Ein einfaches Läufertagebuch ohne Schnickschnack ist heute kostenlos

Läufertagebuch IconMit der heute kostenlosen App Läufertagebuch ist es einfach, Deine Laufeinheiten zu überwachen, und Tagebuch über die zurückgelegte Entfernung und benötigte Zeit für jeden Lauf zu führen.

● Verwende die integrierte Karte, um Deine Route zu planen, oder wenn Du ein iPhone benutzt, verfolge einfach Deinen Weg mit GPS.
● Der integrierte Kalender zeigt, an welchen Tagen Du kürzlich gelaufen bist.
● Statistiken und Diagramme für den wöchentlichen, monatlichen und jährlichen Fortschritt.
● Erfasse die gesamte Entfernung, die Du mit Deinen Laufschuhen zurücklegst (diese halten für gewöhnlich 500-950 Kilometer).
● Kategorisiert Protokolleinträge mit benutzerdefinierten Etiketten.
● Synchronisation mithilfe von iCloud.
● Teilen auf dailymile.com, Twitter oder Facebook.
● Importiere und exportiere Daten in CSV-Format. Möglichkeit, GPX-Dateien zu importieren.

Mit dem Läufertagebuch ist es ganz einfach, die Ergebnisse Deiner Laufeinheiten in Sekundenschnelle zu erfassen. Du kannst das Läufertagebuch auch benutzen, um Deinen Laufverlauf zu überprüfen und neue Strecken für zukünftige Laufeinheiten zu planen.

Du kannst einfach GPS verwenden, wenn Du ein iPhone nutzt, oder wenn Du von einem Lauf zurückkehrst, öffnest Du die App Läufertagebuch und trägst die Laufstrecke nach: Der Tag, die Strecke und die benutzten Schuhe werden auf Grund der eingestellten Standards automatisch eingetragen. Die Zeit, die Du bei Deinem letzten Lauf für die Strecke benötigt hast, wird ebenso als Standard angezeigt. Passe einfach die Minuten oder Sekunden an und schon bist Du fertig. Deine erreichte Geschwindigkeit Tempo wird Dir auch angezeigt.

Um eine neue Strecke zu planen, die Du in Deiner Umgebung ausprobieren möchtest, gehst Du auf das Register „Strecken“ und rufst die Karte auf, deren Zentrum Dein aktueller Standort ist. Tippe einfach die Punkte auf der Karte an, um Deine Strecke zu erstellen. Wenn Du fertig bist, wird die Streckenentfernung automatisch berechnet. Wenn Du diese Strecke häufig läufst, kannst Du sie als Standard einstellen.

Mit dem Läufertagebuch ist es kinderleicht, auch die Nutzungsdauer Deiner Laufschuhe zu erfassen. Alle noch nicht erfassten Entfernungen, die Du mit Deinen Schuhen bereits gelaufen bist, können der erfassten Gesamtzeit hinzugefügt werden. Du kannst jedes Paar einzeln erfassen und Du kannst ein Paar Schuhe als Standard für neue Laufeinheiten auswählen. Wenn ein Paar seinen Dienst getan hat, kann man das markieren.

Du kannst Dir auch einen Kalender ansehen, der zeigt, an welchen Tagen Du in letzter Zeit gelaufen bist. So kannst Du einfach entscheiden, ob heute mal wieder Laufen fällig wäre oder Du eine Pause machen solltest. Die App enthält auch Statistiken und Diagramme mit wöchentlichen, monatlichen und jährlichen Zusammenfassungen Deiner gelaufenen Distanzen, Zeiten und Geschwindigkeiten, sowie die Gesamtentfernung, die Du mit Deinen Schuhen zurückgelegt hast. Du kannst Dich auf bestimmte Laufstrecken konzentrieren, indem Du nach Etiketten filterst.

Mein Eindruck: Die App tut, was versprochen ist. Dennoch ist sie irgendwie auch einfach. Sie verzichtet auf Komfortfunktionen, wie man sie von anderen Lauf-Apps kennt (Stoppuhr, Health-Kit-Anbindung, Pulserfassung etc.). Dadurch ist sie aber auch nicht so überladen, wie manch andere Läufer-App. Man muss es für sich entscheiden, ob die Funktionen für sich selbst ausreichend sind.

Läufertagebuch  läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 9.0 oder neuer. Die deutschsprachige App braucht 6,9 MB  und kostet normal 3,99 Euro.

Das Läufertagebuch bietet als App mit wenig Speicherbedarf mehrere Statistiken über die Laufleistungen.

Das Läufertagebuch bietet als App mit wenig Speicherbedarf mehrere Statistiken über die Laufleistungen.

Mit dem Läufertagebuch kann man auch Laufstrecken planen und seine Laufschuhe verwalten.

Mit dem Läufertagebuch kann man auch Laufstrecken planen und seine Laufschuhe verwalten.

Stichworte: , , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Sport

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 5012 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen