Drei Portraitveränderungs-Apps gerade gratis – ein witziger Spass

| 14. Dezember 2013 | Keine Kommentare

AgingBooth_IconWer mal seine Freunde etwas ärgern möchte, kann sich heute gleich drei verrückte Bildbearbeitungs-Apps für Portaitaufnahmen gratis laden und damit bei den anstehenden Feierlichkeiten für reichlich Verwunderung sorgen.

Die App AgingBooth für iPhone, iPod Touch und iPad lässt die Personen sofort um ein paar Jahrzehnte altern. So kann man einen Eindruck bekommen, wie man im hohen Alter aussehen könnte. Faktisch funktioniert das so, dass die App über das Bild einen Layer legt, der die fotografierte Person mit Falten und etwas grauerem Teint versorgt. Einstellmöglichkeiten sucht man leider vergeblich, aber man kann den Layer auf die Portraitaufnahme ganz leicht anpassen.

Die App BaldBooth funktioniert ganz ähnlich, nur dass hier eine Glatze simuliert wird.

Mit der App MixBooth kann man zwei Portraitaufnahmen zu einer Aufnahme zusammenfügen. Zur Vereinfachung und zum Üben kommt die App bereits mit einigen Beispielbildern.

Die entstandenen Bilder lassen sich speichern,  per Mail versenden, Kontakten zuordnen und drucken. Der Normalpreis der Apps, die ohne Werbung und In-App-Käufe auskommen,liegt bei jeweils 89 Cent.

Insgesamt sind die Apps alle drei recht witzig, man sollte aber wissen, wen man damit aufzieht, denn dünnhäutige Menschen könnten die Verwendung der Apps auch missverstehen.

 

Mit AgingBooth machst Du aus Freunden und Verwandten im Handumdrehen Greise. Mit etwas Geschick bemerken die den Umwandlungsprozess nicht mal. Da bekommt der Spruich "Mann, siehst Du aber heute alt aus" eine ganz neue Bedeutung...

Mit AgingBooth machst Du aus Freunden und Verwandten im Handumdrehen Greise. Mit etwas Geschick bemerken die den Umwandlungsprozess nicht mal. Da bekommt der Spruch „Mann, siehst Du aber heute alt aus“ eine ganz neue Bedeutung…

 

 

 

 

Stichworte: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Foto und Video

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 6649 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen