Erweitere Deine Kontaktdaten um den Mobilfunkprovider – und spare Geld beim Telefonieren

| 15. April 2013 | Keine Kommentare

PIMP_IconGerade bei den Mobilfunk-Discountern heisst es immer so schön, dass man unbegrenzt innerhalb des Netzes dieses Discounters telefonieren kann. Aber wie findet man raus, wer eigentlich welchen Mobilfunk-Provider nutzt? Hier hilft die gerade kostenlos angebotene  deutsche App PIMP – People in my Pocket. Mit ihr findet wird bei Euren Kontakten die Mobilfunknummer um das Symbol des Providers ergänzt. Du kannst auch eine einzelne Nummer in die App eingeben (unter Nummer, Mitte unten), zu der Dir PIMP dann den verwendeten Provider anzeigt.

Damit eignet sich die App besonders für alle, die keine Gesprächsflatrate für alle Netze haben und wissen möchten, wer vor ihren Kontakten in welchem Netz und mit welchem Provider unterwegs ist. Durch die Mitnahmemöglichkeit der mobilen Rufnummern ist es ja nicht mehr automatisch so, dass die Rufnummern tatsächlich bei dem Mobilfunkprovider sind, der die jeweilige Vorwahl häufig nutzt oder früher immer vergeben hat.

Zusätzlich kann man auch sehen, ob die Nummer von einem Provider zum anderen Provider umgezogen wurde. Dazu tippt man nur auf das farbige Providersymbol. Tippt man in der laufenden App auf „mehr“, kann man sich auch eine Statistik anzeigen lassen, die verrät, welcher Provider wie oft bei Euch im Adressbuch vorkommt.

Eine weitere nützliche Funktion der App ist die Backup-Möglichkeit. Hier werden dann alle Kontakte im vCard-Format gespeichert und als Zip-Archiv gepackt. Man kann das dann über iTunes auf einen Rechner laden.

PIMP - People in my Pocket Screenshots

Zu jeder Rufnummer Deiner Kontakte fügt PIMP ein kleines Provider-Symbol hinzu. Die App weiß auch, welche Nummer von wem zu wem übertragen wurde und wertet Deine Kontakte statistisch aus. Mit PIMP kann man auch ein Backup aller Kontakte erstellen und über iTunes an den PC oder Mac übertragen.

Unsere Bewertung:

fuenf

Einfache Bedienung, sofort Ergebnisse und Sicherheit, bewusster zu telefonieren, da man den Provider der Kontakte kennt.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

viereinhalb

 

Downloadlink:

Download PIMP mobilfunkprovider Anzeige für das iPhone

(2,6 MB)

Bemerkungen:

  • PIMP läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 4.3 oder neuer
  • Die App ist in deutscher Sprache
  • Normalpreis: 99 Cent

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Referenz

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 5285 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen