze.

    Telegram funktionert auch auf dem PC & ein Smartphone benötige ich dazu nicht.

  11. Tilo Peschke sagt:

    Hi, habe seit einigen Jahren Dorfleben gespielt. Seit 3 Tagen unmöglich. Kann ich darauf wieder zurückgreifen oder ist es total weg. Wer weiß das ?. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 5659 access attempts in the last 7 days.

Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen