Die neue App ColorSay sagt Blinden die Farben an – und ist diese Woche gratis

| 3. April 2013 | Ein Kommentar

ColorSay IconSehen ist nicht selbstverständlich, viele Menschen sind blind. Aber auch wer sehen kann, ist nicht immer dazu in der Lage, Farben zu erkennen. Man denke dabei nur an die Rot-Grün-Blindheit. Viele Anwender wissen gar nicht, dass es auch eine Rot-, eine Grün- oder eine Blaublindheit gibt. Und das sind noch längst nicht alle Krankheitsbilder, die das Farbsehen betreffen.

Die Universal-App ColorSay – Hör‘ die Welt in Farbe (CSY) für das iPhone und das iPad tritt zurzeit noch völlig kostenfrei an, um diesen Menschen ihren Farbensinn zu ersetzen. Bei ColorSay handelt es sich um einen Farbscanner, der die Kamera vom iPhone oder vom iPad verwendet. Die aktuelle Umgebung des Anwenders wird von der App abgetastet, um die Farbe im Sucher zu erkennen. Es stehen zwei Abtastmodi bereit. Der Flächenmodus mit variabler Fenstergröße spannt einen Suchbereich auf und ermittelt die dominante Farbe in diesem Segment. Deutlich genauer ist der Punktmodus, der ein Fadenkreuz zur Hilfe nimmt, um die exakte Farbe eines anvisierten Objektes zu ermitteln.

Wer sich wundert, dass ColorSay Farbnamen wie „Antikweiß“, „blasses Goldrutengelb“, „Limonengrün“ oder „Dunkles Khaki“ ausgibt, muss wissen, dass die App fünf Farbsätze kennt, die sich in den Einstellungen austauschen lassen. Von Hause aus ist der Farbsatz „Internet – W3C CSS“ aktiv, der 140 Farben beim Namen nennt. Es gibt alternativ auch den einfachen Farbensatz mit 16 und den erweiterten Farbensatz mit 36 Einträgen. Der Modus „Druckfarben – RAL klassisch „kennt sogar 215 Farben. Und alle zusammen versorgen die App bereits mit 386 Farbnamen.

Die ermittelte Farbe wird in der App als Text angezeigt, aber auch laut ausgesprochen. Parallel, besser aber alternativ dazu lassen sich auch verschiedene Klangsätze aktivieren. Dann ertönt passend zur Farbe ein Ton und gibt dem blinden oder farbsehbeschränkten Anwender auf diese Weise einen dezenten Hinweis.

Entwickler Stephan Trimper: „Soll ColorSay auch im Dunkeln oder im Dämmerlicht eine Farbe ermitteln, muss die LED-Leuchte des Apple-Geräts eingeschaltet werden, um die Szene für den Farbscanner besser auszuleuchten.“

Colorsay Screenshots

Colorsay scannt den Bereich, auf den man mit dem Gerät zeigt und sagt die Farbe an.

Unsere Bewertung:

vier

Eine sinnvolle App nicht nur für Blinde oder Menschen mit Farbunterscheidungsproblemen. Ich bin jetzt einige Minuten im Büro herumgelaufen und habe alle möglichen Objekte ins Visier genommen. Oft erkennt das Programm direkt die richtige Farbe, etwas Schwierigkeiten gibt es bei leicht vergilbten Weißtönen. Auch wenn man zu wenig Licht hat, erschwert das die Farberkennung deutlich. Da iPads ja ohne Blitz auskommen müssen, ist somit die Nutzung auf dem iPhone vorzuziehen.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

fuenf

 

Downloadlink:

Download Farberkennungs-App ColorSay

(38,8 MB)

Bemerkungen:

  • Die App ist in deutscher Sprache (Niederländisch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch über Einstellungsmenue wählbar)
  • ColorSay läuft auf iPhone, iPod Touch (ab 4. Generation), iPad (ab 2. Generation) und iPad Mini. Das Programm braucht iOS 5.1 oder neuer
  • Kostenlos nur diese Woche
  • Beitrag aktualisiert am 12. Dezember 2014

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Tools

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Kommentare (1)

Trackback-URL | Kommentarfeed

  1. Die App ist eine optimale Lösung damit Farbenblinde,Sehbschwache und Blinde Menschen ihre Hilfsmittel allesamt kompakt auf ein Gerät haben statt tausende Hilfsmittel zuhause rumliegen zu haben.Obwohl diese App noch verbesserungswürdig ist.Den die Farberkennung sagt nicht immer die korrekte Farbe an. Zum anderen sollte daran gedacht werden das die App eine Einstellung für alle Landessprachen haben sollte. Denn diese App sagt die Farben nur in Englisch an. Aber nicht alle App Nutzer beherschen die englische Sprache. Besonders an die älteren Menschen die noch nicht in der Schule Englisch gelernt haben, weil es das Fach Englisch in ihren Schulen zu ihrer Schulzeit noch nicht gab. Auch die Funktionen und ihre Einstellungen ist verbesserungsbedürftig weil sie nur in Englisch geschrieben an Funktionen und Einstellungen steht und auch nicht vorgelesen werden. Denn ein hochgradig Sehschwacher oder blinder Mensch die Dastellung als Displayanzeige nicht sehen kann.Zusammengefasst die App bringt im Moment nur den Vorteil das man zuhause weniger Hilfsmittel rumliegen hat und nicht mehr braucht da man auf sein Smartphon und I Phone fast schon alle Hilfsmittel als App instalieren kann, und einen Nutzer der Englsch als Landessprache beherscht. Die Fehler der falschen Farbermittlung sollten schnell beseitigt werden um die Menschen die keine Farben erkennen nicht irre geführ werden. Denn sonst würde jeder Mensch der keine Farben erkennen kann glauben er hat,zB eine weiße Hose an obwohl sie Beige ist.Dies kann unter Umständen auch mal peinlich sein wenn man bunt zusammengewürfelt und was nicht zusammen passt in der Öffentlichkeit herumläuft. Ich hoffe die Macher dieser App haben für meinen Komentar Verständnis. Ich würde mich jedenfalls über ein verbessertes Update freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 6664 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen