Etwas Lesestoff für Ostern auf dem iPad – Geschichten über Menschen von brand eins

Mikroökonomie IconJa, da muss man zweimal hinsehen: Die noch bis 12. April kostenlos angebotene iPad-App Mikroökonomie stellt die kleinste wirtschaftliche Einheit vor: Den Menschen selbst. Ich habe das Wort Mikroökonomie bewusst aus dem Titel rausgenommen, weil ich Euch nicht verschrecken möchte. Das Wirtschaftsmagazin brand eins hat in dieser App 145 Geschichten über Menschen aus der ganzen Welt zusammengeführt. 145 verschiedene Menschen, mit unterschiedlicher Herkunft, ihren eigenen Berufen und Berufungen. Wieviel haben sie zum Leben, wofür geben sie ihr Geld aus und welche Wünsche und Träume haben sie?

Die Idee war von brand eins Redakteur Peter Lau und ab Februar 2000 erschien jeden Monat eine Geschichte in der Serie Mikroökonomie im Heft. Gabriele Fischer, Chefredakteurin von brand eins verspricht, dass die Beiträge eine ganz eigene Sicht der Welt vermitteln.

Je nachdem, wie man das iPad hält, bekommt man Zugriff auf unterschiedliche Inhalte. Die App enthält zum Beispiel ein Dossier mit Statistiken zu allen Ländern (nicht immer top-aktuell), aber durchaus ein Anhaltspunkt, da diese Zahlen in Relation zu Deutschland gesetzt sind. Im Mittelpunkt stehen aber diese 145 doch sehr verschiedenen Menschen und es ist sehr interessant, die Geschichten zu lesen, die in den letzten 13 Jahren im Wirtschaftsmagazin brand eins erschienen und nun erstmals in einer App für das iPad vereinigt sind.

Und wenn man Freude an den Geschichten in der App hat, kann man sich jeden Monat auf eine neue Vorstellung freuen. Wenn man Push-Nachrichten erlaubt, meldet sich die App, wenn eine neue Geschichte erschienen ist.

Mikroökonomie Screenshots

Kreativität im Layout ist ja wunderbar, bei dieser App haben die Kreativen allerdings Oberhand gewonnen und der Leser muss sich erst mit den Kniffen anfreunden, die es braucht, um die Artikel und Statistiken ordentlich lesen zu können. Da wäre weniger mehr gewesen…

Unsere Bewertung:

viereinhalb

Zu 5 Sternen hat es leider trotz der guten Inhalte noch nicht gereicht. Die App hat noch ein paar Kinderkrankheiten in der Benutzerführung. Hier wäre eine kleine Einführung in die Ideen des Designers ganz hilfreich, so dass man auch gleich verstehen kann, dass man die Info-Blöcke verschieben kann und dass die Landkarte freigerubbelt werden muss, um zu den Geschichten zu kommen. Wir freuen uns auf weitere Beiträge…

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

viereinhalb

QR-Code zum Download:

QR-Code der iPad App Mikroökonomie

Downloadlink:

Download Mikroökonomie

(94,5 MB)

Bemerkungen:

  • Die App läuft auf iPads ab iOS 6.0 (das schließt leider das iPad 1 aus und ist ziemlich unsinnig, aber typisch für Entwickler, die Zeit sparen wollen)
  • Die App ist kostenlos bis 12. April, danach wird sie 1,79 Euro kosten

(Markus Burgdorf)

Stichworte:: , , , , , , , , ,

Kategorie: Bildung, Bücher, Die App des Tages, iPad Exklusiv

Über den Autor des Beitrages: ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bad Behavior has blocked 10416 access attempts in the last 7 days.

banner