Notfall-Diagnose auf iPhone oder iPad mit palmEM – heute kostenlos

| 17. März 2017 | 2 Kommentare

palmEM IconWenn ein medizinischer Notfall eintritt, ist es immer am Besten den Notarzt zu rufen. Manchmal ist man sich aber vielleicht auch nicht sicher, was da schmerzt oder um welche Krankheit es sich handeln könnte. Bevor man nun im Internet herumsucht und dabei auf Foren stößt, wo sich Laien schön über diese oder jene Krankheit, verschiedene Symptome und vielleicht sogar Diagnosen unterhalten, kann man auch in der App palmEM: Emergency Medicine Essentials & Urgent Care Quick Reference Pocket Guide nachsehen.

Die sonst zwanzig Euro teure Diagnose-App hat nur einen ganz entscheidenden Nachteil: Sie ist in englischer Sprache. Und wenn man die App tatsächlich nutzen will, sollte man schon verstehen, was zu den verschiedenen Krankheitsbildern geschrieben wurde. Dann kann sie tatsächlich ganz nützlich sein – auch wenn eine solche App, die übrigens auch von medizinischem Fachpersonal genutzt wird, den Besuch beim Arzt keinesfalls ersetzen kann.

Die App wird regelmäßig aktualisiert und ausgebaut und enthält so heute bereits hunderte von Krankheitsbildern. Zum Teil sind die Einträge auch mit Bildern illustriert.

palmEM: Emergency Medicine Essentials & Urgent Care Quick Reference Pocket Guideläuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.0 oder neuer. Die englischsprachige App braucht nur 19,4 MB und kostet normal 19,99 Euro. Sie enthält weder Werbung noch In-App-Käufe.

Grafisch schlicht, aber mit Infos und Abbildungen reich, präsentiert sich die medizinische Notfall-App palmEM

Grafisch schlicht, aber mit Infos und Abbildungen reich, präsentiert sich die medizinische Notfall-App palmEM

Stichworte: , , , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Medizin

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (2)

Trackback-URL | Kommentarfeed

  1. Tom B. sagt:

    Die app ist NICHT kostenlos, immer noch 19,99

  2. Nein, nicht immernoch, sondern schon wieder. War nur kurze Zeit gratis. Sorry.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 5392 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen