Supermagical ist gerade kostenlos – Zeichentrick-Spiel in deutscher Sprache

| 6. Februar 2013 | Keine Kommentare

Supermagical IconDas gerade kostenlose Spiel Supermagical richtig einzuordnen ist nicht ganz einfach: Die Universal-App bietet Elemente verschiedener Spielgenres. Sie wurde von iTunes für die Vorstellung der Besten Apps 2012 ausgewählt, also lohnt das Ansehen, insbesondere, wenn die App kostenlos angeboten wird.

Du bist die etwas tollpatschige Zauberin Nina, die durch einen missratenen Zauberspruch die Minxe gerufen hat, kleine Kreaturen aus der Unterwelt, die Nina nun wieder vertreiben muss. Dazu bereist Nina viele verschiedene Orte und versucht dort, durch gezielte Schüsse mit der Minx-Kanone die heranrückenden Minxe zu vertreiben. Das gelingt, wenn man auf eine Gruppe von Minxen ein gleichfarbiges Minx abfeuert. Wenn sich die Gruppen dann auflösen, entstehen Münzen, die man einsammeln sollte.

Mit diesen Münzen kann man sich im Shop Bonbons und Gegenstände zum Zaubern kaufen. Mit den Bonbons kannst Du die Farbe Deiner Kanone ändern – und das ist sinnvoll, wenn Du strategisch die richtige Farbe zum besten Zeitpunkt abschießt. Wenn da nämlich andersfarbige Minxe dranhängen, gibt es mehr Münzen zum Einsammeln.  Das Schießen läuft auf Zeit – und die ist recht knapp bemessen, wenn man einen Level, beziehungsweise einen Ort mit zwei oder gar drei Sternen abschließen möchte.

Dazu gibt es unterwegs noch Mini-Spiele, wie zum Beispiel ein Memory, in dem man weitere Münzen gewinnen kann. Um neue Level freizuschalten, brauchst Du verschiedene Gegenstände, die Du auch im Shop kaufen kannst. Du befreist dann Deine in der Unterwelt gefangenen Freunde, die Dir dafür dann zur Seite stehen und Dir so besondere Fähigkeiten verleihen. Um diese jedoch aktivieren zu können, brauchst Du Zauberlimonade. Da gibt es zum Beispiel Elifo, die drei Minxe auf einmal verschlingen kann, allerdings keine grauen und weißen Minxe und keine Bomben.

Zwischendurch gelangt man durch Tippen auf den Leuchtturm in den Konferenzraum, indem man aber erst im Verlaufe des Spiels mehr und mehr machen kann. Hier kann man die eingesammelten oder im Shop gekauften Gegenstände zum Zaubern verwenden, die Funktionen der befreiten Elfen und Freunde überprüfen und später auch mit Hüten und Haustieren etwas anstellen. Es wird also mit jedem Level etwas komplexer. Insgesamt gibt es wohl 30 Stationen (Level) im Spiel.

Ich bin jetzt noch nicht so weit gekommen, dass ich beurteilen kann, ob die In-App-Käufe zwingend werden. Da man jeden Ort mehrfach spielen kann, gibt es meiner Meinung nach auch genug Münzen zum Kauf der Freischaltungsgegenstände.

Mit dem gerade erschienenen Update ist es nun auch möglich, Supermagical mit Freunden zu spielen. Dafür gibt es besondere Regeln, die unter dem Mehrspieler-Button erklärt werden. Die Mitspielersuche läuft über das Gamecenter.

Supermagical Screenshots

In Supermagical werden die „Minxen“ nicht müde, gegen die Zauberin Nina vorzurücken – hier hilft nur gezieltes Schießen mit den richtigen Farben.

Unsere Bewertung:

viereinhalb

Der wahre Puzzle-Charakter des Spiels offenbart sich erst auf den zweiten Blick. Während man zunächst noch glaubt, dass man einfach nur die richtige Farbe auf die Minx-Gruppen feuern soll, offenbart sich dann doch, dass es etwas mehr braucht, um wirklich gut zu sein. Vorausschauendes Handeln, sehr gute Präzision und auch mal über die Bande spielen – dann wird das Spiel recht lustig.

Nutzerbewertung im deutschen App Store:

viereinhalb

QR-Code zum Download:

Download Supermagical für iPhone, iPod Touch und iPad

Downloadlink:

Download Supermagical

(456 MB)

Bemerkungen:

  • Das Spiel ist komplett in deutscher Sprache
  • Kompatibel mit iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPod touch (3. Generation), iPod touch (4. Generation), iPod touch (5. Generation) und iPad. Erfordert iOS 4.3 oder neuer. Diese App ist für iPhone 5 optimiert.
  • Normalpreis: 89 Cent

Stichworte: , , , , , ,

Kategorie: Die App des Tages, Spiele

Über den Autor ()

Markus Burgdorf startete App-kostenlos.de im Januar 2010 und hat seitdem über 10.000 Apps getestet. Mittlerweile berät er über die App Agency App-Herausgeber in den Bereichen Vermarktung von Apps, Entwicklung von Apps, Internationalisierung und arbeitet mit seinen Kunden daran, das Nutzererlebnis bei der Verwendung von Apps zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Behavior has blocked 5356 access attempts in the last 7 days.

banner
Diese Webseite verwendet Cookies um eine bessere Benutzererfahrung zu erstellen. Wir nehmen an, dass dies ok ist, aber es kann jederzeit deaktiviert werden, falls gewünscht. Mehr Infos | Schließen