Neuer Endlosrunner: Nosferatu – Twilight Runner für iPhone und iPad erschienen

| 20. Juni 2014 | 1 Comment

Nosferatu - Twilight Runner Iconmorphicon media AG und smuttlewerk interactive haben heute Nosferatu – Twilight Runner veröffentlicht. Das neue Spiel läuft auf  iPhone, iPad und iPod touch sowie via Google Play auf Android-Geräten. Der Titel ist als Free-to-Play-App zum kostenlosen Download verfügbar und soll frischen Wind ins Genre der Endless-Runner bringen.

Nosferatu – Twilight Runner ist der Nachfolger von Nosferatu – Run from the Sun, das bislang mehr als fünf Millionen Downloads und über 70.000 Sterne-Bewertungen von 4,5+ vorweisen kann. Die Knobloiden, eine gemeingefährliche Alien-Rasse, greift unaufhaltsam die Erde an. Mithilfe des finsteren Dr. Doctor erlangen die Außerirdischen sogar die gesamte Macht über den blauen Planeten. In der Rolle von Nosferatu, dem Helden des Spiels, liegt es nun an den Spielern, zurückzuschlagen und die Welt von der Plage aus dem All zu befreien. Verschiedene Tiere, die nach Spielfortschritt eingeführt werden, können von Nosferatu gegen Münzen “beschworen” werden und helfen dann zum Beispiel mit der Verlängerung des Magnet-Goodies, längerem Riesenwuchs und einem Multiplikator für die Punkte. Den ersten Begleiter, einen Wolf, gibt es als Geschenk.

Der grafisch ansprechende 2D-Endless-Runner besticht vor allem durch ein simples, jedoch leicht zu erlernendes und motivierendes Gameplay. Die Spieler sprinten und hüpfen durch eine fantasievoll gestaltete Welt, die ihre Reaktionszeiten stets auf die Probe stellt. Für die umgangenen Gefahren erhalten sie Belohnungen wie etwa neue Begleiter oder spezielle Boni.

Die Bedienung ist ganz einfach: Tippen zum Springen und doppelt Tippen für einen größeren Sprung. Nosferatu kann auch fliegen, da steuert man ihn durch Hoch- und Runterschieben des Fingers auf dem Display. Bis Nosferatu allerdings fliegen kann, braucht es eine Weile, da der Flugkraftanzeiger erst aufgeladen werden muss.

Etwas merkwürdig: Zur Verbesserung des Levels von Nosferatu muss man diesen manuell und für Münzen upgraden. Mit jedem Upgrade gewinnt Nosferatu Mini-Vorteile, zum Beispiel ganze ein Prozent mehr Punkte oder 0,25 Sekunden Schnellflug.

Man startet mit 15 Leben, die bei einem Spiel um eines reduziert werden. Ich habe versucht, diese 15 Leben aufzubrauchen, aber es gelang mir nicht, weil diese “aufgrund guter Leistung” automatisch wieder aufgefüllt wurden.Wahrscheinlich gibt es aber nach 15 Leben eine Zwangspause, die man mit Coins umgehen kann. Ich ergänze das später noch.

Gut finde ich, dass man in diesem Spiel nicht immer wieder die Strecke von Anfang an laufen muss, sondern der bereits zurückgelegte Weg addiert wird.  So nähert man sich den anderen Welten Stück für Stück an. Weniger fand ich die Ladezeiten nach jedem Versuch – das kann aber daran liegen, dass man ja mit jedem Lauf ein Stückchen weiter kommt.

Die App bietet Level-Up- und Pet-Systeme sowie regelmäßige Veranstaltungen. Die gesammelten Münzen kann man für Booster ausgeben, die einen Vorteil gewähren, aber nur für einen Versuch Gültigkeit haben, oder – wie oben beschrieben – für Upgrades und tierische Begleiter.  Nosferatu – Twilight Runner bietet ein Ranglistensystem für weiteren Ansporn.

Nosferatu – Twilight Runner läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0. Die App belegt 71,3 MB und ist komplett in deutscher Sprache.

Nosferatu – Twilight Runner läuft auf Android-Geräten ab Android-Version 2.3. Die App belegt 38 MB und ist dauerhaft kostenlos.

In Nosferatu - Twilight Runner steuerst Du den kleinen Nosferatu auf seinem Weg zur Rettung der Welt. Das Spiel ist abwechslungsreich gemacht und als Endlos-Runner eine gute Wahl.

In Nosferatu – Twilight Runner steuerst Du den kleinen Nosferatu auf seinem Weg zur Rettung der Welt. Das Spiel ist abwechslungsreich gemacht und als Endlos-Runner eine gute Wahl.

 

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Android-Apps, Kostenlose Apps, Neue Apps, Spiele kostenlos

Mehr zum Verfasser des Artikels ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (1)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

  1. Doris sagt:

    Hallo,
    schöne Seite. Leider nicht für mein Microsoft Lumia zu gebrauchen. Wäre toll, wenn hier auch für Microsoft einige Apps angeboten werden. Auch hier gibt es teure Apps hin und wieder kostenlos…
    LG Doris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 5196 access attempts in the last 7 days.

Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen