Witzige Beschreibung bei der gerade kostenlosen iPad-App Uhr+

| 25. September 2013 | Keine Kommentare

Uhr+_IconWer sich mal wieder richtig über eine App-Store Beschreibung freuen möchte, sollte sich mal den Text zu der gerade kostenlosen App Uhr+ ansehen. Wie der Text uns verrät, ist diese App die „letzte Schreibtischuhr“, die man auch als „Kippenuhr“ bezeichnen kann. Manchmal kann es es auch richtig interessant werden „Schneit es heraus?“ fragt der Text. Keine Sorge, mit der App Uhr+ holt man sich keinen Schneesturm ins Schlafzimmer.

Gut ist auch, dass die App „das Läutewerk“ nutzt und ein „Aufwachenslied“ abspielt. Und man kann sogar die „Autoschloßweise“ abwählen. Und dann noch die „großen Nickerchenknopfe“ – also da hat man schon was.

Es tut mir leid, aber wenn ich so eine Beschreibung lese, dann muss ich einfach lachen – und das wollte ich mal mit Euch teilen. Ähnliche Böcke schießt die App auch in den Hilfetexten, da fragt man sich wirklich, wer die geschrieben hat. Ein Beispiel: „Der Nachtmodus kann aktiviert werden durch das Hinabrutschen des Rollladens auf einigen von unseren Wetter-Apps, oder durchs Wischen (zweimal) auf den anderen.“ Alles klar?

Tatsächlich ist Uhr+ (Flip Clock) eine Uhren-App, die mit schönen Bildern von Flickr ergänzt und mit einer normalen Weckfunktion ausgestattet ist. Zusätzlich gibt es eine begrenzte Auswahl an Entspannungstönen und die Möglichkeit, eigene Musik zu nutzen. Interessant: Auch die eigenen Bilder aus dem Fotoalbum kann man als Diashow im Hintergrund anzeigen lassen. In den Einstellungen kann man auch verschiedene Übergänge zwischen den Bildern auswählen.

Uhr+ läuft auf allen iPads ab iOS 5.0, braucht 33,5 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Der Normalpreis der App beträgt 2,69 Euro.

Uhr+ Screenshots

Dioe Darstellung sieht auf meinem iPad etwas anders aus: Die Zeitanzeige ist kleiner, aber vielleicht muss ich noch „einen Rollladen herabziehen“, um diese Darstellung zu bekommen.

Stichworte: , , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Wetter

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 4981 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen