Ohne Erinnerung im Schneesturm, irgendwo. Hilfst Du? Lifeline: das Experiment ist gerade kostenlos

| 4. Januar 2017 | Ein Kommentar

Lifeline: Das Experiment IconVor etwa einem Jahr habe ich Euch zum Download von Lifeline… geraten, einem textbasierten Spiel, in dem Du die einzige Kontaktperson eines Menschen in Not bist. Über Textnachrichten kommuniziert diese Person mit Dir und führt Deine Empfehlungen aus. Du bist damit dafür verantwortlich, was diesem Menschen in der Folge passiert und ob er gerettet werden kann. Der erste Teil war ein solcher Erfolg, dass 3 Minute Games einige weitere Apps in dieser Art veröffentlichen konnte.

Zum ersten Mal ist nun Lifeline: Das Experiment (Englischer Name: Lifeline: Whiteout) kostenlos und wird voraussichtlich als neue App der Woche bis Donnerstag nächster Woche kostenlos geladen werden können.

In Lifeline: Das Experiment bekommst Du Textnachrichten von V. Adams, der ohne Erinnerung auf einem zugefrorenen See aufgewacht ist und weder seinen Namen weiß, noch sich an irgendetwas erinnern kann. Hier beginnt die Geschichte – deren weiterer Verlauf von Deinen Entscheidungen abhängt.

Tatsächlich könnte man selbst in eine solche Lage geraten und dann müsste man für sich dieselben Entscheidungen fällen. Es macht also Sinn, abzuwägen und das Risiko klein zu halten. Aber selbst dann kann etwas schiefgehen. Gut, dass man dann nochmal starten kann – das echte Leben erlaubt das ja meist nicht.

Interessant bei diesem Spiel finde ich die Verbindung, die man zu dieser virtuellen und ausgedachten Person entwickelt. Man hat Bilder vor Augen, wenn die Nachrichten eingehen, sieht förmlich das verunglückte Schneemobil, das jeden Moment im eiskalten Wasser versinken kann. Man überlegt, wie riskant es wohl sein mag, sich dem Schneemobil zu nähern. Kann das Eis brechen? Hält das Eis? Und man leidet mit der Person und freut sich, wenn etwas gelingt. So müssen sich Rettungskräfte fühlen, die nicht direkt an den Ort des Geschehens kommen können und deshalb nur Vorschläge und Anweisungen über das Telefon oder Funk geben können.

Deshalb eine klare Downloadempfehlung für dieses Spiel – ich würde mich freuen, wenn Ihr mal schreibt, wie es Euch gefällt.

Lifeline: Das Experiment läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Das Spiel in deutscher Sprache braucht 71,4 MB Speicherplatz und kostet normal entweder 1,99 und 2,99 Euro.

Ob Adams überleben kann und gerettet wird, hängt von Deinen Entscheidungen ab. Versetze Dich in seine Lage, wäge die Infos gut ab und entscheide dann, wie es weitergeht.

Ob Adams überleben kann und gerettet wird, hängt von Deinen Entscheidungen ab. Versetze Dich in seine Lage, wäge die Infos gut ab und entscheide dann, wie es weitergeht.

 

Stichworte: , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Spiele

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (1)

Trackback-URL | Kommentarfeed

  1. Sagter sagt:

    Vielen Dank, mal mitgenommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 5886 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen