Alle Apps von Korg zum halben Preis – aber nur bis 20. März 2013 + eine gratis Musik-App

| 13. März 2013 | Keine Kommentare

Korg iLECTRIBE IConWer sich etwas professioneller mit Musik auf dem iPad beschäftigt, hat von heute an eine Woche Zeit, seine Sammlung an KORG Apps zum halben Preis aufzustocken. Da spart man schon relativ viel, da zum Beispiel die richtigen Synthesizer-Apps KORG iPolysix und KORG iMS-20 normal 28 Euro kosten.

Eine der Apps, der KORG  iKaossilator, ist als Universal-App ausgelegt, der funktioniert also auch auf iPhone und iPod Touch. Wobei Touch hier gleich die richtige Richtung vorgibt. Mit Hilfe eines Pads kannst Du hier 150 verschiedene Klänge für jede Art von Dance-Musik allein durch Fingergesten erzeugen. Man kann seine Fingerfertigkeit und die sich daraus ergebenden Klänge aufnehmen und als Audiodatei exportieren. Durch den Loop-Sequenzer kann man 5 verschiedene Loops übereinander legen, 50 verschiedene Loops sind schon dabei.

iKaossilator Screenshots

Links siehst Du das Pad, auf dem Du mit Deinen Fingern die verschiedenen Sounds erstellst, in der Mitte sind die voreingestellten Loops abrufbar.

Mit dem KORG iPolysix App-Synthesizer begibt man sich auf eine Zeitreise in die 80er Jahre, hier ist nämlich der Polysix polyphonic Synthesizer für das iPad nachgebaut worden. Der war damals am weitesten verbreitet, weil er als einziger im Markt sechs Stimmen darstellen konnte. Die App bietet nun zwei Polysix  Einheiten, eine Drum Machine und einen Mixer.

KORG iPolysix Synthesizer App für das IPAD - Screenshots

Mit dieser Synthesizer-App springt Ihr direkt in die 80er Jahre, wo der 1981 eingeführte Polysix sehr erfolgreich war

Der KORG iMS-20 ist eine Art Nachbau des KORG MS-20 Synthesizers, der mit einer Drum Machine und Korgs Kaoss Pad ausgestattet wurde. Er kommt mit einem 16 Stufen Sequencer, der auf dem KORG SQ-10 basiert. Mit dieser App kann man Musik erstellen und diese dann per Soundcloud teilen. Natürlich gibt es auch hier ein Keyboard, bei dem man wählen kann, ob man 22, 26 oder 29 Tasten nutzen möchte. 14 Effekttypen bringt der Synthesizer mitund einen Mixer mit 7 Kanälen.

KORG iMS 20 iPad Synthesizer

Also genug Drehknöpfen und Regler hat er auf jeden Fall: der KORG iMS 20.

Für Dance-Music ist der KORG iELECTRIBE interessant, der innerhalb der Aktion nur 8,99 Euro kostet. Die App ist eine orginalgetreue Nachbildung der kompletten Sound-Engine und Sequencerstruktur des historischen ELECTRIBE-R. Ich verstehe davon zu wenig, um mir ein Urteil zu erlauben, was die App tatsächlich kann, aber zum halben Preis kann man das ja mal ausprobieren.

KORG iELECTRIBE Screenshots

iELECTRIBE simuliert einen analogen Synthesizer, mit dem man Sounds und Grooves aufbauen kann.

Die App gibt es auch in einer Gorillaz-Edition, die Samples des vierten Gorillaz-Albums „The Fall“ beinhaltet und 128 neue Sounds sowie 64 neue Patterns bietet. Das Design dieser App ist schon einen Hingucker wert…

KORG iELECTRIBE Gorillaz Edition

Das Ding sieht ja schon ziemlich scharf aus…

Wir wären nicht App-kostenlos, wenn wir nicht noch auch eine kostenlose Musik-App für Euch gefunden hätten: Schaut Euch mal PatternMusic MXXIV für das iPad an. Mit dieser App kann man ganz einfach auf dem iPad Musik entstehen lassen. Dazu gibt es vorkonfigurierte Musikschnipsel, die man durch neue Anordnung immer wieder anders hören kann. Die App bietet eine Einführung in englischer Sprache und erstaunliche 50 Musikinstrumente, deren Sound man in verschiedenen Weisen auch verändern kann. Dadurch ist die App sehr vielfältig und bietet genug Möglichkeiten, um damit tatsächlich neue Songs entstehen zu lassen. Man muss sich aber damit beschäftigen und die Tutorials nutzen, um den vollen Umfang der App erfassen zu können.

Stichworte: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: App-Aktionen

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 5407 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen