Gameloft bringt mit Asphalt Street Storm Racing einen guten Klone von CSR Racing in den App Store

| 17. Juni 2017 | 0 Comments

Asphalt Streetstorm IconGameloft hat die Asphalt-Appserie um eine weitere Auskopplung ergänzt: Asphalt Street Storm Racing ist aber kein Asphalt 9, sondern greift die erfolgreiche Dragsterrenn-App CSR Racing an. Da Gameloft aber sehr gute Racing- Games macht, lohnt sich der Blick auf dieses Spiel. Man hat nämlich bei der grfaischen Gestaltung aus dem Vollen geschöpft und so gefällt die App mit ihren Kamerafahrten und der gesamten Aufmachung.

Die App bietet Rennen gegen Streetgangs, durch die man sich Schritt für Schritt zum Erfolg fahren kann. Dabei gibt es auch die “ultimative” Herausforderung, gegen drei Fahrer gleichzeitig bei diesen Beschleunigungsrennen anzutreten. Das Stärkenverhältnis ist ok, man sollte aber seine Fahrzeuge regelmäßig mit dem gewonnenen Geld verbessern.

Sehr gut gemacht ist das Online-Rennen gegen andere Spieler. Hier sieht man in einem Miniprofil deren Stärke und kann dann entscheiden, ob man sie herausfordern oder ihre Einladung zum Rennen annehmen möchte. Beim Rennen kommt es natürlich darauf an, welche Leistung Dein Auto bringt. Genauso wichtig ist aber auch Deine schnelle Reaktion und das Schalten zum rechten Moment. Mir ist es mehrfach passiert, dass ich nach dem optimalen Start dann beim ersten Schalten danebengetippt habe. Damit ist das Rennen dann schon verloren. Mit etwas Übung trifft man aber das etwas zu kleine Schaltsymbol.

Tipp: Wenn man gewinnen will, sollte man übrigens schon einen Moment vor Ablauf des Start-Timers losfahren und dann auch schnell den ersten Schaltvorgang vornehmen. So bekommt man im Rennen gegen die anderen Spieler meist einen uneinholbaren Vorsprung. Hier kann man auch gut Geld verdienen, denn vor den Rennen wird man nach dem Einsatz gefragt. Geht man hier großzügig ran, kann es sein, dass der Gegner “kalte Füße” bekommt und man das Rennen dadurch gewinnt, dass der andere abbricht.

Natürlich ist dieses kostenlose Rennspiel auch wieder so gemacht, dass man über In-App-Käufe die guten Autos und die zweite Währung bekommt. Man kann aber auch in seiner Klasse erfolgreich spielen und Spaß haben. Beim Testen wurden mir meist Spieler für das Online-Duell angeboten, deren Fahrzeuge vergleichbare Leistungswerte aufwiesen. Das scheint fair gemacht zu sein. Klar, dass man in der Karriere später auf Teams trifft, die man wohl ohne Top-Autos nicht mehr besiegen kann – aber bis dahin hat man auf jeden Fall schon einige Zeit gut spielen können.

Gut sind auch die unterschiedlichen Witterungsbedingungen, die natürlich einen Einfluss auf die Beschleunigungsrennen haben.

Vorbildlich ist die Information der Spieler beim ersten Spielstart. Hier setzt Gameloft als einer von ganz wenigen das geltende Recht gut um. Es wird das folgende Startbild eingeblendet und man in deutscher Sprache nachlesen, was die Bedingungen für dieses Spiel sind. Das macht Gameloft jetzt bei allen neuen Spielen.

Neues Startbild mit den Links auf alle Regelungen und Bedingungen, die das Spiel betreffen.

Neues Startbild mit den Links auf alle Regelungen und Bedingungen, die das Spiel betreffen.

Weniger gefällt, dass die Updates der Fahrzeuge schon ab der zweiten Stufe bis zu einer Stunde dauern und die Wartezeit nur durch Diamanten (die immer knapp sind) oder das Ansehen von Werbung reduziert werden kann. Auch beim Fahrzeugkauf kann es schnell teuer werden, denn die guten Fahrzeuge sind ausschließlich über Diamanten oder Geschenkboxen zu bekommen, wo bei die Geschenkboxen natürlich auch mit Diamanten bezahlt werden müssen. Übertrieben finde ich auch, dass das Spiel nach Abschluss eines Rennens dann gerne noch zusätzlich eine Google-Anzeige über den Bildschirm legt.

Insofern ist das grafisch überzeugende und gegenüber CSR Racing auch inhaltlich ausgeweitete Spiel dann doch “nur” ein spürbar auf maximalen Profit ausgerichtetetes Rennspiel.

Asphalt Street Storm Racing läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Das Spiel braucht 1,35 GB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Es wird dauerhaft kostenlos angeboten, finanziert sich durch In-App-Käufe und Werbung.

Asphalt Street Storm lässt Dich Dragsterrennen gegen Computergegner und online auch gegen echte andere Spieler fahren. Die Grafik ist, wie bei allen Spielen der Asphalt-Reihe, auf sehr hohem Niveau.

Asphalt Street Storm lässt Dich Dragsterrennen gegen Computergegner und online auch gegen echte andere Spieler fahren. Die Grafik ist, wie bei allen Spielen der Asphalt-Reihe, auf sehr hohem Niveau.

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Kostenlose Apps, Pay-to-win-Spiele, Spiele kostenlos

Mehr zum Verfasser des Artikels ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 5194 access attempts in the last 7 days.

Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen