Zeiterfassung OnSite Time Tracker ist gerade kostenlos und vielseitig verwendbar

| 14. Juli 2013 | Keine Kommentare

OnSite Time Tracker IconMit der App OnSite Time Tracker, die gerade statt 3,59 Euro kostenlos geladen werden kann, kannst Du sehr einfach Zeiten erfassen, wenn Du zum Beispiel Freiberufler, Handwerker, Anwalt, oder Außendienstmitarbeiter bist. Jeder, der Kunden besucht, kann diese App brauchen. Mit ihr werden Arbeitszeiten an verschiedenen Orten ganz einfach erfasst. Dazu nutzt die App den Ortungsdienst per GPS.

Dabei gibt es weder Beschränkungen von der Anzahl der Jobs noch von Dauer.  Auch pro Tag kannst Du unbeschränkt viele Jobs anlegen. Du kannst auch einen Stundensatz zu jedem angelegten Job hinterlegen. Über die Kalenderansicht kann man sich zu jeder Zeit ansehen, an welchem Tag man wo gearbeitet hat und wenn man einem Ort einen Job zugewiesen hat, loggt die App weitere Besuche und deren Dauer an diresen Orten automatisch mit.

Die App kann aber auch einen anderen Dienst leisten: Am Arbeitsplatz startest Du die App, gibst als Job Arbeit bei Müller AG ein und lässt sie dann im Hintergrund laufen. Schon hast Du eine Art Stechuhr, die Dich automatisch einloggt, wenn Du die Firma betrittst und ausloggt, wenn Du das Firmengelände verlässt. So kann man zum Beispiel die monatlichen Gesamtarbeitsstunden erfassen, was eventuell ja auch ein Anlaß für ein Gespräch mit dem Chef ergeben kann. Wenn man nämlich feststellt, dass man jedes Mal länger arbeitet als eigentlich vereinbart und bezahlt.

Die gesammelten Daten kann man als PDF oder CSV-Datei exportieren und dann ausdrucken oder weiterverarbeiten. Wichtig ist nur, dass man nicht vergisst, das Telefon regelmäßig aufzuladen, denn ohne Saft funktioniert die App natürlich nicht und das kann dann schon ärgerlich sein, wenn man zum Beispiel die Monatsstundenbelastung erfassen möchte und zwischendurch Tage fehlen.

OnSite Time Tracker Screenshots

OnSite checkt Dich automatisch an ausgewählten Orten ein und wieder aus, wenn Du den Ort verlässt. Damit kann man Arbeitszeiten messen, aber auch, wielange man im Fitness-Center war oder Fußball mit Freunden in der Kneipe geguckt hat.

Unsere Bewertung:

vier

Eine sehr gute Idee. Wer mit Zeiterfassung arbeitet, kennt das Problem: Wieder hat man vergessen, die Zeiterfassung zu starten oder zu beenden. OnSite Time Tracker nimmt einem genau das ab. Bei unserem Test war die Erkennung des Orten nur bedingt genau. Also der angezeigte Ort lag etwa 50 Meter entfernt. Da man in der App aber einen Umkreis festlegen kann, innerhalb dessen der Ort erkannt wird, ist das nur problematisch, wenn man mehrere Einsatzorte hat, die ganz dicht beieinander liegen.

Sinnvoll ist auch die Exportfunktion, denn dann kann man die erfassten Daten für Rechnungen oder Arbeitszeitnachweise verwenden. Also insgesamt eine praktische App für alle, die mal sehen wollen, wieviel Zeit sie eigentlich wo verbringen (man kann das nämlich auch fürs Hobby oder andere Gelegenheiten einsetzen).

Aber es gibt auch Kritik: So kann man leider bei den Jobs nicht eintragen, was genau man gemacht hat. Auch fehlt im Export-Dokument der Ort, an dem man gearbeitet hat. Das wäre aber doch in einigen Fällen sehr hilfreich. Und deshalb gibt das Fehlen dieser Spezifizierung der Arbeiten und das Fehlen des Ortes im Export einen Abzug in der Bewertung.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

vier_Sterne

 

Downloadlink:

Downloadlink Zeiterfassung OnSite Time Tracker

(3 MB)

Bemerkungen:

  • Die App läuft auf iPhone (ab iPhone 4 für volle Funktion), iPod Touch (ab 4. Generation) und iPad (Vergrößerungsmodus). Sie braucht iOS 7.0 oder neuer.
  • Laut App Store ist die App in deutscher Sprache, in Wirklichkeit ist es ein Mix aus Deutsch und Englisch
  • Normalpreis: 2,99 Euro
  • Aktualisiert am 15. Januar 2015

Stichworte: , , , , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Finanzen, Wirtschaft

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 5269 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen