Die besten Apps zum Oktoberfest 2013 für iPhone und iPad

| 19. September 2013 | 2 Kommentare

Es geht wieder los: Das Oktoberfest startet dieses Wochenende auf der Münchner Theresienwiese. Dieses Jahr soll es im Bereich der Festzelte etwas anders laufen. So hat die Stadt München dafür gesorgt, dass es in den großen Bierzelten ganze Bereiche gibt, die nicht reserviert werden können. Damit will man erreichen, dass auch diejenigen, die nicht von einer Firma oder Organisation eingeladen wurden, auch die Chance auf einen Platz in den Bierzelten haben. 150.000 reservierungsfreie Plätze sollen so geschaffen worden sein.

Die wichtige Frage nach dem Preis für eine Maß Bier können wir auch schon beantworten: 9,40 Euro bis 9,85 Euro. Auch die Oide Wiesn wird 2013 wieder dabei sein. Hier wird die Tradition des Oktoberfestes hochgehalten. Da gibts Fahrgeschäfte aus den 20er Jahren, das Festzelt Tradition und das Zelt Herzkasperl.

Neu ist auch eine kostenlose Smartcard mit QR-Code, die nach dem Einscannen viele Informationen zum Oktoberfest liefert.

Garnicht neu ist der Dirndl-Code, der für Frauen und Männer gleichermaßen wichtig ist: Ist die Dirndl-Schleife links, heißt das, dass die Dirndl-Trägerin noch nicht vergeben ist, ist die Schleife rechts, ist die Trägerin in festen Händen. Ob das allerdings alle Besucherinnen und Besucher wissen?

Wer zum Oktoberfest fährt, kann sich, wie in den Vorjahren, wieder mit einer App ausrüsten, die ihm hilfreiche Infos zur Verfügung stellt. Zum Beispiel, in welchem Bierzelt noch Plätze frei sind und welche Bierzelte bereits wegen Überfüllung geschlossen wurden. Wir geben Euch einen kleinen Überblick über die aus unserer Sicht besten, kostenfreien Apps für einen unbeschwerten Besuch des Oktoberfestes:

Oktoberfest.de IconVon der Webseite Oktoberfest.de kommt die gleichnamige App Oktoberfest.de mit drei Livecams, Zeltbeschreibungen, Karte, aktuellen Oktoberfest-Nachrichten und einem Blutalkoholmesser, in den man einfach die Anzahl getrunkener alkoholischer Getränke eingibt und dann einen Annäherungswert angezeigt bekommt. mit dabei ist auch ein kleines Lexikon mit typisch bayrischen Begriffen und deren hochdeutscher Erklärung.

Wer mit der Anzahl der getrunkenen Maß angeben will, nutzt den integrierten Maßcounter und kann so seinen Freunden über facebook mitteilen, wieviel er schon intus hat. Empfehlen würde ich das allerdings nicht…

Ganz nett ist auch das Wiesn-Barometer. Hier wird angezeigt, wie voll es voraussichtlich beim Oktoberfest sein wird. Rot bedeutet „sehr voll“, gelb „gut besucht“ und grün „gemütliches Schlendern möglich“. Natürlich sind die Wochenenden schon durchgehend in rot gekennzeichnet.

Die App von der Datenwerk GmbH läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus), braucht iOS 5.1 und belegt 10,3 MB Speicherplatz.

Oktoberfest.de App für iPhone Screenshots

Die App Oktoberfest.de bietet einige grundlegende Informationen zum Oktoberfest. Wer beim Aufbau zuschauen möchte, kann das über die drei Webcams tun, die man über die App aufrufen kann.

Oktoberfest-Guide 2013 IconDer Oktoberfest-Guide 2013 bietet dem Besucher Orientierung auf der Theresienwiese, zeigt Zelte, Geldautomaten und sogar die nächsten Toiletten an, was ja durchaus sehr wichtig sein kann. Mit der GPS-Navigation und der integrierten  findet man den Weg zu seinem Ziel – was auch immer es sein mag – ganz einfach. Die von der Raiffeisenbank gesponsorte App bietet detaillierte Infos zu den Festzelten und Bewertungen.

Die Navigation der App befindet sich auf der linken Seite, die Symbole sind zumindest auf dem iPad, zu klein. So könnte es passieren, dass Nutzer nicht alle Funktionen finden. Da gibt es auch Vorstellungen der Fahrgeschäfte, Hinweise zu den After-Wiesn-Partys, einen Nachrichten-Bereich, Werbung von Trachtenläden für die richtige Ausstattung. Dazu mehrere Verzeichnisse mit Erste-Hilfe-Stationen, Polizei, Fundbüro und so weiter…

Der Oktoberfest-Guide läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 5.0 und belegt 29 MB Speicherplatz.

Münchner Oktoberfest 2013 IconUnser Favorit unter den kostenlosen Oktoberfest-Apps ist jedoch die App Münchner Oktoberfest 2013 – Wies’n 2013 von Renate Sewald. Hier fühlen wir uns am Besten informiert. Die App bietet alles, was wir bei den anderen Apps auch schon gesehen haben, hat dies aber besser aufbereitet. So sieht man bei der Festzelt-Übersicht gleich den aktuellen Bierpreis, erhält Antworten zu häufigen Fragen, kann eine Vorstellung der Oide Wiesn lesen, bekommt aktuelle Abfahrtzeiten der Öffentlichen Verkehrsmittel und manch hilfreichen Ratschlag mit auf den Weg. Hier gibt es auch ein kleines Telefonbuch mit möglicherweise benötigten Rufnummern, das aktuelle Wies’n-Wetter, einen Bayrisch-Übersetzer mit den Sprachen Hochdeutsch, Englisch und Italienisch.

Als bislang einzige App bietet diese auch Infos, wo geraucht werden darf und wie man als Rollstuhlfahrer auf der Wies’n zurechtkommt. Auch Tipps für Frauen und Mädchen für einen sicheren Wies’n-Besuch findet man in dieser App.

Die App bietet auch das Wies’n Programm, mit dem man sich informieren kann, was gerade wo stattfindet oder stattfinden wird. So hat man mit dieser App wirklich alle notwendigen Infos beisammen.

Münchner Oktoberfest 2013 – Wies’n 2013 läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 5.0 und belegt 18,3 MB Speicherplatz.

Münchner Oktoberfest - Wies'n 2013 Screenshots

Die wohl vollständigsten Informationen – gut aufbereitet präsentiert – zum diesjährigen Oktoberfest findet man in der App Münchner Oktoberfest 2013 – Wies“n 2013

my Wiesn IconWer lieber eine App mit Social-Network und Flirt-Potenzial möchte,  kann sich auch die App my Wiesn – DIE Oktoberfest Community – mit dem Gong 96,3 Wiesnradio kostenlos laden. Die App vom Radiosender Gong 96,3 bietet zusätzlich zu den üblichen Basisinfos eine lebendige Community zum Flirten und Verabreden. Man kann sich auch mit dem facebook-Konto anmelden und dann entscheiden, ob man angesprochen werden möchte.

Die App bietet auch aktuelle Wetterdaten, Maßcounter, persönliche Statistiken, Zeltbelegungsdaten und alle Infos von der Reisecommunity Tripwolf. Man kann über die App an diversen Plätzen einchecken, so dass Deine Freunde wissen, wo Du Dich gerade aufhälst. Gerade bei der Geräuschkulisse, die auf dem Oktoberfest herrscht, kann man mit dieser App die Kommunikation aufrechterhalten. Dazu müssen natürlich Deine Freunde auch die App installiert haben.

my Wiesn läuft auf iPhone und iPod Touch ab iOS 4.3 und benötigt 16,4 MB Speicherplatz.

Die Wies'n Community my Wien setzt auf den hohen Dlirtfaktor des Oktoberfestes, bietet aber auch sinnvolle Funktionen für Gruppen, die zusammen das Oktoberfest besuchen.

Die Wies’n Community my Wien setzt auf den hohen Flirtfaktor des Oktoberfestes, bietet aber auch sinnvolle Funktionen für Gruppen, die zusammen das Oktoberfest besuchen.

 

…die App Münchner Oktoberfest 2013

 

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Kostenlose Apps, Reisen kostenlos, Soziale Netze

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (2)

Trackback-URL | Kommentarfeed

  1. Martin Dobes sagt:

    Da gibt’s noch eine App zum Oktoberfest:

    Oktoberfest-Ninja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 5407 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen