Wie man Candy Crush Saga für iPhone und iPad trotz der Psycho-Tricks kostenlos spielt

| 20. Mai 2013 | 27 Comments

Candy Crush Saga IconDas Spiel Candy Crush Saga von King.com Limited für iPhone, iPod Touch und iPad haben wir nun bereits einige Wochen im Test. Das hochwertig gemachte Kombinationspuzzle ist auch seit Monaten in den Charts – als eine der beliebtesten kostenlosen Apps und eines der Spiele, mit dem am meisten Umsatz generiert wird. Also ein klassischer Fall von Freemium-Spiel? Ja und nein. Mehr ein ganz besonderes Beispiel, wie man durch psychologische Tricks und bewusste Verzögerungen mehr Spieler dazu animiert, kleine Beträge auszugeben. Man kann das Spiel aber auch kostenlos spielen – wenn man sich beherrschen kann.

Candy Crush Saga startet als Kombiniere 3-Spiel, welches am Anfang sehr einfach ist. Jeder Level startet mit einer Vorgabe: Man muss mit soundsoviel Zügen einen bestimmten Punktestand erreichen oder Früchte zum unteren Spielfeldrand bringen. Man pflügt zunächst durch die ersten Level und hat viele Erfolgserlebnisse. So beginnt das, was man eine Gewöhnung an das Spiel nennen kann.

Mit jeder neuen Levelwelt kommen Erschwernisse ins Spiel und die Ziele werden höhergesteckt. Da werden Bonbons in Sahne getaucht, die man erst auflösen muss, da gibt es Gelee – zuerst eine Stufe, dann sogar zwei Stufen. Später kommt Schokolade dazu, die sich ausbreitet, wenn man nicht direkt angrenzend Dreiergruppen von Bonbons auflösen kann. Später gibt es noch Zeitbomben, die man schnell loswerden muss.

Erst merkt man das kaum, doch mit der Zeit wird das Spiel immer zäher. Man schafft es nicht mehr so einfach, die gegebenen Ziele zu erfüllen. Und so muss man manche Level wiederholen und wiederholen. Doch plötzlich ist Schluß – denn nach fünf Versuchen legt das Spiel eine Zwangspause ein. Man muss entweder warten, bis sich das Spiel wieder mit neuen Leben aufgefüllt hat, oder das sofortige Weiterspielen für 89 Cent kaufen. Prinzipiell ist die Zwangspause zu begrüßen, denn sonst könnte man stundenlang spielen…

Ein weiterer Weg kann es sein, so genannte Booster zu kaufen, die dem Spieler Vorteile beim Lösen des Levels bieten. Einer kostet 89 Cent, zwei weitere je 1,79 Euro. Wir haben bisher widerstanden und werden das auch weiter tun.

Die Levelwelten gehen nicht nahtlos ineinander über: Ab Level 35 soll man für 89 Cent die nächste Levelwelt freischalten oder die App mit facebook verbinden und Freunde zuspammen. Viele Spieler wissen nicht, dass es auch anders weitergeht: Man kann sich um die Zahlung und facebook-Anmeldung drücken, wenn man an drei aufeinanderfolgenden Tagen jeweils eine Aufgabe (einen vorgegebenen Level) löst. So schafft man mit Geduld auch den Aufstieg in die nächste Levelwelt.

Ich stecke zum Beispiel seit Tagen bei Level 70 fest. Da hat man zwei Spielfelder, die miteinander verknüpft sind. Im rechten Feld sind alle Bonbonfelder mit zweifach Gelee unterlegt, dazu gibt es eine komplett gesperrte Reihe und ganz unten zwei Reihen mit der tückischen Schokolade. Man muss hier einerseits die Schokolade möglichst schnell loswerden (damit diese nicht weitere Felder übernimmt) und gleichzeitig bei begrenzter Zugzahl auch noch in 28 Feldern das doppelte Gelee entfernen. Das kann man nur schaffen, wenn man richtige Kombinationen aus 4er, 5er und 6er Ketten bildet und diese dann noch nebeneinander anordnet und dann auflöst. Mit Dreiergruppen allein schafft man nichts. Und genau das ist das Problem: Man verliert immer wieder Züge durch Dreierkombis und es rücken oftmals einfach nicht die dringend benötigten Farben nach. So kann man oft schon nach der Hälfte der Züge aufgeben, denn man hat keine Chance mehr.

Manchmal kommen aber auch die gewünschten Bonbons. Diese Level gehen dann oft so knapp aus, dass nur ein Feld mit Gelee übrigbleibt. Da ist die Verführung groß, für 89 Cent fünf weitere Züge zu kaufen, nur um den “verdammten” Level abschließen zu können.

Ähnlich ergeht es dem Spieler auch früher schon. Bei den Levels, wo man Nüsse und Kirschen nach unten aus dem Spielfeld fallen lassen soll, indem man sie Schritt für Schritt durch Auflösung von Dreier-, Vierer- oder Fünfergruppen nach unten transportiert, kommt man oft nicht weiter, weil die Früchte nicht mal auf dem Spielfeld erscheinen. Auch hier könnten 5 Zusatzzüge für 89 Cent öfter mal helfen, so denkt zumindest der ambitionierte Spieler…

Wir spielen das Spiel auf zwei Geräten. Wie gesagt, ich stecke bei Level 70 fest, meine Freundin ist schon bei Level 300 – und hat noch nie etwas bezahlt. Insgesamt bietet das Spiel nach dem jüngsten Update über 500 Level – da ist also noch viel Geduld nötig, wenn man das schaffen möchte, ohne dafür zu zahlen.

Unsere Tipps für das kostenlose Spiel:

  1. Denke immer einen bis zwei Züge voraus.
  2. Baue möglichst viele Vierer-, Fünfer- und Sechserkombis und bringe diese zusammen.
  3. Nutze jede Gelegenheit, gesperrte Felder zu öffnen, Gelee und später Schokolade  zu entfernen
  4. Wenn die Leben ausgehen: Spiel schließen, etwas anderes machen und spärter nochmal starten
  5. Keine Booster kaufen – sie garantieren nicht, dass Du den Level schaffst, sie machen es nur etwas einfacher
  6. Jeden Tag einmal das Booster-Rad drehen, die gewonnenen Booster sind gratis.
  7. Beim Übergang in eine neue Levelwelt: Einfach drei Tage lang freispielen
  8. Geduldig sein und sich nicht ärgern, wenn der Level nicht klappt.

Candy Crush Saga läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 5.0 oder neuer. Das Spiel ist in deutscher Sprache und belegt 44,1 MB auf Deinem Gerät.

Screenshots Candy Crush Saga

Links sieht man das Spielfeld. Rechts oben ist das Ziel angezeigt. Man sieht auf diesem Bild bereits zwei Erschwernisse: Die Cream-Felder müssen gesondert aufgelöst werden und unten rechts sieht man das Gelee, welches ebenfalls aufgelöst werden muss, um den Level abschließen zu können.
Auf dem rechten Bild siehst Du die Levelübersicht. Jedes Levelpaket hat einen “süßen” Namen. Bei jedem erledigten Level wird Deine Sternenbewertung angezeigt – und wenn Du über facebook auch gegen Freunde spielst, siehst Du hier auch den jeweils besten Spieler pro Level.

Unsere Bewertung:

dreikommafuenf

Das Spiel ist genial. Die Level sind schwer und so bietet es eine echte Herausforderung. Und doch reicht es bei uns nur für eine Hassliebe. Der Grund dafür liegt in den zahlreichen Versuchen, dem Spieler Geld aus der Tasche zu ziehen. Hier arbeitet der App-Herausgeber tatsächlich mit allen Tricks, die man sich vorstellen kann. Und ganz offenbar tappen auch viele Spieler in die aufgestellten Kostenfallen. Aus der Frustration, die auftritt, wenn man einen Level zum zehnten Mal nicht geschafft hat, kann man sich schließlich für nur 89 Cent freikaufen. Und mit weiterem Spielfortschritt ist man auch immer gespannter, was sich der Spiele-Entwickler für das nächste Levelpaket an Gemeinheiten ausgedacht haben mag.

Aus der Sicht des Entwicklers gesprochen, ist Candy Crush Saga eine tolle Gelddruckmaschine, die den Spieler in den Bann ziehen kann und ihn dann ordentlich und wiederholt zum Zahler macht.

Für uns ist es bisher der härteste Fall, in einem Freemium-Spiel durchzukommen ohne zu zahlen. Daher gibt es für die Psycho-Tricks der Entwickler und die Gefährdung der Spieler  auch einen Stern Abzug.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

vier

 

Downloadlink:

Download candy Crush Saga für iPhone und iPad

(44,1 MB)

 

(Aktualisiert: 12. Mai 2014)

Tags: , , , , , , , ,

Category: Kostenlose Apps, Spiele kostenlos

Mehr zum Verfasser des Artikels ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (27)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

Seiten, die auf diesen Beitrag verweisen

  1. Die beliebtesten Artikel und Apps 2014 bei App-kostenlos | App-kostenlos.de | 2. Januar 2015
  1. Dietmar sagt:

    Hallo,

    diese App gibt es schon immer kostenlos! Wahrscheinlich bekommt ihr Geld, damit ihr die App hier vorstellt. Echt schade, dass ihr bezahlte Beiträge postet!

    Ich fühl´ mich etwas verarscht.

  2. Hallo Dietmar,

    klar, die App ist schon immer kostenlos. Wenn Du den Artikel gelesen hättest, dann würdest Du auch die Begründung dafür finden. Geld würde für so einen doch eher kritischen Artikel wohl kein App-Herausgeber zahlen wollen. Insofern brauchst Du Dich nicht verarscht fühlen, denn hier geht es nur darum, mal aufzudecken, wie manche App Entwickler mit psychologischen Tricks die Nutzer animieren, Geld für die im Download kostenlose App auszugeben.

    Die Redaktion

  3. Dennis sagt:

    Man kann natürlich auch einfach immer die ipad uhrzeit manuel vorstellen… 😉 dann kann man immer sofort weiter daddeln

  4. Das geht aber nur begrenzt. Wir haben das auch mal ausprobiert – wenn man die Zeit dann wieder zurückstellt, bemerkt die App den Trick und verlängert die Zwangspause entsprechend.

  5. Anneke sagt:

    Bin eigentlich ganz froh, dass man nach Verlust der 5 Leben eine Zwangspause einlegen muß – sonst würde ich den ganzen Tag spielen, macht riesig Spaß!

  6. Schlubbs sagt:

    Doch, das mit der Uhrzeit funktioniert einwandfrei.
    Minimiert das Spiel, geht in die Einstellungen und stellt die Zeit auf “manuell” um eine Stunde vor. Dann geht Ihr wieder ins Spiel und habt 5 Leben. Dann geht Ihr wieder in die Einstellungen und setzt die Uhr auf “Automatisch einstellen”. Damit bekommt ihr niemals eine -12345 Minuten Anzeige 😉

  7. René sagt:

    Wenn man die Uhrzeit beim iPad Nach dem vorstellen wieder zurück stellt merkt sich das die App. Zwar. Aber wenn man die App. Löscht und Neu installiert ist alles wieder ok. Vorausgesetzt man spielt auch bei Facebook. Denn von da wird synchronisiert. 😉

  8. Das ist natürlich ziemlich viel Aufwand, oder?

  9. Ursula sagt:

    Ich seh aber auf der App nirgends irgenwelche Levels angegeben, mit denen ich mir die nächste Welt ohne Facebook oder Geld freischalten kann. Bin ich blind?

  10. Wenn Du den letzten Level einer Welt gespielt hast, hast Du die Auswahl über facebook oder das Zahlen von 89 Cent weiterzuspielen, aber dazu gibt es auch den Punkt “Aufträge spielen”. Hier gibt es dann die Möglichkeit, drei vom System ausgewählte Level noch einmal zu spielen und so die nächste Welt freizuschalten. Pro Tag kannst Du nur eine Aufgabe erfüllen, das Weiterkommen kostet Dich also drei Tage Zeit. Interessant: Ich habe den Eindruck, dass die Schwere dieser drei Level variabel ist und das System dabei Deine bisherige Leistung als Maßstab nutzt. Schaffst Du allerdings diese Aufgaben trotz mehrfacher Wiederholung nicht, wird der Schwierigkeitsgrad reduziert.

  11. komacrew sagt:

    Und wann taucht diese Mitteilung “Aufträge spielen” auf bei mir geht garnichts. Facebook Verbindung funktioniert zwar aber bringt mich nicht in die nächste Welt und Aufträge gibt es bei mir garnicht erst. Bleibt also nur entweder bezahlen oder aber einfach löschen, obwohl ich das Spiel eigentlich ganz cool finde

  12. Ursula sagt:

    Geht mir genau so…. *seufz*

  13. Julia sagt:

    Wieso kann ich mich nicht mehr mit Facebook verbunden? Da steht immer Sitzung ist abgelaufen bitte melde dich erneut an?!??

  14. Ursula sagt:

    Also ich hab vorhin grad aufm iPad einen Level abgeschlossen. Da gibts definitiv keinen Hinweis auf “Aufträge spielen”! 🙁

  15. Kirill sagt:

    Aufträge kriegt ihr nur wenn ihr euch aus Facebook auslogt. Und um 5 weitere leben zu kriegen müsst ihr(1). spiel starten.(2). zeit manuel um 1 tag vorstellen.( 3).wieder auf das spiel gehen(4).wieder Uhrzeit auf automatisch stellen. Bin schon bei level 195 und das inerhalb von 4 wochen:)

  16. Danke Kirill für diesen wertvollen Hinweis. Also: Bei facebook ausloggen – und schon seht Ihr die Aufträge für das nächste Level-Pack.

  17. höhn sagt:

    Level freischalten bei candy crash saga????

  18. Nik sagt:

    Seit ich ein update gemacht habe verbinden sich candy nicht mehr mit FB
    Hab schon geloescht und neu geladen – nix
    Hat jemand nen tip????

  19. Nik sagt:

    Spiele auf iPod
    An PC funzt es noch …

  20. Torsten sagt:

    Hallo

    Warum gibt es bei gleichem Level
    verschiedene Aufgaben, jenachdem ob man auf dem Iphone spielt oder auf dem Laptop???

    Danke

  21. Jimmy sagt:

    Hallo
    Da ich nicht bei Facebook angemeldet bin, ist ausloggen nicht möglich! Aufträge erscheinen bei mir aber auch nicht. Kann jemand helfen? Wie komme ich an die Aufträge, um freigeschaltet zu werden und weiter spielen zu können?

  22. Wir haben aktuell den Verdacht, dass die Level herausgepickt werden, bei denen Du Dich schwer getan hast – und das können auf verschiedenen Geräten auch unterschiedliche Level gewesen sein.

  23. Auf welchem Gerät spielst Du denn?

  24. Jimmy sagt:

    Ich spiele auf einem Android-Tablet

  25. Daniela sagt:

    kann ich die 0,89 € auch anders als mit Kreditkarte zahlen ?
    wenn ja, wie ?
    meine prepaid-kreditkarte wurde nur einmal akzeptiert und jetzt nicht mehr.

  26. Daisy sagt:

    Warum sind Leute immer so entsetzt wenn Entwickler für ihre Arbeit tatsächlich Geld haben wollen? Lieber froh sein dass man soviel gratis machen kann…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 4730 access attempts in the last 7 days.

Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen